GameStop: Gleich ein paar Überraschungen - Aktienanalyse




10.06.21 17:21
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - GameStop-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Videospielhändlers GameStop Corp. (ISIN: US36467W1099, WKN: A0HGDX, Ticker-Symbol: GS2C, NYSE-Symbol: GME) unter die Lupe.

Am Mittwoch habe das US-Unternehmen seinen Anlegern gleich ein paar Überraschungen geliefert. Das erste Quartal sei besser als erwartet gelaufen, der Cash-Bestand sei erhöht und die Position des Vorstandsvorsitzenden sowie des Finanzvorstands neu besetzt worden. Die GameStop-Aktie reagiere aber mit einem kräftigen Minus.

Im ersten Quartal (bis 1.Mai) habe GameStop seine Umsätze um 25% auf 1,28 Mrd. USD gesteigert und damit die Erwartungen der Analysten um 120 Mio. USD übertroffen. Zwar liege der Einzelhändler damit noch immer unter dem Vor-Corona-Niveau (1,55 Mrd. USD in Q1/19), doch angesichts der Tatsache, dass 12% der Läden aufgrund endgültiger oder Corona-bedingter Schließungen dicht gewesen seien, sei das aktuelle Wachstum dennoch als positive Entwicklung zu werten.

Treibender Faktor für die Verbesserung der Erlöse sei wohl die neue Konsolengeneration gewesen, denn das Hardware-Segment habe gegenüber dem Vorjahresquartal um 37% auf 704 Mio. USD zugelegt. Noch stärker habe sich die Sparte "Collectibles" mit einem Zuwachs von 91 auf 175 Mio. USD entwickelt. Enttäuschend würden, wie auch in den vergangenen Quartalen, die rückläufigen Softwareverkäufe bleiben.

Aber auch unter dem Strich habe GameStop eine positive Überraschung geliefert: So sei der Nettoverlust von 166 Mio. USD im Vorjahresquartal auf 66,8 Mio. USD gesunken. Der bereinigte Verlust je Aktie habe damit bei 0,45 Dollar gelegen - rund 0,38 USD besser als die Analystenschätzungen.

Nach einer Kapitalerhöhung im April seien GameStop zudem 552 Mio. USD an frischem Kapital zugeflossen und es seien vorzeitig eigentlich bis 2023 laufende Anleihen abbezahlt worden. In der Bilanz könne der Gaming-Händler damit 771 Mio. USD an Cash vorweisen - 185 Mio. USD mehr als im Vorjahresquartal.

Eine weitere Überraschung für die Anleger sei in Form von zwei Personalien gekommen: Der neue GameStop-CEO und Nachfolger von George Sherman werde Matt Furlong. Er sei zuvor Chef von Amazon.com-Australien gewesen und besitze damit Erfahrung mit der Expansion von E-Commerce-Geschäften. Doch auch mit dem Marken- und Einzelhandel sei Furlong vertraut, da er jahrelang bei Procter & Gamble gearbeitet habe.

Ebenfalls von Amazon.com komme der neue CFO Mike Recupero. Er sei 17 Jahre lang beim E-Commerce-Riesen angestellt und zuletzt der Vizepräsident für Finanzen sowie CFO des nordamerikanischen Kundengeschäfts gewesen. Insgesamt mache das nun fünf ehemalige Amazon.com-Manager im GameStop-Führungsteam. Bereits zuvor seien eine COO, ein CGO und ein CTO vom Tech-Giganten abgeworben worden.

Trotz dieser positiv zu wertenden Überraschungen sei die GameStop-Aktie mit einem kräftigen Minus in den Handel gestartet und habe die Verluste in den ersten Handelsminuten ausgeweitet. Zuletzt habe das Papier 10,6% tiefer bei 270,61 USD notiert. Womöglich hätten die im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit weiterhin schwachen Zahlen für etwas Vernunft bei einzelnen Anlegern gesorgt. "Der Aktionär" rate aufgrund der astronomischen Bewertung weiterhin von der GameStop-Aktie ab, so Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 10.06.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze GameStop-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs GameStop-Aktie:
217,70 EUR -12,11% (10.06.2021, 17:06)

NYSE-Aktienkurs GameStop-Aktie:
263,67 USD -12,85% (10.06.2021, 16:52)

ISIN GameStop-Aktie:
US36467W1099

WKN GameStop-Aktie:
A0HGDX

Ticker-Symbol GameStop-Aktie:
GS2C

NYSE-Ticker-Symbol GameStop-Aktie:
GME

Kurzprofil GameStop Corp.:

GameStop Corp. (ISIN: US36467W1099, WKN: A0HGDX, Ticker-Symbol: GS2C, NYSE-Symbol: GME) ist ein Einzelhändler für Omnichannel-Videospiele. Das Unternehmen vertreibt Videospielhardware, physische und digitale Videospielsoftware, Videospielzubehör sowie mobile und Unterhaltungselektronikprodukte und andere Waren über seine Stores GameStop, EB Games und Micromania. (10.06.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
213,82 $ 223,59 $ -9,77 $ -4,37% 18.06./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US36467W1099 A0HGDX 482,95 $ 3,78 $
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Benedikt Kaufmann
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
180,85 € -3,83%  18.06.21
Berlin 188,25 € +1,21%  18.06.21
Hamburg 186,55 € -1,32%  18.06.21
Stuttgart 181,00 € -3,39%  18.06.21
Frankfurt 181,00 € -3,67%  18.06.21
München 181,85 € -4,01%  18.06.21
NYSE 213,82 $ -4,37%  18.06.21
Nasdaq 213,70 $ -4,42%  18.06.21
Düsseldorf 180,25 € -4,53%  18.06.21
Xetra 182,95 € -5,31%  18.06.21
AMEX 214,98 $ -7,44%  18.06.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
5337 GME - Short-Squeeze möglich 16:58
52 Puts 25.04.21
2 Short Squeezer- Taktik ändern 25.04.21
36 Was passiert eigentlich wenn D. 25.04.21
20 Gamestop Short über CFD 25.04.21
RSS Feeds




Bitte warten...