Weitere Suchergebnisse zu "Gazprom ADR":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Gazprom: Die Spannung steigt weiter - Aktienanalyse




20.11.20 10:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Gazprom-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des weltgrößten Erdgasproduzenten Gazprom OAO (ISIN: US3682872078, WKN: 903276, Ticker-Symbol: GAZ, Nasdaq OTC-Symbol: OGZPY) unter die Lupe.

Die Spannung bei Gazprom steige weiter: Für die am Weiterbau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 beteiligten Unternehmen sei eine Frist für Sanktionen durch die USA abgelaufen. Nach im Oktober veröffentlichten Leitlinien des US-Außenministeriums sollten Unternehmen innerhalb von 30 Tagen ihre Dienstleistungen für die Bereitstellung oder den Betrieb von Schiffen beenden, die an der Verlegung von Rohren für die Pipeline beteiligt seien. Dazu gehöre auch auf die Fährhafen Sassnitz GmbH.

Ein Sprecher des Hafens habe der "Deutschen Presse-Agentur" gesagt, das sei kein Thema. Der Hafen Sassnitz-Mukran sei nicht Verhandlungspartner der US-Regierung, das sei die Bundesregierung. Auf Flächen, die der Hafen verwalte, hätten weiterhin Rohre für den Weiterbau der Pipeline gelagert, die einmal russisches Erdgas durch die Ostsee nach Deutschland bringen solle.

Allerdings ruhe der Bau der Leitung seit fast einem Jahr. Im Dezember 2019 habe nach ersten US-Sanktionsdrohungen zuerst die Schweizer Firma Allseas ihre Verlegearbeiten ausgesetzt und ihre Schiffe zurückgezogen. Seitdem werde über den Weiterbau der Leitung durch russische Schiffe spekuliert. Es würden noch 150 des insgesamt 2360 Kilometer langen Doppelstrangs fehlen.

Solange gearbeitet worden sei, stelle der Hafen dem Sprecher zufolge die Kaikante für die Verlegeschiffe zur Verfügung und übernahm den Transport der Rohre zu den Schiffen. Zudem seien die üblichen Hafendienstleistungen wie die Müllentsorgung für die Schiffe erfolgt.

Früheren Angaben des Sassnitzer Bürgermeisters Frank Kracht (parteilos) zufolge sei ein Drohbrief von drei US-Senatoren an den Fährhafen gegangen. Darin sei den Vorstandsmitgliedern, leitenden Angestellten und Aktionären die Einreise in die USA untersagt worden. Jegliches Eigentum in den USA werde eingefroren. Die Mitarbeiter hätten nichts zu befürchten. Kracht sei aufgrund seines Amtes ein so genannter geborener Gesellschafter der Fährhafen Sassnitz GmbH.

Der Kampf um Nord Stream 2 dürfte vonseiten der US-Politiker, die liebend gerne gefracktes Gas auch in Europa verkaufen würden und ihre Chancen durch die zweite Ostsee-Pipeline schwinden sähen, weiterhin erbittert geführt werden.


Daher bedürfe es nach wie vor starke Nerven, um bei der Gazprom-Aktie investiert zu bleiben. Wer diesen Mut hat, kann bei der günstig bewerteten Dividendenperle (Rendite: 6,2 Prozent) dabei bleiben, so Thorsten Küfner von "Der Aktionär". Der Stoppkurs könne bei 3,20 Euro belassen werden. (Analyse vom 20.11.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Gazprom ADR-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Gazprom ADR-Aktie:
4,026 EUR -0,35% (20.11.2020, 09:55)

Xetra-Aktienkurs Gazprom ADR-Aktie:
4,015 EUR -0,72% (20.11.2020, 09:44

ISIN Gazprom ADR-Aktie:
US3682872078

WKN Gazprom ADR-Aktie:
903276

Ticker-Symbol Gazprom ADR-Aktie:
GAZ

Nasdaq OTC-Symbol Gazprom ADR-Aktie:
OGZPY

Kurzprofil Gazprom OAO (OAO = Offene Aktiengesellschaft):

Die russische Gazprom OAO (ISIN: US3682872078, WKN: 903276, Ticker-Symbol: GAZ, Nasdaq OTC-Symbol: OGZPY) ist der weltgrößte Erdgasproduzent.

Der russische Staat hält 50 Prozent plus eine Aktie an Gazprom OAO. Unternehmenssitz der Gazprom OAO ist Moskau.

Gazprom OAO ging es dem Branchenministerium für Erdöl- und Gaswirtschaft der UDSSR hervor. Im Zuge der Perestrojka wurde der Geschäftsbereich Gasförder- und Gastransportindustrie 1989 in einen russischen Staatskonzern umgewandelt. 1992 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. (20.11.2020/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Gazprom ADR


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
4,122 € 4,13 € -0,008 € -0,19% 26.11./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US3682872078 903276 7,58 € 3,22 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Analysten: Thorsten Küfner
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
4,051 € -0,25%  21:48
Berlin 4,118 € +0,15%  09:22
Nasdaq OTC Other 4,92 $ 0,00%  25.11.20
Xetra 4,122 € -0,19%  17:35
Hannover 4,125 € -0,55%  08:04
Stuttgart 4,083 € -0,68%  17:16
Düsseldorf 4,049 € -0,95%  19:30
Hamburg 4,099 € -1,42%  09:33
München 4,06 € -1,77%  18:41
Frankfurt 4,05 € -2,17%  19:45
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
54436 Gazprom 903276 21:40
88 Umsetzbarkeit des Energiewand. 10:54
384 GAZPROM Dividendenthread 15.11.20
5 Löschung 29.09.20
33 GAZPROM - Mehr Gas nach I. 29.09.20
RSS Feeds




Bitte warten...