Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Grüner Fisher: „Die Lehren aus den vergangenen neun Monaten“




28.07.19 08:58
Redaktion boerse-frankfurt.de

image-2243

Thomas Grüner warnt vor der Kuschelecke der allgemeinen Marktmeinung. Gemäß dem Konsens zu investieren, führe ebenso wenig zum Erfolg wie strikt gegen den Strom zu handeln.


26. Juli 2019. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Grundsätzlich sind Aktieninvestitionen bei deutschen Anlegern nicht sonderlich beliebt. Die transparente Preisbildung zeigt die Veränderung der kurzfristigen Nachfrage an, täglich und unbarmherzig. Jeder einzelne Handelstag spiegelt das Ergebnis aus unzähligen Anlegerentscheidungen wider. Ein Sammelsurium aus strategischen Entscheidungen, emotionalen Handlungen und technischen Vorgängen, die vor dem Hintergrund einer stetig lärmenden Medienlandschaft getroffen werden. Nicht gerade die idealen Rahmenbedingungen für eine Investition, mit der man sich wirklich wohlfühlt und im Idealfall sehr lange Zeit treu sein kann.


Stimmung nicht wirklich gut

Im Jahr 2019 ist die Abneigung gegenüber den Aktienmärkten nicht mehr so hoch wie zu Beginn des Bullenmarkts, auch wenn angsterfüllte Schlagzeilen immer noch deutliche Spuren bei der Anlegerpsyche hinterlassen. Langsam, aber stetig hat sich die Stimmungskurve nach oben gearbeitet. Nach welchen Kriterien entscheiden Anleger in diesem gemischten Stimmungsumfeld über ihre Investitionen?


Wohlfühlen im Konsens – ein gefährliches Spiel

Ist das Sentiment nicht gerade euphorisch, kostet es viele Anleger eine gewisse Überwindung, Gelder in den Aktienmarkt zu investieren. Diese Hürde wird dadurch genommen, dass man zumindest in etwas investiert, was breite „Anerkennung“ findet. Man orientiert sich am Marktkonsens, befolgt Konventionen oder Trends. In der Realität heißt das: Anleger kaufen genau das, was in der jüngsten Vergangenheit gut gelaufen ist. Damit sind sie nie allein und schwimmen mit dem Strom der hohen Mittelzuflüsse, die im Anschluss an eine überdurchschnittliche Performance üblicherweise zu beobachten sind. Das beste Land, der beste Sektor oder die beste Fondsperformance in den vergangenen zwölf Monaten – Orientierungshilfen für Anleger, die auf den Wohlfühlfaktor in einem „riskanten“ Umfeld abzielen.


So einfach wird das aber nichts

Leider führt diese Taktik in der Regel nicht zu erfolgreichen Investitionen. Die Führungsrolle zwischen Ländern oder Regionen wechselt, der beste Sektor rotiert unweigerlich irgendwann auch wieder ins hintere Performance-Feld, Einzelaktien oder Fonds mit der höchsten Performance sind nicht automatisch die Gewinner der Zukunft. So leicht macht es der Markt den Anlegern nicht. Sollte man also den Konsens meiden und immer genau das Gegenteil machen, wovon die Mehrheit der Anleger überzeugt ist? Gewiss ist diese Taktik auch nicht gerade erfolgsversprechend. Wenn die Mehrheit der Anleger positiv eingestellt ist, führt eine negative Haltung nicht unbedingt zum Erfolg. Vielleicht ist es ja empfehlenswert, noch positiver zu sein? Hilfreich ist auf jeden Fall, den Marktkonsens kritisch zu hinterfragen, denn er liegt in den seltensten Fällen richtig.


Fazit

Im Jahr 2009 herrschte Weltuntergangsstimmung, der Konsens ging davon aus, dass sich die Wirtschaft über viele Jahre hinweg nicht von dieser Krise erholen würde. 2011 waren Aktienmärkte erneut in der Anlegergunst unten durch, Gold wurde hochgelobt. Im Jahr 2012 wurden US-Aktien aufgrund der „schwachen“ Währung und der dramatischen US-Staatsverschuldung von deutschen Anlegern tendenziell gemieden. Entscheiden Sie selbst, wie hilfreich der Marktkonsens im laufenden Bullenmarkt in den entscheidenden Momenten auf die Anleger eingewirkt hat. In der aktuellen Marktphase machen sich mehr Marktbeobachter Sorgen um den großen Crash als dem reifen Bullenmarkt noch große Dinge zuzutrauen. Behalten Sie das im Hinterkopf, denn so viel ist sicher: Märkte lieben es, die Mehrheit der Anleger zu überraschen.


Den aktuellen Kapitalmarktausblick von Grüner Fisher Investments können Sie unter www.gruener-fisher.de kostenlos anfordern.


© 26. Juli 2019, Grüner Fisher Investments


Thomas Grüner ist Gründer und Vice Chairman der Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments. Sein Partner Ken Fisher ist seit über 30 Jahren „Forbes“-Kolumnist und warnte im März 2000 rechtzeitig vor dem Platzen der New-Economy-Blase. Ken Fisher zählt zu den 400 reichsten US-Amerikanern und belegt auf der aktuellen „Forbes“-Rangliste Platz 211. Fisher Investments verwaltet momentan mehr als 65 Milliarden US-Dollar.


Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion von boerse-frankfurt.de. Sein Inhalt ist die alleinige Verantwortung des Autors.


Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...