Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Holger Steffen

Heidelberger Druck: Kommt jetzt der Rebound?




17.11.17 09:04
Holger Steffen

Nach dem Schock, den die Halbjahreszahlen verursacht hat, konnte sich
die Aktie von Heidelberger Druckmaschinen nun stabilisieren. Ein Rebound
scheint überfällig, doch kann dieser nachhaltig ausfallen? Angesichts
der Auftragsentwicklung in den letzten Quartalen scheint das Ziel eines
Umsatzes auf Vorjahresniveau im Geschäftsjahr 2017/18 organisch kaum
noch erreichbar, zumal der Konzern negative Währungseffekte in Asien und
eine Kundenzurückhaltung in den USA konstatierte.
Vielleicht wird noch ein Kaninchen in Form einer Akquisition aus dem Hut
gezaubert, das wäre aber nur ein Trostpflaster für eine geringe Dynamik.
Während die Anleger nach dieser Erkenntnis massiv verkauft haben, sind
die Analysten relativ pfleglich mit Heidelberger Druck umgegangen.
Obwohl Prognosen und Kursziele teilweise gekürzt wurden, wird der Aktie
zumeist ein deutliches Kurspotenzial zugestanden, der faire Wert wird im
Durchschnitt bei etwa 3,50 Euro gesehen.

Nicht zuletzt deswegen scheint die Aktie nun reif für den Rebound,
nachdem sie sich bei 2,80 Euro stabilisieren konnte, auf der
200-Tage-Linie aufgeschlagen und technisch überverkauft ist. Zumindest
das alte Ausbruchniveau bei 3,00 Euro sollte in naher Zukunft getestet
werden. Ob es Potenzial darüber hinaus gibt, hängt vom Newsflow ab.
Heidelberger Druck muss, dass betonen wir schon seit Monaten, Hinweise
auf einen anziehenden Auftragseingang liefern. Dann könnte sich die
Aktie auch oberhalb von 3,00 Euro behaupten und an die starke
Performance aus dem Herbst anknüpfen.


powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...