Kolumnist: Philip Hopf

Gold - Bald gehts ins Untergeschoss!




22.12.18 12:03
Philip Hopf

Es weihnachtet sehr, nicht nur im Goldmarkt, sondern über unsere gesamte Marktlandschaft hinweg erfreuen wir uns einer enormen Volatilität und Nervosität. Beides ist gut für uns, denn ohne Schwankungsbreite brauchen wir nicht traden. Es fehlt dann das Wasser um die Pflanze nachhaltig wachsen zu lassen. Die US Indexe bauen weiter aus, wir werden Sie in schätzungsweise den ersten 2 Januarwochen des neuen Jahres Shorten können. Short Tradingbereiche sind bereits im Chart hinterlegt.


 


Der Short im Bitcoin wurde nun verkauft nachdem sich der Kurs der Kryptowährung seit dem Zielbereich halbiert hat. Wir warten jetzt auf ein langfristiges Tief in Ethereum und Bitcoin um langfristige Longs zu hinterlegen.


 


Nat Gas (Erdgas) ist unser erfolgreichster Markt in 2018 und konnte einen weiteren Zielbereich abarbeiten. Wir sind aktiv Long im Nat Gas.


 


WTI Öl hat aktuell die höchste Volatilität unter allen Märkten. Wir stehen kurz vor dem Zielbereich und erwarten bald eine Bewegung um 18$-20$ Dollar welche wir nutzen werden.


 


Kommen wir zum Gold und GLD (SPDR Gold Trust) Der Goldpreis kann den anvisierten Bereich von $1270 anlaufen und fällt seitdem wieder um $10. Nun sind wir hier aber noch ein gutes Stück davon entfernt, bereits von einem hinterlegten Hoch ausgehen zu können. Solange der Preis über $1243, respektive über $1236 notiert, ist weiter mit einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung zu rechnen. 


 


CHART GOLD


 



 


Dennoch gehen wir von einem zeitnahen Ausbau eines solchen Hochs aus. Wie bereits angekündigt, werden wir den Markt im Zuge dessen Shorten. Ob wir den Zielbereich dafür bereits jetzt hinterlegen, oder den ersten Impuls abwarten, werden, wird sich heute entscheiden und wir werden dies im Weekend Update kommunizieren. Um dies zu erhalten müssen sie sich bei uns anmelden. 


 


CHART GLD


 



 


Gleiches gilt für den GLD, welcher nun ebenfalls ein weiteres Hoch im Bereich von $119.78 ausgebaut hat. Damit bleiben wir auch im Rahmen der Erwartungen. Für ein Hoch ist hier das Unterschreiten von $117.40 nötig, finale Bestätigung erfolgt unter $116.35. Bis dahin sind auch hier noch höhere Notierungen einzuplanen. Zusammengefasst gehen wir in beiden Werten von einem imminent bevorstehenden Hoch aus. Welches mit Unterschreiten von $1243 und $117.40 das erste Signal erfährt.


 


Wir werden beide Märkte Shorten und uns damit abermals gegen die vorherrschende Markterwartung stellen. Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und eine besinnliche Zeit im Kreis der Familie und Freunde. 


 


Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu Bitcoin, WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.


 


© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG


 



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Goldpreis


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.491,96 $ 1.487,61 $ 4,35 $ +0,29% 23.10./22:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 1.557 $ 1.197 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.491,96 $ +0,29%  22:58
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...