Gold: Analysten von Bloomberg bleiben weiterhin bullish




12.05.22 16:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Der All-Asset-Selloff gehe weiter und auch der Goldpreis gerate heute nach dem Aufbäumen von gestern wieder unter Druck, so Markus Bußler vom Anlegermagazin "Der Aktionär".

Doch das halte die Analysten von Bloomberg Intelligence nicht davon ab, weiterhin bullish für den Goldpreis zu sein. Sie würden sogar glauben, eine Rally über 2.000 USD könnte kurz bevorstehen.

Nachdem der Goldpreis im letzten Monat um 6,5% gefallen sei, befinde er sich nun in der Nähe eines Bodens, wobei die 1.800-USD-Marke als Untergrenze für die Preise diene, so Mike McGlone, Senior Commodity Strategist bei Bloomberg Intelligence, gegenüber Kitco News. "Gold befindet sich in der Nähe eines Bodens und an der Schwelle zu einem ziemlich bedeutenden Ausbruch - wenn es über 2.000 Dollar steigt und nie mehr zurückblickt", habe McGlone gesagt. "Eines Tages werden wir aufwachen, und Gold wird über 2.000 Dollar steigen, was ein Widerstand ist, der in eine Unterstützung umgewandelt wird, und nie wieder zurückblicken." Die Haupthindernisse für den Goldpreis im zweiten Quartal seien die steigenden US-Renditen und der starke US-Dollar geesen. Dies werde besonders deutlich, wenn man die USD-Performance von Gold mit Yen oder Euro vergleiche.

"Die Dollar-Stärke drückt auf den Goldpreis in Bezug auf den US-Dollar. Gegenüber dem Yen ist der Goldpreis um 20 Prozent gestiegen. Gegenüber dem Euro ist Gold um 15 Prozent gestiegen. In Bezug auf den US-Dollar stagniert er. Menschen, die Gold in Europa und Japan halten, haben also eine viel bessere Performance. Es war eine gute Absicherung gegen den Verfall ihrer Währungen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der US-Dollar aufholt", habe McGlone erklärt. "Aber sobald dieser Gegenwind nachlässt, und ich denke, wir stehen kurz davor, sollte der Goldpreis anziehen, und das basiert nur auf der bisherigen Performance."

Einer der Auslöser für die nächste Rally werde sein, dass die Märkte das Ende des Straffungszyklus der FED einpreisen würden. Und das beginne bereits zu geschehen, wie McGlone betont habe. Der NASDAQ sei im Jahresverlauf bereits um 23% gefallen. Dies trage dazu bei, dass der US-Aktienmarkt den Wendepunkt erreiche, an dem die Erwartungen der FED hinsichtlich einer Zinserhöhung zurückgehen würden. Laut McGlone sei das große Problem der US-Notenbank auf lange Sicht nicht die Inflation, sondern die Deflation. "In einem Jahr, wenn Sie den Verbraucherpreisindex für April erhalten, wird er viel niedriger oder sogar negativ sein", habe er gesagt.

Rohöl z.B. werde sehr wahrscheinlich eher auf 50 USD fallen als auf 200 USD steigen. Und wenn der US-Aktienmarkt weiter falle, sei es "praktisch eine Garantie", dass die Inflation auf 12-Monats-Basis niedriger sein werde. "Man sollte die Inflation auf lange Sicht messen - 120 Monate. Und das ist der Punkt, an dem wir einen Rückgang der Anleiherenditen sehen", habe er gesagt. "Der Basiseffekt für die Inflation wird sinken". In diesem Szenario werde Gold eine der wichtigsten Anlageformen sein, auf die man zurückgreifen könne.

Aktuell sei es schwierig, überhaupt Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Alle Anlagen würden fallen. Allerdings seien zuletzt wieder Anleihen gekauft worden, die Anleiherenditen seien zurückgegangen. Eigentlich sollte dies ein gutes Zeichen sein, da der Anleihemarkt der größte Markt sei und gerne als Vorläufer gesehen werde. (12.05.2022/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu Goldpreis


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,143 $ 0,1609 $ -0,0179 $ -11,12% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA29330R3080 A3CSSH 0,52 $ 0,14 $
Werte im Artikel
0,090 plus
+28,57%
7,40 plus
+1,37%
1.854 plus
+0,01%
0,14 minus
-11,12%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Nasdaq OTC Other 0,143 $ -11,12%  23.05.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
19 G W R 25.04.21
RSS Feeds




Bitte warten...