Erweiterte Funktionen


Fünf Themen die Immobilienmärkte 2021 prägen




12.01.21 16:40
Nuveen

Chicago (www.aktiencheck.de) - Die Corona-Pandemie wird die Immobilienmärkte über das Jahr 2020 hinaus beeinflussen, so die Experten von Nuveen.

Aber natürlich nicht allein. Man stelle sich die Frage, was Immobilieninvestoren in den kommenden Jahren erwarte? Wie würden sich die Entwicklungen auf ein Portfolio auswirken?

Fünf Themen, die die Immobilienlandschaft im Jahr 2021 und darüber hinaus prägen würden:

1. Liquiditätsschwemme

Während Regierungen die Wirtschaftstätigkeit aufgrund der Corona-Pandemie eingeschränkt hätten, sei gleichzeitig Geld in die Volkswirtschaften gepumpt worden. Dieses globale monetäre Umfeld dürfte Kapitalmärkte und Vermögenswerte beflügeln und Investitionen in Immobilien fördern.

2. Stadtzentren und Vorstädte neu denken

Ausgelöst durch die Pandemie würden die Menschen ihre Lebenssituation neu bewerten. Die Städte würden sich verändern. Menschen würden ihr Leben in urbanen Zentren und in den Vorstädten während und nach der Pandemie überdenken.

3. Vorwärts in die Zukunft

Einige der tief greifenden Veränderungen, die auf dem Immobilienmarkt durch Technologie und Demografie bereits angestoßen worden seien, würden durch das Virus beschleunigt.

4. Identifizierung der Gewinner und Verlierer

Es werde Gewinner und Verlierer dieser Entwicklungen geben, wobei widerstandsfähige Vermögenswerte gefragt seien, während andere veralten würden. Die Experten von Nuveen würden sich die Sektoren und Untersektoren anschauen, in denen diese Vermögenswerte entstünden.

5. Klimawandel

Die Experten von Nuveen würden eine verstärkte Konzentration auf dieses Schlüsselrisiko im Jahr 2021 erwarten, das mit der neuen US-Regierung im Januar beginne und in der Klimakonferenz der Vereinten Nationen (COP26) im November gipfele.

Fünf Themen, die die Immobilienlandschaft im Jahr 2021 und darüber hinaus zu signifikanten Veränderungen in den Immobilienportfolios führen würden:

1. Das Exposure von Portfolios zu traditionellen Büro- und Einzelhandelsimmobilien werde deutlich schrumpfen, sodass Platz für alternative Sektoren geschaffen werde.

2. Der Sektor Gesundheitswesen werde wachsen, da die Nachfrage nach Life-Science-Einrichtungen, medizinischen Büros und Seniorenwohnungen steige.

3. Der Fokus auf Wohnungen im Wohnimmobiliensektor werde sich auf Alternativen wie Selfstorage, Fertighäuser und Einfamilienhaus-Mieteinheiten verlagern.

4. Das Wachstum zukunftsfähiger Objekte wie Rechenzentren und Mobilfunktürme werde den Sektor Technologie erweitern und etablieren.

5. Da sich die Investitionsmöglichkeiten im kommenden Jahrzehnt weiterentwickeln würden, würden die Experten von Nuveen erwarten, dass die Zielallokation in alternative Anlageformen in einem typischen Immobilienportfolio von etwa 12 Prozent auf mehr als 50 Prozent ansteigen werde. (12.01.2021/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...