Facebook: Der Stein ins Rollen gebracht? Jetzt kämpft auch Kanada ums Geld aus digitaler Werbung - Aktienanalyse




19.02.21 15:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Facebook-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Laurenz Föhn vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Social-Media-Riesen Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ-Symbol: FB) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Wer kriege das Geld aus der digitalen Werbung? In Australien tobe gerade ein Machtkampf zwischen Facebook und der australischen Regierung. Nun habe sich ein weiteres Land eingemischt, das ein Gesetz mit ähnlicher Zielrichtung wie Australien plane. Sollten Anleger jetzt hellhörig werden?

Ein Mediengesetz in Australien solle Werbeeinnahmen gerechter verteilen. Facebook kontere und habe gestern jegliche Inhalte von Nachrichtenseiten blockiert - auch die von Behörden. Dies habe dazu geführt, dass Katastrophenwarnungen oder Informationen zur Coronapandemie stumm geschaltet worden seien.

Jetzt habe Kanada ein ähnliches Vorgehen wie Australien gegen die Plattform angekündigt. Der kanadische Kulturminister Steven Guilbeault habe Facebook scharf kritisiert und betont, dass sich sein Land nicht in die Knie zwingen lassen werde. "Kanada steht in diesem Kampf in vorderster Reihe", habe der Minister zu Journalisten gesagt.

Seiner Schätzung zufolge könnte der australische Ansatz den kanadischen Verlegern rund 620 Millionen Kanadische Dollar (rund 404 Millionen Euro) jährlich in die Kassen spülen. Das wäre für Facebook bei einem Jahresumsatz von knapp 71 Milliarden Euro und einem Jahresüberschuss von 24 Milliarden Euro relativ gering.

Australien und Kanada könnten allerdings nur den Stein ins Rollen gebracht haben. Laut Australiens Ministerpräsident Scott Morrison hätten die Staats- und Regierungschefs Großbritanniens, Frankreichs und Indiens ihre Unterstützung in der Angelegenheit ausgedrückt.

Besonders bitter könnte es für Facebook werden, wenn die amerikanische Regierung unter Joe Biden ernst machen würde. DER AKTIONÄR schätzt, dass aufgrund der höheren Nutzeranzahl in den USA ein jährlicher Betrag von ungefähr 3,5 Milliarden Euro für die amerikanischen Verlage rauskommen könnte.

Facebook sollte ähnlich wie Google auf Deeskalation setzen und Vereinbarungen mit Medienunternehmen zur Veröffentlichung von deren Inhalten aushandeln. Dies würde für weniger Unruhe und ein besseres Image sorgen. Die Bewertung der Facebook-Aktie sei mit einem 2021er-KGV von 26,8 und 2021er-KUV von 9,1 im historischen Vergleich relativ günstig. Für langfristig orientierte Anleger bieten sich gute Einstiegschancen, da das operative Geschäft weiterhin solide läuft, so Laurenz Föhn von "Der Aktionär". (Analyse vom 19.02.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Facebook-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Facebook-Aktie:
220,05 EUR -1,23% (19.02.2021, 15:50)

Xetra-Aktienkurs Facebook-Aktie:
220,35 EUR -0,63% (19.02.2021, 15:39)

Nasdaq-Aktienkurs Facebook-Aktie:
266,90 USD -0,92% (18.02.2021, 15:40)

ISIN Facebook-Aktie:
US30303M1027

WKN Facebook-Aktie:
A1JWVX

Ticker-Symbol Facebook-Aktie Deutschland:
FB2A

NASDAQ-Symbol Facebook-Aktie:
FB

Kurzprofil Facebook Inc.:

Facebook Inc. (ISIN: US30303M1027, WKN: A1JWVX, Ticker-Symbol: FB2A, NASDAQ-Symbol: FB) ist ein US-Unternehmen mit Sitz in Menlo Park, Kalifornien. Der Gesellschaft gehört das soziale Netzwerk Facebook. Am 18. Mai 2012 ging Facebook an die Börse. Die Facebook-Nutzung ist für Mitglieder kostenlos, die Einnahmen bringt vor allem das Werbegeschäft. In den USA hat Facebook den größten Anteil am Markt für Bannerwerbung. Unternehmensplänen zufolge sollen künftig aber auch neue E-Commerce-Angebote in den Dienst integriert werden. (19.02.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Facebook A


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
216,50 € 215,60 € 0,90 € +0,42% 09.03./08:40
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US30303M1027 A1JWVX 257,70 € 125,56 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Analysten: Laurenz Föhn
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
216,50 € +0,42%  08:40
Xetra 221,55 € +2,74%  08.03.21
Stuttgart 216,50 € +0,14%  08:17
Berlin 217,10 € -0,62%  08:28
München 217,05 € -0,75%  08:03
Düsseldorf 216,55 € -0,96%  08:10
Hannover 217,10 € -0,96%  08:03
Frankfurt 215,75 € -1,57%  08:22
Hamburg 217,10 € -2,23%  08:05
AMEX 255,97 $ -3,26%  08.03.21
NYSE 255,33 $ -3,36%  08.03.21
Nasdaq 255,31 $ -3,39%  08.03.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...