Erweiterte Funktionen


Henkel erwartet starkes Umsatzwachstum - Deutsche Bank verkauft die mit Archegos Capital verbundene Aktienbestände




01.04.21 14:05
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die europäischen Aktienmärkte notieren am Donnerstag im Plus, so die Experten von XTB.

Die Indices aus den Niederlanden, Großbritannien, Österreich und Belgien seien die europäischen Top-Performer. Der deutsche Leitindex und der französische CAC40 (ISIN: FR0003500008, WKN: 969400) würden rund 0,4% höher notieren. Das OPEC+-Treffen sei das Schlüsselereignis des Tages, aber es könnte begrenzte Auswirkungen auf die Märkte haben, da weithin angenommen werde, dass die Gruppe eine Verlängerung der Produktionskürzungen beschließe.

Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) habe heute zum ersten Mal die Marke von 15.100 Punkten erreicht. Die Aufwärtsbewegung sei an der oberen Begrenzung des sehr steilen kurzfristigen Aufwärtstrendkanals gestoppt worden. Die untere Begrenzung des Kanals und die erste zu beachtende Unterstützung befinde sich bei ca. 15.060 Punkten. Die nächste kurzfristige Unterstützung befinde sich etwas tiefer bei 15.035 Punkten und werde durch frühere Preisreaktionen sowie das 161,8% Retracement der am 18. März begonnenen Abwärtsbewegung markiert. Falls dies nicht ausreiche, um die Bären zu stoppen, könnte ein wichtigeres Unterstützungsniveau bei 14.980 Punkten gefunden werden, wo die untere Grenze der lokalen Marktgeometrie zu finden sei. Die untere Grenze der großen Overbalance-Struktur beim 78,6% Retracement (14.720 Punkte) markiere eine wichtige Unterstützung.

Unternehmensnachrichten:

Henkel (ISIN: DE0006048432, WKN: 604843, Ticker-Symbol: HEN3, Nasdaq OTC-Symbol: HENOF) habe gesagt, dass es ein Umsatzwachstum von rund 7% im 1. Quartal 2021 erwarte. Das sei etwa doppelt so hoch wie der aktuelle Marktkonsens. Die starken Ergebnisse sollten durch ein organisches Umsatzwachstum von 12,5% im Bereich Adhesive Technologies getrieben werden. Für den Bereich Beauty Care werde ein Wachstum von 1% erwartet, während für den Bereich Laundry & Home Care ein Umsatzanstieg von 3,5% im Q1 2021 erwartet werde.

Einem Bloomberg-Bericht zufolge habe die Deutsche Bank (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) rund 4 Mrd. Dollar an Aktienbeständen verkauft, die mit Archegos Capital verbunden seien. Der deutsche Kreditgeber habe am Freitag einen schnellen Verkauf von Beteiligungen über einen privaten Deal durchgeführt. Dank einer schnellen Aktion solle der deutsche Kreditgeber jegliche Verluste im Zusammenhang mit der Situation vermieden haben.

Daimler (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF) habe Bernd Pischetsrieder zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden ernannt. (01.04.2021/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...