Gazprom: Aktionäre benötigen weiterhin sehr starke Nerven - Aktienanalyse




23.11.21 08:56
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Gazprom-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Energieriesen PAO Gazprom (ISIN: US3682872078, WKN: 903276, Ticker-Symbol: GAZ, NASDAQ OTC-Symbol: OGZPY) unter die Lupe.

Das Umfeld für Gazprom bleibe rau. Die USA würden wegen der umstrittenen deutsch-russischen Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 weitere Sanktionen verhängen wollen. Betroffen seien das mit der Pipeline befasste und mit Russland in Verbindung stehende Unternehmen Transadria und dessen Schiff "Merlin", habe das Außenministerium am Montag in Washington mitgeteilt. Damit seien inzwischen acht Personen oder Einrichtungen sowie 17 Schiffe mit Sanktionen belegt.

Außenminister Antony Blinken habe betont, die neuen Strafen stünden im Einklang mit dem Widerstand der US-Regierung gegen die Pipeline, die Gas unter Umgehung der Ukraine von Russland nach Deutschland bringen solle. Gleichzeitig werde man die Zusammenarbeit mit Deutschland und anderen Verbündeten fortsetzen, um die Gefahr der Pipeline für die Ukraine und östliche Nato-Staaten zu senken. Kritiker würden in Nord Stream 2 vor allem ein geopolitisches Projekt Russlands sehen.

Im jahrelangen Streit um das Projekt hätten die Bundesregierung und die Regierung von US-Präsident Joe Biden im Juli einen Durchbruch verkündet. Sie hätten eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht, in der der Ukraine Unterstützung zugesagt worden sei. Die US-Regierung habe zudem eingeräumt, dass sie die Pipeline nicht mehr werde verhindern können und habe daher zunächst von drastischeren Sanktionen abgesehen - etwa gegen die in der Schweiz registrierte Betreibergesellschaft der Pipeline.

Die Ankündigung der jüngsten Sanktionen sei Teil eines Berichts an den US-Kongress gewesen, zu dem die Regierung gesetzlich verpflichtet sei. Alle drei Monate müsse sie dem Parlament einen Fortschrittsbericht zu ihren Bemühungen in Sachen Nord Stream 2 vorlegen.

Durch den fertigen 1.230 Kilometer langen Doppelstrang von Russland durch die Ostsee nach Deutschland fließe bislang aber noch kein Erdgas. In der vergangenen Woche habe die Bundesnetzagentur ein nötiges Zertifizierungsverfahren vorerst ausgesetzt.

Gazprom-Aktionäre würden weiterhin sehr starke Nerven benötigen. Wer diese besitzt, kann nach wie vor darauf setzen, dass sich die sehr günstig bewerteten Anteilscheine des Weltmarktführers in den kommenden Monaten wieder verteuern werden, so Thorsten Küfner von "Der Aktionär". Wichtig dabei: Ein Stopp bei 6,50 Euro sichere die Position nach unten ab. (Analyse vom 23.11.2021)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Gazprom ADR-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Gazprom ADR-Aktie:
7,625 EUR +0,79% (23.11.2021, 08:50)

XETRA-Aktienkurs Gazprom ADR-Aktie:
7,59 EUR -6,64% (22.11.2021)

ISIN Gazprom ADR-Aktie:
US3682872078

WKN Gazprom ADR-Aktie:
903276

Ticker-Symbol Gazprom ADR-Aktie:
GAZ

NASDAQ OTC-Symbol Gazprom ADR-Aktie:
OGZPY

Kurzprofil PAO Gazprom (PAO = Öffentliche Aktiengesellschaft):

Die PAO Gazprom (ISIN: US3682872078, WKN: 903276, Ticker-Symbol: GAZ, NASDAQ OTC-Symbol: OGZPY) ist ein globales Energieunternehmen. Ihre Hauptgeschäftsfelder sind geologische Erkundung, Förderung, Transport, Speicherung, Verarbeitung und Vermarktung von Gas, Gaskondensat und Erdöl, Vermarktung von Gas als Kraftstoff sowie Erzeugung und Absatz von Wärme und Strom.

Gazprom betrachtet als ihre Mission eine zuverlässige, effiziente und ausgeglichene Versorgung von Verbrauchern mit Erdgas sowie anderweitigen Energieressourcen und deren Folgeprodukten.

Strategisches Ziel der Gazprom ist die Etablierung des Konzerns als Spitzenreiter unter anderen globalen Energieunternehmen, indem er seine Absatzmärkte diversifiziert, für Energiesicherheit und nachhaltige Entwicklung sorgt, die Effizienz seiner Geschäftstätigkeit steigert und das wissenschaftlich-technische Potenzial nutzt. (23.11.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Gazprom ADR


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,59 € 8,045 € -0,455 € -5,66% 26.11./21:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US3682872078 903276 9,47 € 3,90 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
7,59 € -5,66%  26.11.21
Berlin 7,72 € -3,92%  26.11.21
Nasdaq OTC Other 8,62 $ -4,12%  26.11.21
Frankfurt 7,63 € -4,98%  26.11.21
Hannover 7,65 € -5,20%  26.11.21
Düsseldorf 7,60 € -5,30%  26.11.21
Hamburg 7,595 € -5,53%  26.11.21
München 7,60 € -5,53%  26.11.21
Xetra 7,56 € -5,85%  26.11.21
Stuttgart 7,52 € -6,58%  26.11.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
71908 Gazprom 903276 20:48
919 GAZPROM Dividendenthread 08:27
428 Umsetzbarkeit des Energiewand. 24.11.21
2 Wo ist der Thread zu Gazprom. 11.09.21
1 Löschung 21.06.21
RSS Feeds




Bitte warten...