Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Grüner Fisher: "Wichtige Rechnungen in fallenden Märkten"




05.04.20 08:05
Redaktion boerse-frankfurt.de

image-4950

Grüner skizziert den möglichen Verlauf einer Erholung der Aktienmärkte.


 


3. April 2020. FRANKFURT (Grüner Fisher). Immer wenn Aktienmärkte eine schwierige Phase durchmachen, haben viele Anleger mit zunehmender Furcht zu kämpfen. Die Ursachen hierfür liegen nicht nur in den negativen Schlagzeilen begründet, sie basieren auch auf einer einfachen Rechnung: Um die prozentuale Abwärtsbewegung in einem Bärenmarktszenario auszugleichen, müssen Aktienmärkte eine prozentual erheblich stärkere Aufwärtsbewegung vollführen, um den Ausgangspunkt wieder zu erreichen. Ganz konkret hat der MSCI World-Index in US-Dollar innerhalb von ca. fünf Wochen bis zu 34 Prozent verloren. Ausgehend vom bisherigen Tiefpunkt am 23. März 2020 müssen also nicht weniger als 51,6 Prozent Zuwachs erzielt werden, um diesen Kursverfall wieder auszugleichen.


Erholungsbewegungen im Fokus


Zum zwischenzeitlichen Tiefpunkt haben die globalen Aktienmärkte – mit hoher Dynamik – bereits einiges wiedergutgemacht. Es ist allerdings nicht empfehlenswert, sich in kurzfristigen Zahlenspielen zu verstricken, denn in der aktuellen Phase werden die Aktienmärkte weiterhin von einer hohen Volatilität geprägt sein. Erneute Rückschläge und große Tagesbewegungen dürften weiterhin das Bild bestimmen. Aufschlussreich ist dagegen die genauere Betrachtung, wie Erholungsbewegungen generell ablaufen und welche Dynamik letztendlich dafür sorgt, dass Aktienmärkte im langfristigen Bild immer wieder neue Höchststände erreichen.



Lange Historie als gute Basis


Der breite US-Aktienindex S&P 500 ist aufgrund seiner langen Historie geeignet für Aussagen zu einer „typischen“ Erholungsbewegung. Im Median dauert es 20 Monate, bis die Verluste eines Bärenmarkts ausgeglichen sind. Neu startende Bullenmärkte erreichen den Breakeven also viel schneller, als die durchschnittliche Aktienmarktrendite vermuten lässt. Der Grund ist einfach: In der durchschnittlichen Rendite sind alle Bärenmärkte inkludiert, die Rendite in den Bullenmarktphasen liegt also erheblich höher. Der S&P 500 Total Return weist seit 1925 eine Durchschnittsrendite von 10,8 Prozent aus - in diesem Tempo würde es über vier Jahre dauern, bis eine Abwärtsbewegung wie die aktuelle ausgemerzt wäre. Im Bullenmarkt wird allerdings eine Durchschnittsrendite von 23,7 Prozent erreicht und dementsprechend fallen die Erholungsbewegungen oftmals dynamischer und schneller aus, als im Bereich der Tiefpunkte vermutet wird.



Wie substantiell ist der Abschwung tatsächlich?


Angesichts der schieren Wucht, mit der die Aktienmärkte getroffen wurden, stellen viele Marktbeobachter die Frage, ob die historische Marktbetrachtung überhaupt gerechtfertigt ist. Zugegeben, die Umstände sind heute in vielerlei Hinsicht einzigartig - noch nie ist ein Bärenmarkt so schnell eingetreten. Trotz der düsteren Stimmung werden Märkte wohl zukünftig aber weiterhin funktionieren, wie sie es schon immer getan haben. Sie werden wirtschaftliche Wendepunkte früh antizipieren und zur Normalität zurückkehren. Die Frage ist nicht „ob“, sondern „wann“.



Fazit


Aktuell müssen Anleger mit vielen Fragezeichen umgehen können. Wie lange wird die Geschäftstätigkeit noch eingeschränkt sein? Ist China eine gute Blaupause für eine Erholungsbewegung? Wird COVID-19 gebändigt und verflüchtigt es sich in den Sommermonaten? Wie hoch stehen die Chancen, dass die Rückkehr zur Normalität in vielen Geschäftsbereichen so einfach gelingen kann? Mangelnde Gewissheit kann frustrierend sein, aber genau in diesen Situationen sind die Anleger im Vorteil, die es schaffen, trotz aller Widrigkeiten einen kühlen Kopf zu bewahren.


© 3. April 2020, Grüner Fisher Investment


Über den Autor


Thomas Grüner ist Gründer und Vice Chairman der Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments. Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion von boerse-frankfurt.de. Sein Inhalt ist die alleinige Verantwortung des Autors.




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...