Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Holger Steffen

Facebook: Trotz Milliardenstrafe oben auf




26.07.19 08:32
Holger Steffen

Mit Spannung wurden in dieser Woche die Ergebnisse der wichtigsten
Tech-Größen aus Amerika erwartet. Darunter auch Facebook, die trotz
einer Gewinnhalbierung einen guten Eindruck hinterließen. Dies
insbesondere auch deshalb, weil die rund 2,6 Milliarden Dollar Gewinn,
die das weltgrößte Social-Media-Unternehmen im zweiten Quartal auswies,
trotz milliardenhoher Belastungen aus den Datenschutz-Ermittlungen der
amerikanischen Behörde FTC erreicht werden konnten.
Hinzu kam, dass Facebook auch beim Umsatz wieder kräftig zulegen konnte.
Das Plus betrug 28 % auf 16,6 Milliarden Dollar. Mit den nun gezahlten 2
Milliarden Dollar an die FTC hat man den Vergleich über 5 Milliarden
Dollar abgearbeitet. Allerdings: So ganz aus dem Schneider ist das
Unternehmen nicht. Denn jetzt rückt Facebook auch ins Visier
hinsichtlich möglicher Wettbewerbsprobleme.

Außerdem hatte das US-Justizministerium diese Woche angekündigt, die
großen Online-Plattformen  bezüglich einer Kartelluntersuchung unter die
Lupe zu nehmen. Zwar wurde Facebook nicht explizit erwähnt, dürfte aber
mit dabei sein. Doch den Anlegern ist derzeit etwas anderes wichtiger.
Denn noch immer zeigt das operative Geschäft keine Schwächen. Auch im
letzten Quartal konnte die Anzahl aktiver Nutzer weiter gesteigert werden.

Dabei kommt das neue Wachstum überwiegend aus den Emerging Markets, die
noch viel Potenzial bereithalten. Entsprechend kann sich die Aktie
aktuell  in der Nähe ihres Jahreshochs halten, auch wenn es gestern im
Zuge eines allgemein schwächeren Marktes einige Abschläge gab. Wer
investiert ist, sollte es bleiben.



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...