Gold: Kurzfristiges Aufbäumen




25.11.21 10:14
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Dem Goldpreis (ISIN: XC0009655157, WKN: 965515) gelang es in der letzten Woche nicht, den übergeordneten Aufwärtstrend mit einem Ausbruch über 1.875 USD fortzusetzen und er fiel unter die Unterstützung bei 1.846 USD zurück, wie aus der Veröffentlichung "dailyEDEL" der BNP Paribas hervorgeht.

Der drastische Abverkauf am Montag habe bewiesen, dass mit dem Novemberhoch eine mehrfach als Risiko genannte ABC-Erholung mit zwei gleichlangen Aufwärtsstrecken beendet worden sei. Der bärische Einbruch habe entsprechend direkt unter die Supportmarken bei 1.833 und 1.798 USD geführt.

Kurzfristig könnte sich der Goldpreis noch etwas aufbäumen und bis 1.798 und 1.813 USD steigen. Dort wären aber schon die nächsten Verkaufswellen einzuplanen, die unterhalb von 1.778 USD bis 1.755 und 1.740 USD führen könnten. Hier hätte das Edelmetall kurz die Chance, eine starke Erholung zu starten. Darunter dürfte sich der Abwärtstrend allerdings bis 1.720 und 1.670 USD fortsetzen. Selbst ein Einbruch bis 1.640 USD wäre denkbar. Steige Gold dagegen über 1.813 USD an, könnte diese Erholung bis 1.833 USD führen, ehe die Bären dort wieder zuschlagen sollten. (25.11.2021/ac/a/m)





 
Finanztrends Video zu Goldpreis


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.792,65 $ 1.789,15 $ 3,50 $ +0,20% 26.11./19:44
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 1.959 $ 1.677 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.792,65 $ +0,20%  26.11.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...