Hawesko: Überzeugende Halbjahresbilanz - Kaufen! Aktienanalyse




17.09.20 18:21
GSC Research

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Hawesko-Aktienanalyse von Analyst Thorsten Renner von GSC Research:

Thorsten Renner, Aktienanalyst von GSC Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des Weinhändlers Hawesko Holding AG (ISIN: DE0006042708, WKN: 604270, Ticker-Symbol: HAW).

Die COVID-19-Pandemie habe massive Einflüsse auf die Geschäftsentwicklung der Hawesko Holding AG. Während der gastronomiegeprägte B2B-Bereich unter der Krise leide, würden das Retail- und das E-Commerce-Segment von einer sehr hohen Nachfrage profitieren. In Summe habe dies in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2020 zu einem ordentlichen Umsatz- und einem deutlichen Ergebniswachstum geführt.

Im Rahmen der am 20. August 2020 abgehaltenen virtuellen Hauptversammlung habe der Vorstandsvorsitzende Thorsten Hermelink berichtet, dass die Hawesko-Gruppe den Umsatztrend des ersten Halbjahres bis dahin im dritten Quartal habe fortsetzen können. Daraus folgere Renner, dass sich der fast 50-prozentige Ergebnisvorsprung zum Halbjahr im dritten Quartal weiter habe ausbauen lassen. Denn der operative Hebeleffekt in den Segmenten Retail und E-Commerce dürfte die dortigen Umsatzzuwächse in überproportionale Ergebnissteigerungen münden lassen und das Segment B2B sei im aktuellen dritten Quartal nicht mehr wie im Vorjahr den Sonderbelastungen aus dem Lagerumzug ausgesetzt.

Auch wenn nach dem coronabedingten harten Lockdown im Frühjahr nun verschiedene Lockerungen erfolgt seien, dürfte sich die Gastronomie allerdings weiter verhalten entwickeln. Derzeit könnten wenigstens noch die sommerlichen Temperaturen für Outdoor-Plätze genutzt werden, der aufkommende Herbst werde dies jedoch deutlich einschränken. In den beiden anderen Segmenten sehe der Analyst die Gesellschaft dagegen unverändert gut für die Krise aufgestellt.

Hier würden Hawesko die schon vor Jahren gestarteten Digitalisierungsbemühungen in die Karten spielen. Zusätzliche positive Effekte erwarte der Analyst aus der Digital-Commerce-Plattform, die bei weiteren Marken eingeführt werden solle. Zufrieden sei Renner auch mit der Entwicklung bei WirWinzer, immerhin sei hier der Break-even gelungen. Die kräftige Ausweitung von Kunden und angeschlossenen Winzern biete auch in Zukunft Wachstumspotenzial.

Renner sei von Anbeginn zuversichtlich gewesen, dass sich Hawesko in Zeiten der Corona-Krise gut halten könne. Das bisherige Geschäft in der ersten Jahreshälfte habe die Analystenerwartungen aber sogar übertroffen. Auch bei der jüngsten Dividendenzahlung habe die Gesellschaft mit der Sonderausschüttung von 0,45 Euro je Aktie positiv überrascht.

Zukünftig rechne Renner wieder mit der Basisdividende von 1,30 Euro, was aktuell einer Rendite von 3,2 Prozent entspreche. Bei Ansatz seiner Gewinnschätzung für das kommende Jahr ergebe sich derzeit ein KGV von 20.

In Verbindung mit der attraktiven Dividendenrendite bekräftigt Thorsten Renner, Aktienanalyst von GSC Research, bei einem unveränderten Kursziel von 48 Euro seine Empfehlung, die Hawesko-Aktie zu kaufen. (Analyse vom 17.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Hawesko-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Hawesko-Aktie:
39,30 EUR -2,24% (17.09.2020, 15:29)

Xetra-Aktienkurs Hawesko-Aktie:
40,00 EUR -0,50% (17.09.2020, 17:36)

ISIN Hawesko-Aktie:
DE0006042708

WKN Hawesko-Aktie:
604270

Ticker-Symbol Hawesko-Aktie:
HAW

Kurzprofil Hawesko Holding AG:

Die Hawesko Holding AG (ISIN: DE0006042708, WKN: 604270, Ticker-Symbol: HAW) ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2017 beschäftigte sie - in ihren drei Vertriebskanälen Omni-Channel (Jacques' Wein-Depot), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und Digital (insbesondere HAWESKO und Vinos) - rund 954 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (17.09.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
45,30 € 45,80 € -0,50 € -1,09% 26.01./14:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006042708 604270 48,60 € 21,00 €
Metadaten
Rating:kaufen
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:40.2
Kursziel:48 - 0
Kursziel (alt):48 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
Kursziel Horizont:12 Monate
KGV:22,2
Analysten: Thorsten Renner
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
45,30 € -1,09%  13:47
Hannover 45,90 € +1,32%  08:10
München 46,00 € 0,00%  08:00
Xetra 46,00 € 0,00%  13:55
Hamburg 45,90 € -0,22%  08:09
Berlin 45,50 € -0,22%  08:00
Düsseldorf 45,40 € -0,44%  15:00
Stuttgart 45,50 € -0,44%  15:15
Frankfurt 45,40 € -1,09%  13:32
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
22 Hawesko 13.01.21
279 Hawesko - denn gesoffen wird. 04.01.17
4 Mist, eine verpasste Chance wa. 18.02.09
45 Hawesko 31.07.08
6 Gibt es vor Dividendenausschütt. 13.10.05
RSS Feeds




Bitte warten...