Weitere Suchergebnisse zu "Heidelberger Druckmaschinen":
 Aktien      Futures    


Heidelberger Druckmaschinen: Klassische Turnaround-Spekulation - Aktienanalyse




15.02.21 11:50
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Heidelberger Druckmaschinen-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Michael Schröder vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie der Heidelberger Druckmaschinen AG (ISIN: DE0007314007, WKN: 731400, Ticker-Symbol: HDD, NASDAQ OTC-Symbol: HBGRF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Heidelberger Druck habe sich eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Restrukturierung zeige erste Erfolge. Zudem mache der Vorstand Erholungstendenzen in wichtigen Absatzmärkten aus. Die hohe Nachfrage nach Ladestationen für die Elektromobilität runde das Bild ab. Analysten würden dennoch vorsichtig bleiben.

Die DZ BANK habe den fairen Wert für Heidelberger Druck nach Zahlen von 0,80 auf 1,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "verkaufen" belassen. Der Druckmaschinen-Hersteller habe ein insgesamt solides drittes Geschäftsquartal mit ersten Erholungstendenzen beim Auftragseingang verzeichnet, habe Analyst Thorsten Reigber in einer am Mittwoch vorliegenden Studie geschrieben. Die Fortschritte bei der Umsetzung der Umstrukturierung seien positiv zu werten. Dem stünden aber corona-bedingte Risiken sowie die sehr schwache bilanzielle Verfassung gegenüber.

Warburg Research sehe die Aktie weiterhin bei 0,90 Euro fair bewertet. Das dritte Geschäftsquartal sei stark ausgefallen, so Analyst Eggert Kuls. Das vierte dürfte aber schwach werden. Die Experten von der LBBW seien insgesamt etwas optimistischer, würden aber auch kein Kurspotenzial mehr sehen. Sie hätten die Einschätzung nach dem jüngsten Kurssprung von "kaufen" auf "halten" gesenkt, das Kursziel dabei leicht von 1,40 auf 1,45 Euro hochgesetzt.

Die Baader Bank habe die Einschätzung auf "add" mit einem Kursziel von 0,90 Euro belassen, aber bereits eine Anhebung des Kursziels in Aussicht gestellt. Ungeachtet der Erholung gegenüber dem Vorquartal stehe für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres gegenüber dem Vorjahr immer noch ein deutlicher Auftrags- und Umsatzrückgang zu Buche, so Analyst Peter Rothenaicher. Die Aktie des Druckmaschinenherstellers bleibe ein spekulatives Investment, sei mit Blick auf die Erwartungen für 2022/23 aber attraktiv bewertet.

Sobald sich die durch Corona gefallenen Auftragseingänge erholen würden, dürfte die Profitabilität wieder steigen. Setze der Vorstand parallel die eingeleiteten Maßnahmen zur Unternehmenstransformation weiter erfolgreich um und würden sich die Erholungstendenzen in wichtigen Absatzmärkten bestätigen, dürfte der Konzern mittelfristig wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren. Dann müssten die Analysten bei ihren Einschätzungen nachlegen und der jüngste Kursaufschwung wäre auch erst der Anfang einer nachhaltigen Aufwärtsbewegung. Die noch jungen Aktivitäten rund um die Wallboxen würden für zusätzliche Fantasie sorgen. Heidelberger Druck sei eine klassische Turnaround-Spekulation, mit allen Chancen und Risiken.

Anleger sollten daher auch mögliche Rückschläge einkalkulieren und die Position bewusst klein halten, so Michael Schröder von "Der Aktionär". (Analyse vom 15.02.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
1,47 EUR +5,60% (15.02.2021, 12:04)

Tradegate-Aktienkurs Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
1,468 EUR +3,97% (15.02.2021, 12:16)

ISIN Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
DE0007314007

WKN Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
731400

Ticker-Symbol Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
HDD

NASDAQ OTC-Symbol Heidelberger Druckmaschinen-Aktie:
HBGRF

Kurzprofil Heidelberger Druckmaschinen AG:

Die Heidelberger Druckmaschinen AG (ISIN: DE0007314007, WKN: 731400, Ticker-Symbol: HDD, NASDAQ OTC-Symbol: HBGRF) ist ein zuverlässiger Partner mit hoher Innovationskraft für die globale Druckindustrie.

Seit 170 Jahren steht die Heidelberger Druckmaschinen AG für Qualität und Zukunftsfähigkeit. Damit ist man ein Unternehmen mit einer langen Tradition, bestimmt aber gleichzeitig dank moderner Technologien und innovativer Geschäftsideen die Zukunftstrends in seiner Branche. Die Mission des Unternehmens ist es, die digitale Zukunft seiner Branche zu gestalten.

Mit ihrem integrierten Lösungsangebot und neuen digitalen Geschäftsmodellen nimmt die Heidelberger Druckmaschinen AG eine führende technologische Rolle ein. Der Schwerpunkt liegt auf der konsequenten End-to-end-Digitalisierung der Kundenwertschöpfung, also vor allem auf integrierten Systemlösungen für Maschinen, Software, Verbrauchsgüter und Performanceservices.

Mit ihrer Technologieführerschaft im Kerngeschäft und dem Schwerpunkt der Digitalisierung bedient die Heidelberger Druckmaschinen AG einen globalen Markt, der nach Schätzung von Experten in den kommenden Jahren leicht wächst und mit einem jährlichen Druckproduktionsvolumen von über 400 Milliarden Euro im Verpackungs-, Werbe- und Etikettendruck eine starke Basis für unsere Produkte und Lösungen bietet.

Über die Druckindustrie hinaus adressiert die Heidelberger Druckmaschinen AG neue Märkte, beispielsweise hat man sich mit seiner Kompetenz in der Leistungselektronik erfolgreich im Markt für E-Mobilität etabliert. Zudem steigt das Unternehmen mit seiner Drucktechnologie in die Produktion gedruckter organischer Elektronik ein, einen Zukunftsmarkt mit großem Potenzial.

Mit einem Marktanteil von über 40 Prozent bei Bogenoffsetmaschinen konnte die Heidelberger Druckmaschinen AG auch im laufenden Geschäftsjahr ihre Position als Markt- und Technologieführer in der Druckbranche festigen. Der Konzernumsatz lag im Geschäftsjahr 2019/2020 bei knapp 2,35 Milliarden Euro. Weltweit sorgen insgesamt rund 11.300 Mitarbeiter zusammen mit den Vertriebspartnern der Heidelberger Druckmaschinen AG an 250 Standorten in 170 Ländern für die Umsetzung der Kundenwünsche und ihre stetige Weiterentwicklung am Markt. (15.02.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Heidelberger Druckmaschinen


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,127 € 1,19 € -0,063 € -5,29% 29.09./18:37
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007314007 731400 3,14 € 1,09 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
1,127 € -5,29%  18:36
Hamburg 1,175 € +2,26%  08:15
Nasdaq OTC Other 1,40 $ 0,00%  20.09.22
Hannover 1,175 € -0,42%  08:15
Berlin 1,17 € -0,59%  08:03
Frankfurt 1,139 € -0,87%  12:07
Düsseldorf 1,123 € -4,51%  15:01
München 1,13 € -4,64%  14:24
Xetra 1,113 € -5,92%  17:35
Stuttgart 1,103 € -7,08%  18:15
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
21764 Heidelberger Druck will Gas ge. 18:17
1367 Fundamentalnfos zu HDM 12.09.22
10 mimimi 11.06.21
316 Börsenausblick: Berichtsaison tre. 25.04.21
101 Heidelberg Aktien weden weiter. 25.04.21
RSS Feeds




Bitte warten...