Facebook rutscht immer tiefer in den Datenschutzskandal - Aktienanalyse




06.12.18 11:43
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Facebook-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Social Media-Anbieters Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) unter die Lupe.

Facebook rutsche immer tiefer in den Datenschutzskandal - unmöglich für den Titel einen Boden zu finden. Jetzt stünden Mark Zuckerbergs Äußerungen im Fokus, dass Facebook niemals die Daten seiner Nutzer verkauft habe und dies auch künftig nicht beabsichtige. Denn interne E-Mails würden ein ganz anderes Bild zeichnen.

In diesen Mails habe laut "Zeit Online" Facebook-Chef Mark Zuckerberg gegenüber seinen Geschäftsführern geschildert, wie er sich die Zukunft von Facebooks Geschäftsmodell vorstelle: Für eine gewisse Gebühr von beispielsweiße 10 Cent pro Nutzer pro Jahr, sollten Unternehmen Nutzerdaten einsehen. Denkbar wäre auch, dass der Gegenwert auf Facebook-Werbung bestehe. Das klinge ganz klar nach: Nutzerdaten im Abomodell. Ein äußerst attraktives Geschäftsmodell - nach rein wirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Die internen Dokumente seien vom britischen Abgeordneten Damian Collins veröffentlicht worden und würden aus einem US-Zivilprozess eines App-Entwicklers gegen Facebook stammen. Jetzt würde Collins, der auch den Cambridge-Analytica-Skandal untersuche, den Facebook-Boss gerne vor einem Ausschuss anhören. Eine Einladung, die Mark Zuckerberg, nach seinen Anhörungen/Entschuldigungsrunden vor dem US-Kongress, vor dem EU-Parlament und vor Journalisten, wohl ebenfalls annehmen werde.

Ferner sollten die Dokumente belegen, dass Facebook auch nach 2015 noch sensible Nutzerdaten an App-Entwickler wie Tinder oder Airbnb weiter gegeben habe. Schon im Juni habe die "New York Times" in einem Artikel offengelegt, dass Facebook-Daten nicht nur mit zahlreichen App-Entwicklern ausgetauscht worden seien, sondern auch mit bis zu 60 Elektronikherstellern.

Nicht nur Facebook-Nutzer müssten begreifen, dass ihre Daten einen Wert hätten und diesen Wert im Internet frei verschenken würden. Der Wert hänge dabei vom beabsichtigten Ziel und vom Detailgrad der Daten ab. Wenn nur Werbung geschaltet werden solle, seien die Daten günstig - Kreditkartendaten für einen Kreditkartenmissbrauch könnten dagegen ordentlich was kosten. Laut Cybersecurity-Spezialist McAfee koste eine fremde Kreditkarte zwischen fünf und 45 USD.

Mark-Zuckerberg reihe sich moralisch in eine Liste von Managern ein, die eigentlich eher in der Öl, Tabak, Pharma oder Rüstungsbranche vermutet würden.

Keine klare Linie. Keine Transparenz. Keine Empfehlung vom "Aktionär", so Benedikt Kaufmann in einer Facebook-Aktienanalyse. (Analyse vom 06.12.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Facebook-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Facebook-Aktie:
117,00 EUR -4,33% (06.12.2018, 11:22)

Tradegate-Aktienkurs Facebook-Aktie:
116,77 EUR -4,37% (06.12.2018, 11:27)

NASDAQ-Aktienkurs Facebook-Aktie:
137,87 USD (04.12.2018)

ISIN Facebook-Aktie:
US30303M1027

WKN Facebook-Aktie:
A1JWVX

Ticker-Symbol Facebook-Aktie Deutschland:
FB2A

NASDAQ Ticker-Symbol Facebook-Aktie:
FB

Kurzprofil Facebook Inc.:

Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ Ticker-Symbol: FB) ist ein US-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Der Gesellschaft gehört das soziale Netzwerk Facebook. Am 18. Mai 2012 ging Facebook an die Börse. Die Facebook-Nutzung ist für Mitglieder kostenlos, die Einnahmen bringt vor allem das Werbegeschäft. In den USA hat Facebook den größten Anteil am Markt für Bannerwerbung. Unternehmensplänen zufolge sollen künftig aber auch neue E-Commerce-Angebote in den Dienst integriert werden. (06.12.2018/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
127,00 € 126,07 € 0,93 € +0,74% 12.12./10:56
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US30303M1027 A1JWVX 185,00 € 110,59 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Benedikt Kaufmann
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
126,99 € +0,51%  11:11
Hannover 126,11 € +1,70%  09:45
Xetra 127,00 € +0,74%  10:55
Frankfurt 126,84 € +0,48%  10:24
Berlin 126,36 € +0,40%  10:30
München 126,05 € +0,25%  08:00
Hamburg 126,10 € +0,17%  09:31
Düsseldorf 126,03 € +0,08%  08:05
Nasdaq 142,08 $ 0,00%  11.12.18
Stuttgart 126,02 € -0,31%  08:02
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1111 Wer ist bei Facebook eingestie. 11.12.18
414 Löschung 16.11.18
7 Ich gebe Facebook noch 5 Jahr. 08.11.18
192 Facebook Verfünffachung 28.11.17
1 Löschung 09.08.17
RSS Feeds




Bitte warten...