Erweiterte Funktionen


Großbritannien sucht "Brexit"-Verhandlungslinie




10.07.18 09:52
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Nachdem sich Premierministerin Theresa May am Wochenende mit ihrem Kabinett auf eine einheitliche Linie für die "Brexit"-Verhandlungen mit der Europäischen Union geeinigt hatte, ist gestern mit Außenminister Boris Johnson ein weiterer "Hardliner" von seinem Amt zurückgetreten, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Bereits am Vortag habe mit "Brexit"-Minister David Davis ein Vertreter für einen harten "Brexit" das Handtuch geworfen. Hintergrund sei, dass Großbritannien gemäß der neuen Pläne eine weniger strikte Position vertreten werde und das Land auch nach dem Ausscheiden aus der EU in einer Zollunion für Güter und Waren verbleiben wolle. Details der Regierungspläne würden voraussichtlich am Donnerstag, möglicherweise aber auch erst kommende Woche in einem "White Book" veröffentlicht. Nicht ausgeschlossen werden könne, dass sich die Premierministerin einem parteiinternen Misstrauensvotum stellen müsse. Gelinge es der Regierungschefin aber, eine entsprechende Abstimmung zu ihren Gunsten zu entscheiden, dürften die Chancen auf eine Verhandlungslösung mit Brüssel steigen.

Unterschiedlich seien die Reaktionen an den Finanzmärkten auf die Rücktritte der beiden Vertreter einer harten "Brexit"-Lösung gefallen. Während gestern der britische Aktienleitindex FTSE eine positive Tagesperformance erzielt habe, habe das Britische Pfund zum Euro aus Sorge vor einer politisch instabilen Lage weiter Boden preisgeben müssen. Die Einheitswährung habe dabei bis auf rund 0,89 GBP zugelegt. In den kommenden Tagen sei mit Blick auf die innenpolitischen Spannungen in Großbritannien mit einer erhöhten Volatilität bei britischen Assetpreisen zu rechnen. (10.07.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...