Freundliche Stimmung an europäischen Aktienmärkten - Ölpreis etwas fester - Bitcoin & Co kaum verändert




21.04.22 10:50
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - An Europas Aktienmärkten wurde gestern nach einem etwas schwachen Wochenauftakt wieder eifrig gehandelt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Schwergewichte wie Heineken (ISIN: NL0000009165, WKN: A0CA0G, Ticker-Symbol: HNK1, EN Amsterdam: HEIA), ASML ISIN: NL0010273215, WKN: A1J4U4, Ticker-Symbol: ASME, Euronext Amsterdam-Symbol: ASML) und Danone (ISIN: FR0000120644, WKN: 851194, Ticker-Symbol: BSN, Euronext Paris-Symbol: BN) hätten ihre Zahlenwerke zum ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres präsentiert und starke Kurszuwächse verzeichnet. Dies habe europäische Leitbarometer wie den DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) oder auch den marktbreiten EURO STOXX 50 (ISIN: EU0009658145, WKN: 965814) gestützt, welche beide zur Schlussglocke deutlich fester notiert hätten. Auch der heimische ATX (ISIN: AT0000999982, WKN: 969191) habe sich dem Vorbild seiner Pendants angeschlossen und habe deutlich fester geschlossen.

Während sich am alten Kontinent freundliche Stimmung breit gemacht habe, habe sich am neuen Kontinent ein gemischtes Bild abgezeichnet. Vor dem Hintergrund der sich weiterhin auf hohem Niveau haltenden 10-jährigen US-Staatsanleihen - aktuell verspreche die "risikolose" Anlage eine Rendite von 2,86 % - und den üblichen Themen, wie der hohen Energiepreise und Inflation, sei es kein Wunder, dass der zinssensitive NASDAQ 100 (ISIN: US6311011026, WKN: A0AE1X) um ganze 1,5% nachgegeben habe. Diese Entwicklung sei auch durch den regelrechten Absturz der Aktie des Streamingriesen Netflix (ISIN: US64110L1061, WKN 552484, Ticker-Symbol: NFC, NASDAQ-Symbol: NFLX) verstärkt worden, welche nach dem ersten Kundenrückgang der Firmengeschichte um mehr als 35% (!) abgesackt sei. Der mit Standardwerten bestückte DJIA (ISIN: US2605661048, WKN: 969420) hingegen habe den Tag mit moderaten Gewinnen beendet, während der S&P 500 (ISIN: US78378X1072, WKN: A0AET0) sich nahezu unverändert gezeigt habe.

Im Ukraine-Krieg sei ein Ende nach wie vor nicht in Sicht. Während Russland bekanntgegeben habe, der Ukraine ein Verhandlungsangebot unterbreitet zu haben - allerdings nicht bereit gewesen sei, Details desselben der Öffentlichkeit preiszugeben - hätten die USA weitere Sanktionen gegen den Aggressor verhängt. Diese würden sich gegen Einzelpersonen sowie der Transkapitalbank und diversen Kryptounternehmen wie Bitriver richten.

Im Rohstoffbereich habe der Ölpreis abermals von den geopolitischen Spannungen profitiert und etwas fester notiert. Zurzeit werde ein Fass der Nordseesorte Brent für rd. 108 USD (+0,9%) gehandelt. Ihr texanisches Pendant, WTI, habe mit 0,8% fast ein genauso hohes Plus auf rd. USD 103 je Fass verzeichnet. Trotz seiner Eigenschaft als "sicherer Hafen" sei Gold weniger nachgefragt gewesen. Eine Feinunze des Edelmetalls werde aktuell für rd. USD 1.950 gehandelt.
Bei den Kryptowährungen sei es die vergangenen 24 Stunden ungewöhnlich ruhig zugegangen. Bitcoin & Co. würden sich sowohl auf Wochen- als auch auf Tagesbasis nahezu unverändert zeigen.

Die Börsen in Asien würden sich heute Morgen uneinheitlich präsentieren. Während der koreanische KOSPI (ISIN: KRD020020008, WKN: A0G899) und der japanische TOPIX fester tendieren würden, verzeichne der chinesische HSCE (ISIN: HK0000004322, WKN: 145733) deutliche Abschläge.

Die Berichtssaison gehe heute in den USA munter weiter. So würden Größen wie AT&T (ISIN: US00206R1023, WKN: A0HL9Z, Ticker-Symbol: SOBA, NYSE-Symbol: T) und Phillip Morris (ISIN: US7181721090, WKN: A0NDBJ, Ticker-Symbol: 4I1, NYSE-Symbol: PM) Einblicke in ihre Zahlenwerke gewähren. Auf der Makroseite stehe der US-Philly Fed Index und der Bericht zum Konsumentenvertrauen der Eurozone auf dem Programm. (21.04.2022/ac/a/m)






 
Finanztrends Video zu Palladium


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
12.592 plus
+1,54%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
0,051 plus
0,00%
20.145 minus
-0,63%
7,60 minus
-3,80%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...