Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Fonds: Aufräumarbeiten zum Jahresende




23.12.17 08:54
Redaktion boerse-frankfurt.de

Die bevorstehenden Feiertage sind für Fondsanleger willkommener Anlass für eine Bestandsaufnahme. Gewinnmitnahmen stehen ebenso auf der Tagesordnung wie Neupositionierungen etwa in Mischfonds und Portfolios mit chinesischen Aktien.


 


Vor dem Jahresausklang beschäftigt sich so mancher Anleger nach Angaben von Händlern mit seinem Depot. "In den vergangenen ein bis zwei Wochen stehen Gewinnmitnahmen im Vordergrund", beobachtet Ivo Orlemann. Auf Vierwochensicht biete sich dem Händler der ICF Bank aber ein eher uneinheitliches Bild im Geschäft mit aktiv verwalteten Fonds. Wie gehabt stünden gemischte Portfolios in der Anlegergunst weit vorn.


 


Bitcoin-Zertifikate treiben den Gewinn


 


Einzelne Publikumsfonds wie der Acatis Datini Valueflex (WKN A1H72F) würden sehr stark nachgefragt und nahezu ausschließlich gekauft. "Bei uns ist das der Umsatzspitzenreiter", informiert Orlemann. Das liege nicht zuletzt an der überzeugenden Performance von gut 44 Prozent seit Anfang Januar, die das Fondsmanagement unter anderem durch weitgehende Freiheit hinsichtlich der Auswahl von Anlageklassen erzielt habe. Acatis setzt eigenen Angaben zufolge auf eine "situative und opportunistische" Nutzung verschiedener Instrumente. So habe zu den ansehnlichen Gewinnen der vergangenen Monate ein Bitcoin-Tracker wesentlich beigetragen, der laut Fondsgesellschaft allein im November auf ein Plus von 56,5 Prozent kommt.


 


Bewegung bei Gemischtem


 


Klassiker wie der Floßbach von Storch Multiple Opportunities (WKN A0M430) und der defensiver ausgerichtete Multi Asset Defensive (WKN A0M43T) aus der Floßbach-Familie gehörten einmal mehr zu den meist gehandelten Produkten. Bei beiden stünden seit kurzem Abgaben im Vordergrund, die Orlemann auf das Konto Gewinnmitnahmen verbucht. "Verkaufsdruck sieht aber anders aus", relativiert der Händler, der auf Monatssicht ein ausgeglichenes Verhältnis von Zu- und Abflüssen ausmacht. Ähnlich sei es beim ebenfalls rege gehandelten Carmignac Patrimoine (WKN A0DPW0).


 


Die Vorliebe für gemischte Portfolios zieht sich statistisch gesehen übrigens durch das gesamte Jahr. Laut Fondsverband BVI sammelten Mischfonds in den ersten zehn Monaten dieses Jahres 25.631 Millionen Euro neue Gelder ein. Bis einschließlich Oktober kommt das verwaltete Vermögen in Mischfonds immerhin auf 259.747 Millionen Euro und bleibe damit hinter Aktienfonds auf Platz zwei.


 


Die zweite Reihe überzeugt


 


An Nebenwerten fänden Investoren derzeit tendenziell Gefallen. Unterm Strich Zuspruch beobachtet Orlemann für den Apus Capital ReValue (WKN A1H44E) mit seinen in der Regel 40 bis 60 vorwiegend Small und Midcaps aus den Bereichen Technologie, Medien, Telekommunikation, Industrie und Life Sience. Aktien von Unternehmen aus der Technologiebranche beispielsweise im Fidelity Funds - Global Technology (WKN 921800) stünden bei Anlegern ebenfalls hoch im Kurs. "Hier verbuchen wir eine sehr starke Nachfrage."


 


Auf kleine und mittelgroße deutsche Unternehmen setzen auch die Kunden der Baader Bank, wie Anja Deisenroth-Boström meldet. In Summe gefragt sei der FPM Funds Stockpicker Germany Small/Mid Cap (WKN A0DN1Q) und Lupus alpha Smaller German Champions (WKN 974564). Von hiesigen sowie europäischen Bluechips etwa im Fondak (WKN 847101) und Fidelity Funds - European Growth Fund (WKN 973270) nähmen Investoren zumeist Abstand.


 


Widersprüchliche Signale


 


Gewinnmitnahmen und Neupositionierungen prägen das Geschäft mit international engagierten Fonds, wie Deisenroth-Boström registriert. Neben Aufräumarbeiten zum Jahresende sieht die Händlerin einen Abgabegrund im starken Euro. Gleichzeitig spreche die kurz vor der Verabschiedung stehende Steuerreform in den Vereinigten Staaten für US-Aktien. Vor diesem Hintergrund deckten sich Investoren unterm Strich mit Werten wie dem Siemens Global Growth (WKN 977265) und MainFirst Global Equities Fund (WKN A1KCCM) ein. Gleichzeitig kämen der Lingohr Systematic LBB Invest (WKN 977479) und BCDI-Aktienfonds (WKN A2AQJY) per Saldo aus den Depots raus.


 


Blick Richtung China gerichtet


 


Anders sieht es mit chinesischen Werten aus. Publikumsfonds wie der UBS Equity Fund - China Opportunity (WKN 986579) würden von den Kunden der Baader Bank zumeist gesucht. Ebenso überzeuge der Baring Asia Growth Fund (WKN 933585) und Fidelity Funds - Greater China Fund (WKN 973265). "Vor dem Hintergrund guter Wirtschaftsdaten hat sich der Hang Seng China Enterprise Index positiv entwickelt", begründet Deisenroth-Boström das Interesse. Seit Anfang Januar legte das in Hongkong geführte Barometer von 9.349 auf 11.505 Punkte zu. Das entspricht einem Plus von rund 23 Prozent.


 


von: Iris Merker


20. Dezember 2017, © Deutsche Börse AG



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

RSS Feeds




Bitte warten...