Kolumnist: IG Markets

Gold ein sicherer Hafen?




29.08.18 13:25
IG Markets

Der Goldpreis hat sich nach seinem Jahrestief vom 16. August etwas erholt und hält sich aktuell über der psychologischen Schlüsselmarke von $ 1.200. Aber die steigenden Zinsen in den USA und die anhaltenden Spannungen zwischen China und USA belasteten den Markt weiterhin.

Der gestrige Abverkauf zeigt, dass niemand das gelbe Edelmetall über 1.210 $ halten will. Hier liegt aktuell eine starke Widerstandszone. Zurecht, denn es könnten weitere Zinserhöhungen im September und Dezember folgen, und das ist eine Belastung für Gold.


Gold hat in jüngster Zeit seine Attraktivität als Sicherer Hafen verloren, nachdem es in internationalen Handelskonflikten und der türkischen Währungskrise in diesem Jahr um 7,5 Prozent gefallen war. Die Anleger wandten sich zunehmend dem Dollar zu. Solange die Handelsspannungen zwischen den USA und China weiter bestehen, wird der US-Dollar profitieren.


Der Goldpreis könnte nochmals die Unterstützung bei $ 1.200 pro Unze erneut testeten.  Sollte die psychologische Marke unterschritten werden, könnte dies einen Rückgang in Richtung $ 1.193 verursachen. Wenn sich der Goldpreis jedoch um die gegenwärtigen Niveaus konsolidieren kann und wieder 1,215 $ erreicht, dann könnten die Preise auf 1,235-1,240 $ steigen.


Gold Chart auf Tagesbasis



SALAH BOUHMIDI, M.Sc.


Marktanalyst, DailyFXer Goldpreis hat sich nach seinem Jahrestief vom 16. August etwas erholt und hält sich aktuell über der psychologischen Schlüsselmarke von $ 1.200. Aber die steigenden Zinsen in den USA und die anhaltenden Spannungen zwischen China und USA belasteten den Markt weiterhin.


Der gestrige Abverkauf zeigt, dass niemand das gelbe Edelmetall über 1.210 $ halten will. Hier liegt aktuell eine starke Widerstandszone. Zurecht, denn es könnten weitere Zinserhöhungen im September und Dezember folgen, und das ist eine Belastung für Gold.


Gold hat in jüngster Zeit seine Attraktivität als Sicherer Hafen verloren, nachdem es in internationalen Handelskonflikten und der türkischen Währungskrise in diesem Jahr um 7,5 Prozent gefallen war. Die Anleger wandten sich zunehmend dem Dollar zu. Solange die Handelsspannungen zwischen den USA und China weiter bestehen, wird der US-Dollar profitieren.


Der Goldpreis könnte nochmals die Unterstützung bei $ 1.200 pro Unze erneut testeten.  Sollte die psychologische Marke unterschritten werden, könnte dies einen Rückgang in Richtung $ 1.193 verursachen. Wenn sich der Goldpreis jedoch um die gegenwärtigen Niveaus konsolidieren kann und wieder 1,215 $ erreicht, dann könnten die Preise auf 1,235-1,240 $ steigen.


Gold Chart auf Tagesbasis



SALAH BOUHMIDI, M.Sc.


Marktanalyst, DailyFX








powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Goldpreis


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.313,24 $ 1.309,34 $ 3,90 $ +0,30% 22.03./21:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 1.365 $ 1.161 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.313,24 $ +0,30%  22.03.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
255257 "Wenn das Gold redet, dann sc. 21:49
12320 Gold und weitere interessante A. 18:54
3450 Silber - alles rund um das Mon. 11:20
98 Verge 22.03.19
19 Kommt DRDGold zurück? 20.03.19
RSS Feeds




Bitte warten...