Kolumnist: Walter Kozubek

Gold-Calls mit 183%-Chance bei Anstieg auf 1.225$




10.09.18 10:34
Walter Kozubek

Laut einer im UBS KeyInvest veröffentlichten Analyse besteht nun beim Goldpreis (ISIN: XC0009655157) die Möglichkeit einer Trendwende. Hier ein Auszug aus der Analyse:


„Rückblick: Nach einem bearishen Doppelhoch bei 1.366 USD war der Goldpreis ab April in einen steilen Abwärtstrend übergegangen und hatte mit dem Bruch der Unterstützungen bei 1.236 und 1.204 USD übergeordnete Verkaufssignale ausgebildet. Der Abwärtstrend setzte sich bis Mitte August fort und ließ den Kurs des Edelmetalls bis 1.160 USD einbrechen. Dort startete jedoch eine dynamische Erholung, die den Wert innerhalb von wenigen Tagen wieder über die 1.204 USD-Marke zurückführte. Gleichzeitig wurde im Rahmen des Anstiegs auch eine steile, kurzfristige Abwärtstrendlinie überschritten und damit ein kleines Kaufsignal generiert. Nach einer Korrekturphase erobern die Bullen aktuell die 1.204 USD-Marke erneut zurück.


Ausblick: Der Anstieg der letzten Tage ist bullish zu werten. Weitere Zugewinne könnten sogar eine mittelfristige Trendwende einleiten. Die Long-Szenarien: Oberhalb des Zwischentiefs bei 1.190 USD ist der junge Aufwärtstrend intakt und dürfte Gold zunächst bis 1.225 USD führen. Dort könnte eine leichte Gegenbewegung einsetzen. Anschließend sollte der Goldpreis auch diese Hürde überspringen und bis zum zentralen Widerstand bei 1.236 USD klettern. Ein nachhaltiger Ausbruch über die Marke würde ein starkes Kaufsignal aktivieren, dem eine Kaufwelle bis 1.265 und 1.295 USD folgen könnte. am 25.1.18 aus einem nach oben gerichteten Trendkanal nach oben hin ausgebrochen. Kurzfristig verfügt der Goldpreis nun über Steigerungspotenzial auf 1.378,87 USD, das sich auf 1.390,67 USD ausweiten könnte. Bei 1.3148,53 USD sollte ein SL-Limit angebracht werden.“


Wenn der Goldpreis kurzfristig auf 1.225 USD zulegt, dann werden die nachfolgend präsentierten Long-Hebelprodukte hohe Erträge abwerfen.


Call-Optionsschein mit Basispreis bei 1.200 USD 


Der sehr kurz laufende Goldman Sachs-Call-Optionsschein auf Gold mit Basispreis bei 1.200 USD, Bewertungstag 10.10.18, BV 0,1, ISIN: DE000GM5L864, wurde beim Goldpreis von 1.194,70 USD und dem Euro/USD-Kurs von 1,157 USD mit 1,10 – 1,13 Euro gehandelt.


Legt der Goldpreis in den nächsten zwei Wochen auf 1.225 USD zu, dann wird sich der handelbare Preis des Calls auf etwa 2,45 Euro (+117 Prozent) erhöhen.


Open End Turbo-Call mit Basispreis und KO-Marke bei 1.179,78 USD  


Der UBS-Open End Turbo-Call auf Gold mit Basispreis und KO-Marke bei 1.179,78 USD,  BV 0,1, ISIN: DE000UX5QJD6, wurde beim Goldpreis von 1.194,703 USD mit 1,37 – 1,38 Euro taxiert.


Gelingt dem Goldpreis der Anstieg auf die Marke von 1.225 USD, dann wird sich der innere Wert des Turbo-Calls – sofern der Goldpreis nicht vorher auf die KO-Marke oder darunter fällt – auf 3,90 Euro (+183 Prozent) erhöhen.


Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Gold oder von Hebelprodukten auf Gold dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.


Walter Kozubek

powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.235,67 $ 1.222,09 $ 13,575 $ +1,11% 23.10./11:32
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 1.366 $ 1.161 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.235,67 $ +1,11%  11:32
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...