Kolumnist: Walter Kozubek

Mit Exchange Traded Commodities vom Goldpreisanstieg profitieren




26.10.20 09:33
Walter Kozubek

Nachdem der Preis für eine Feinunze Gold innerhalb des relativ kurzen Zeitraumes von Mitte März von 1.450 USD bis zum 6.8.20 um mehr als 42 Prozent auf 2.063 USD zulegen konnte, setzte eine Konsolidierung ein, die den Goldpreis auf sein aktuelles Niveau im Bereich von 1.900 USD nachgeben ließ. Nach wie vor gehen zahlreiche Experten von einer bald einsetzenden weiteren Aufwärtsbewegung des Goldpreises aus. Für Privatanleger, die nach der aktuellen Verschnaufpause des Goldpreises an einem Kursanstieg des Goldpreises teilhaben wollen, stehen viele Möglichkeiten zur Umsetzung dieser Markteinschätzung bereit.


Neben den klassischen Tracker-Zertifikaten, die den Goldpreis eins zu eins abbilden, bei denen aber das Bonitätsrisiko des Emittenten in Kauf genommen werden muss, können Anleger auch in die mit physischem Gold hinterlegten ETCs wie beispielsweise in EUWAX-Gold investieren. Auch die seit einigen Jahren auf dem Markt befindlichen ETCs auf Gold, die zwar nicht durch physisches Gold, sondern von einem Treuhänder besichert werden, stellen durchaus interessante Varianten dar, um an einem Anstieg des Goldpreises zu partizipieren.


Gold - ETCs mit und ohne Währungsabsicherung


Bei den von der BNP Paribas emittierten ETCs auf Rohstoffe handelt es sich um passiv gemanagte Wertpapiere ohne Laufzeitbegrenzung. Um das Bonitätsrisiko des Emittenten zu neutralisieren, besichert die BNP die ETCs, indem die Vermögenswerte einem unabhängigen deutschen Treuhänder (Clearstream Banking Frankfurt) mit einem Absicherungswert von 105 Prozent des ETC überlassen werden. Die ETCs unterliegen deutschem Recht und können im regulierten Markt der Börse Frankfurt auf Xetra börsetäglich gehandelt werden.


Beim BNP-Gold Euro Hedge ETC, ISIN: DE000PB6G0E0, erfolgt die Neutralisierung des Wechselkurses auf täglicher Basis, was das Restrisiko einer unerwünschten Währungsentwicklung deutlich reduziert. Darüber hinaus ist diese Art der Währungsabsicherung wesentlich kostengünstiger, als dies bei „normalen“ Quanto-Produkten der Fall ist. Das gesamte Verwaltungsentgelt dieses ETC beträgt 1,20 Prozent pro Jahr und ist somit nur um 0,20 Prozent höher als bei der ungesicherten Variante.


Für Anleger, die das Währungsrisiko der nicht besicherten Variante auch als Chance ansehen, könnte hingegen der BNP-Gold ETC mit ISIN: DE000PS7G0L8, interessant sein. Das jährliche Verwaltungsentgelt dieses ETC beträgt 0,99 Prozent.


ZertifikateReport-Fazit:  Die ETCs auf den Goldpreis ermöglichen Anlegern einen einfachen und kostengünstigen Zugang zu einem Investment in Gold – und dies mit neutralisiertem Bonitäts- und falls gewünscht – mit neutralisiertem Währungsrisiko.


Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Gold oder von Anlageprodukten auf Gold dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.


Walter Kozubek

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Goldpreis


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.786,86 $ 1.809,1 $ -22,245 $ -1,23% 27.11./19:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 2.074 $ 1.453 $
Werte im Artikel
170,14 minus
-0,83%
1.787 minus
-1,23%
144,52 minus
-1,48%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1.786,86 $ -1,23%  27.11.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...