Weitere Suchergebnisse zu "Evotec":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Evotec: Bei deutschen Biotech-Werten zeichnet sich Übertreibung nach unten ab - Aktienanalyse




11.10.18 13:53
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Evotec-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel, Redakteurin des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Wirkstoffforschers Evotec AG (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF) unter die Lupe.

Bei den deutschen Biotech-Werten zeichne sich aktuell eine Übertreibung nach unten ab. Die MorphoSys-Aktie sei bereits vor einigen Tagen unter die 200-Tage-Linie gerutscht, jetzt sei ihr auch Evotec gefolgt. Da helfe auch die eigentlich gute Meldung nicht, dass Evotec die bestehende IPSC-Partnerschaft mit Celgene erweitert habe. Das Unternehmen erhalte für den Zugriff auf zusätzliche Zelllinien eine Zahlung in Höhe von sechs Mio. USD.

Evotec und Celgene würden mit ihrer im Dezember 2016 geschlossenen Allianz beabsichtigen, krankheitsmodifizierende Therapieoptionen für eine Vielzahl neurodegenerativer Erkrankungen zu identifizieren. Jetzt zugelassene Medikamente würden die Symptome nur kurzfristig lindern und es gebe einen hohen ungedeckten medizinischen Bedarf an Therapieoptionen, die den Krankheitsfortschritt verlangsamen oder umkehren würden. Die Partnerschaft verfolge einen innovativen Ansatz zur Erforschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe, indem Evotec ihre einzigartige humane IPSC-Technologieplattform einbringe, die zu den größten und ausgereiftesten Plattformen ihrer Art in der Branche zähle, so Evotec.

Mit dem Rutsch unter die 200-Tage-Linie habe sich das charttechnische Bild klar verschlechtert. Die nächste wichtige Unterstützung warte jedoch schon bei 14,37 Euro. Ein massiver Support befinde sich bei 12 Euro. Auch wenn die letzten Verluste sicherlich schmerzhaft seien, die Fundamentaldaten würden weiter top bleiben. Mittelfristig dürfte die Aktie wieder deutlich höher stehen.

Die aktuelle Phase sollten Anleger für Abstauberlimits nutzen, so Marion Schlegel von "Der Aktionär" in einer aktuellen Evotec-Aktienanalyse. (Analyse vom 11.10.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Evotec-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Evotec-Aktie:
15,275 EUR -3,14% (11.10.2018, 13:24)

Tradegate-Aktienkurs Evotec-Aktie:
15,25 EUR 0,00% (11.10.2018, 13:39)

ISIN Evotec-Aktie:
DE0005664809

WKN Evotec-Aktie:
566480

Ticker-Symbol Evotec-Aktie Deutschland:
EVT

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Evotec-Aktie:
EVOTF

Kurzprofil Evotec AG:

Die Evotec AG (ISIN: DE0005664809, WKN: 566480, Ticker-Symbol: EVT, Nasdaq OTC-Symbol: EVOTF) ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Das Unternehmen ist weltweit tätig und bietet seinen Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung an. Dabei deckt es alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel Neurowissenschaften, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie und Infektionskrankheiten ist Evotec heute einzigartig positioniert.

Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 80 verpartnerten Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Forschungsallianzen mit Partnern wie Bayer, CHDI, Sanofi oder UCB zusammen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Entwicklungspartnerschaften u. a. mit Sanofi im Bereich Diabetes, mit Pfizer auf dem Gebiet Organfibrose und mit Celgene auf dem Gebiet der neurodegenerativen Erkrankungen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.evotec.com und auf Twitter @EvotecAG. (11.10.2018/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
18,305 € 17,305 € 1,00 € +5,78% 11.12./16:27
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005664809 566480 23,36 € 12,07 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Marion Schlegel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
18,37 € +5,88%  16:39
Xetra 18,305 € +5,78%  16:27
Düsseldorf 18,345 € +5,77%  15:35
Berlin 18,355 € +4,68%  15:35
Stuttgart 18,235 € +4,50%  16:15
Frankfurt 18,26 € +3,99%  14:53
München 18,015 € +3,77%  12:27
Hannover 18,065 € +3,26%  11:25
Nasdaq OTC Other 23,30 $ +3,10%  29.11.18
Hamburg 18,07 € +2,29%  11:52
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
60904 es kann los gehen! 15:05
726 Evotec für Longies und Fakten 10.12.18
2231 chartthread evotec 10.12.18
2948 Evotec - bester Biotech Wert . 10.12.18
  Löschung 07.12.18
RSS Feeds




Bitte warten...