Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Fonds: Lockdowns wieder Turbo für Tech-Branche




19.12.20 09:00
Redaktion boerse-frankfurt.de

Die Rallye der Technologiewerte findet einfach kein Ende, manche Tech-Fonds punkten für 2020 mit einem Kursplus von über 60 Prozent. Und Anleger kaufen und kaufen. Doch auch bei asiatischen Aktien sehen viele noch Aufwärtspotenzial.


17. Dezember 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Schon oft wurde das Ende der Tech-Rallye prognostiziert, doch sie geht immer weiter. Der Nasdaq 100 kletterte am gestrigen Mittwoch sogar auf ein neues Allzeithoch. Fondsanleger rechnen offenbar mit weiteren Gewinnen – nicht zuletzt wegen der Corona-Krise und den erneuten Lockdowns in vielen Ländern, die der Digitalisierung nochmals einen Schub geben könnten.


Technologiefonds, zumindest einige, sind daher extrem beliebt, wie Jan Duisberg von der ICF Bank berichtet. „Den BlackRock Global World Technology (WKN A0BMAN) und den Fidelity Global Technology (WKN 921800) kaufen Anleger wie verrückt.“ Die Anteile des BlackRock-Fonds sind seit Jahresanfang um 65 Prozent gestiegen, die des Fidelity-Fonds immerhin noch um 31 Prozent. Auch die Umsätze mit Biotech-Fonds blieben hoch. „Die entwickeln sich aber ganz unterschiedlich.“


„Corona in Asien kein Thema mehr“


Was breiter streuende Aktienfonds angeht, berichtet Anja Deisenroth-Boström Baader Bank, von viel Interesse an Asien. „Die Umsätze von Fonds mit asiatischen Aktien sind sehr hoch, die Käufe überwiegen deutlich.“ Die Corona-Krise sei in Hongkong und China kein Thema mehr, die Wirtschaft dort brumme wieder. „Die Wirtschaftsdaten sind sogar so beeindruckend, dass sich die chinesischen Aktienmärkte demnächst zu neuen Höhen aufschwingen könnten.“ Fondsanleger sähen das offenbar genauso.


Hohe Zuflüsse meldet die Händlerin für den auf US-Dollar lautenden UBS EF China Opportunity (WKN 986579) und den JPMorgan China (WKN 973778) ebenso wie für den JPM Pacific Equity in Euro (WKN A0F6XG). Diese punkten mit Wertzuwächsen von 14,7 Prozent, 47 Prozent und 16,3 Prozent in diesem Jahr. Lediglich der DWS Top Asien (WKN 976976) flog aus den Depots.


Schwacher Dollar dämpft Interesse an internationalen Werten


Viele Monate hängten asiatische Aktien US-amerikanische und vor allem europäische ab, jetzt holen DAX, Dow Jones und Co. allerdings auf: Eine Woche vor Heiligabend nähert sich der deutsche Leitindex seinem Allzeithoch und liegt am Donnerstagmorgen bei 13.680 Punkten. An der Wall Street hatte der Dow Jones am Dienstag ein weiteres Rekordhoch nur knapp verpasst.


In den vergangenen vier Wochen wurden Fonds mit internationalen Aktien aber meist noch abgegeben –­ bei ebenfalls guten Umsätzen. „Das liegt an der Belastung durch den schwachen US-Dollar“, bemerkt die Händlerin. Die US-Währung ist gegenüber dem Euro derzeit so niedrig bewertet wie seit April 2018 nicht mehr. Abflüsse registriert Deisenroth-Boström für den Templeton Growth (WKN 941034), den DWS Top Dividende (WKN 984811) und den AGIF Allianz Global Equity Insights (WKN A2ATZ9). Zuflüsse meldet sie für den Comgest Growth World (WKN A0BK3M), den AGIF Allianz Thematica (WKN A2AQF1) und den Morgan Stanley INVF Global Opportunity (WKN A1H6XK). „Der Morgan Stanley-Fonds wird seit Monaten kontinuierlich gesucht.“


Im Geschäft mit deutschen und europäischen Aktien standen der Concentra von Allianz Global Investors (WKN 847500) und der DekaFonds (WKN 847450) auf den Verkaufslisten der Baader Bank-Kunden. Beide investieren in deutsche Large Caps. Gekauft wurden hingegen der Unifonds (WKN 849100) und der DWS Concept Platow (WKN DWSK62).


 


 


 


 


„Manche wollen zum Jahresende Risiko herausnehmen“


 


 


 


 


Klima- und Ökofonds immer beliebter


Dass viele Fonds, die auf nachhaltige Unternehmen setzen, renditemäßig anderen in nichts nachstehen, haben Anleger längst registriert. Sehr gut an kommt zum Beispiel der Nordea-1 Climate and Environment Equity (WKN A0NEG2), wie Duisberg erklärt. Der investiert in Aktien von Unternehmen, denen Entwicklungen in Verbindung mit Umweltproblemen wie dem Klimawandel direkt oder indirekt zugutekommen dürften. Top-Positionen waren zuletzt Linde, Infineon, Synopsys, Vestas Wind und ASML. Seit Jahresanfang haben die Fondsanteile um 17,7 Prozent zugelegt. Weiter stark gesucht sind außerdem zwei Fonds von Ökoworld: der Ökoworld Klima (WKN A0MX8G) und der ÖkoWorld Rock´n Roll (WKN A0Q8NL).


Die Aktie der Ökoworld AG (WKN 540868) ist im Scale-Segment der Deutschen Börse gelistet und gehört dort in diesem Jahr zu den Top-Performern. Das bereits seit 1999 börsennotierte Unternehmen (vormals versiko AG) gilt als eines der führenden im Bereich ethisch-ökologischer Kapitalanlagen. Insgesamt fünf Fonds werden über die Kapitalanlagegesellschaft Ökoworld Lux S.A. angeboten.


 


Auf mehr Interesse als zuvor stoßen laut Duisberg derzeit Mischfonds. „Da will wohl so mancher zum Jahresende Risiko herausnehmen.“ Fondsanleger setzten zum Beispiel auf den Flossbach von Storch Multiple Opportunities II (WKN A1W17Y).


Hohe Liquidität in Immobilienfonds


Die höchsten Umsätze verzeichnet die ICF Bank allerdings – wie üblich – mit Immobilienfonds. Sehr viel um ging zuletzt in den Fonds, die im Dezember ausschütten: im CS Euroreal in Schweizer Franken (WKN 975140) und in Euro (WKN 980500) sowie im Grundbesitz Europa (WKN 980700). Gute Umsätze meldet Duisberg auch für den SEB Immoinvest (WKN 980230). Von der Liquidität weiter sehr gut entwickelt habe sich der Fokus Wohnen Deutschland (WKN A12BSB). „Die Spreads sind mittlerweile eng.“ Noch zaghaft, aber ebenfalls wachsend seien die Umsätze im Deka-ImmobilienNordamerika (WKN DK0LLA). Überwiegend Verkaufsorder gebe es hingegen derzeit beim sonst so beliebten Hausinvest (WKN 980701).


von: Anna-Maria Borse
17. Dezember 2020, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...