Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Frank Schäffler

FDP fordert Moratorium zur Finanzmarktbürokratisierung




01.05.20 08:29
Frank Schäffler

Die Corona-Epidemie belastet alle Wirtschaftsbereiche in Deutschland. Neben den vom Bundestag beschlossenen Maßnahmenpaketen zur Unterstützung von Unternehmen und Arbeitnehmern bedarf es daher aus Sicht der Freien Demokraten im Deutschen Bundestag vor allem Bürokratie-Entlastungen, damit die betroffenen Betriebe in der Krise Kosten sparen, Arbeitsplätze erhalten und nach der Corona-Epidemie wieder mit alter Kraft ihren Aufträgen nachgehen können. Gerade für den Finanzmarkt hat die Bundesregierung jedoch eine Reihe an neuen Regularien geplant bzw. bereits beschlossen, welche die jeweilige Branche vor Herausforderungen stellen würde, die diese in Zeiten der Corona-Krise nicht bewältigen können.




  „Wir wollen den Provisionsdeckel bei Lebensversicherungen, die Aufsichtsübertragung bei Finanzanlagevermittlern und die Finanztransaktionssteuer stoppen.“




Eine Umsetzung der geplanten Maßnahmen würde daher Arbeitsplätze zusätzlich gefährden und die wirtschaftliche Rezession in Deutschland unnötig verlängern. Die FDP-Bundestagsfraktion fordert daher in einem jetzt eingebrachten Antrag ein Moratorium für Finanzmarktregulierung. „Wir wollen den Provisionsdeckel bei Lebensversicherungen, die Aufsichtsübertragung bei Finanzanlagevermittlern und die Finanztransaktionssteuer stoppen“, erklärt FDP-Finanzexperte Frank Schäffler die Zielrichtung.





Der Antrag kann unter https://bit.ly/2VNeuHJ eingesehen werden.
Das Handelsblatt berichtet unter https://bit.ly/3f1JQSp
powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...