Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Grüner Fisher: "Der Wahnsinn geht weiter"




24.06.18 11:15
Redaktion boerse-frankfurt.de

Grüner sieht in der wachsenden "Regulierungswut" der deutschen Bürokratie einen Bremsklotz für die deutsche Wirtschaft. 21. Juni 2018. FRANKFURT (Grüner Fisher). Vor einigen Wochen schrieb ich unter dem Titel "Der Wahnsinn hat Methode" über die ausufernde Bürokratie in allen Lebensbereichen. Es gibt viel zu tun, aber der Asylstreit zwischen Horst Seehofer und Angela Merkel überlagert derzeit alle anderen Nachrichten. Während sich der Deutsche Bundestag bereits in wenigen Tagen in seine Sommerpause verabschiedet, bleiben viele Fragen aus den Koalitionsverhandlungen offen. Stillstand überall!

Wer reguliert eigentlich die Regulierer?


Im ganzen Regulierungswahnsinn bleibt eine wichtige Frage offen: Wer überwacht oder reguliert eigentlich die Regulierer und Gesetzgeber? Für unsere Branche, der Vermögensverwaltung, gilt: Eine strenge Überprüfung der "Eignung" eines Finanzdienstleisters ist im Kern sicherlich eine gute Sache. Schwarze Schafe, die für das schlechte Image einer ganzen Branche verantwortlich sind, gehören so gut wie möglich ausgesiebt. So weit so gut.

Doch hierbei drängt sich folgende Frage auf: Wie sieht die Eignungsprüfung für deutsche Politiker, vor allem Spitzenpolitiker aus? Welche Normenkontrolle wird angewendet, um die Befähigung derjenigen Personen zu überprüfen, die politische Macht über die stärkste Wirtschaftsnation Europas in die Hände gelegt bekommen? Die Antwort: Es gibt keinerlei Kontrolle! Keine Regulierung, keine Eignungsprüfung, keine Mindestansprüche an fachliche Kompetenzen, kein gar nichts! Einzige notwendige Voraussetzung: Man muss von den Bürgern gewählt werden und manchmal ein gewisses Mindestalter besitzen. Darf das wirklich ausreichen?

Wenn schon Regulierungswahn, dann bitte für alle: Ein Befähigungsnachweis und vor allem auch eine striktere Amtshaftung für Politiker und Funktionäre im öffentlichen Bereich ist längst überfällig.

Die vielen politischen Sonntagsreden mit pauschaler Manager-Schelte sind absurd. Wo bleiben härtere Konsequenzen in der Politik? Politiker versenken flächendeckend Milliarden mit schiefgelaufenen Projekten. Hier in Rheinland-Pfalz die Nürburgring-Affäre, in Berlin das nicht enden wollende Desaster um den Flughafenneubau. Sachverstand ist überall Fehlanzeige, Konsequenzen leider auch. Jetzt sollen neue Regelungen an den Grenzen gefunden werden. Das nächste Bürokratiemonster wartet schon.

Politik bestimmt ihre eigenen Regeln


Politiker sind fast immer "branchenfremde Chefs" und keine Profis. Das müssen sie erstrangig auch nicht sein. Sie sollten jedoch ihren Kompetenzkreis vernünftig einschätzen können. Hier hapert es aber gewaltig. Die Lebensläufe der deutschen Politiker zeigen oft nur steile politische Karrieren, viele sind Politiker auf Lebenszeit. Unternehmerischen Erfolg sucht man vergebens. Meister der Rhetorik, Profis der Theorie!

Die politische Einflussnahme auf Wirtschaft und Unternehmen werden zutreffend als "Eingriffe von außen" bezeichnet. Berufspolitiker von der Wiege bis zum Grab, mit einer teilweise erschreckenden Distanz zur unternehmerischen Realität.

Es mangelt nicht an guten Bemühungen. Nehmen wir die Sonder-AfA für den Wohnungsneubau. Mehr Steueranreize für privaten Wohnungsbau. Schon jahrelang in der Diskussion, jetzt will die Bundesregierung das Gesetzespaket "so schnell wie möglich auf den Weg bringen". "Noch vor der Sommerpause". Man darf gespannt sein, ob auch diese Maßnahmen unter dem Asylstreit verschüttet werden.

Fazit


Immer mehr Unternehmer sind zusehends frustriert. Die Bürokratie ist längst zum Bremsklotz der deutschen Wirtschaft geworden. Praxisfremde Lösungen belasten vor allem den Mittelstand als das Rückgrat unserer Wirtschaft. Es ist höchste Zeit zum Umdenken!

von Thomas Grüner
21.Juni 2018 © Grüner Fisher

Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...