Kolumnist: Martin Chmaj

Gold unter Druck!




11.11.19 11:13
Martin Chmaj

Wie ich in der Analyse vom 28. Oktober angedeutet habe, ist es noch viel zu früh, die Sektkorken beim Edelmetall knallen zu lassen. Warum? Das mittelfristige Chartbild beim Goldpreis ist nach wie vor abwärtsgerichtet. Zudem ist es den Spekulanten nicht gelungen das Hoch bei 1.519 US-Dollar zu überqueren und damit eine Trendumkehr zu vollziehen. Stattdessen wurde auf der Tagesebene der Trend gen Süden wieder aufgenommen.


Rückblick: Trading-Idee vom 28.10.2019


Gelingt es den Shorties sich durchzusetzen , einen Schlusskurs unterhalb von 1.500 USD zu landen, ist mit der Wiederaufnahme der Bewegung gen Süden zu rechnen. Der erste Anlaufpunkt liegt bei 1.474 USD, das finale Tief befindet sich bei 1.459 USD.


Diese Idee kann also zum Einstieg genutzt werden. Im Klartext: Die Tradeeröffnung erfolgt bei 1.498 USD, der Stopp gehört über das Hoch der Kerze vom letzten Freitag bei 1.522 USD. In diesem Fall bietet sich als Verwaltungsart der Bewegungshandel unter Beachtung der Innenstäbe an. Springt der Kurs über die 1.519 USD kann man die Idee ad acta legen.


Tradeverlauf:


Es zeigt sich mal wieder wie wichtig es ist einen durchdachten Handelsplan zu haben und an ihm festzuhalten. Wenn Sie alle wichtigen Kriterien des Bewegungshandels beachtet haben, müssten sie noch investiert sein - der aktuelle Stopp liegt bei 1.512 USD. Natürlich nicht für die komplette Size, denn am vergangenen Freitag hätte ein Teilverkauf am Ziel bei 1.459 USD stattfinden müssen. Diejenigen die ausgestoppt wurden, haben den Stopp am 29. Oktober nachgezogen und somit den Außenstab nicht beachtet. Der Schlusskurs bei 1.487 USD war nicht ausreichend!





RISIKOHINWEIS 
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen. 




Über GKFX

GKFX ist ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes und international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Tradings mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen wurde 2009 von einem erfahrenen Management-Team gegründet und beschäftigt global derzeit rund 500 Mitarbeiter. GKFX ist auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert und ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu einer breiten Anzahl von Forex- und CFD-Produkten über technologisch fortschrittliche Handelsplattformen. Als oberster Maßstab für seine Service- und Produktqualität dient GKFX die Zufriedenheit seiner Kunden. Reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA), verfügt GKFX über die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main und ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Goldpreis


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.644,32 $ 1.634,71 $ 9,605 $ +0,59% 26.02./07:08
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 1.689 $ 1.267 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.644,32 $ +0,59%  07:08
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...