Weitere Suchergebnisse zu "Evotec":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Holger Steffen

Evotec: Es wird gefährlich




08.10.18 11:34
Holger Steffen

Die Aktie des Biotech-Unternehmens Evotec steht weiter unter erheblichem
Marktdruck. Angesichts einer angeschlagenen Charttechnik droht hier die
nächste Verkaufsstufe – und das, obwohl das Unternehmen operativ
durchaus Positives zu bieten hat. Das Kerngeschäft von Evotec bleibt die
Erforschung von neuen Wirkstoffen mithilfe der eigenen Molekülbibliothek.
Doch dieses Geschäft ist natürlich massiv abhängig davon, dass man
Forschungspartner findet, die entsprechend identifizierte Wirkstoffe
auch weiter entwickeln wollen und bereit sind, schon während der Such-
und der ersten Testphase entsprechende Zahlungen zu leisten.
Diesbezüglich hatte Evotec in den vergangenen Monaten mehrere
aussichtsreiche Forschungsallianzen zu vermelden. Und auch aktuell kann
man weiter liefern. Denn mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi, mit
dem man bereits eine Kooperation hat, will man weitere Projekte anschieben.

Was dies finanziell bedeutet, bleibt zwar unklar. Doch bestätigt dies
erneut die herausragende Marktstellung von Evotecs Wirkstoff-Bibliothek.
Allerdings lässt das die Börse derzeit kalt. Schon bei unserer letzten
Besprechung Mitte September an dieser Stelle mussten wir konstatieren,
dass die positive Nachrichtenlage eher zu „Sell on good news“ geführt
hat. Das lässt sich letztlich nur mit der nach wie vor hohen Bewertung
erklären. Zum Zeitpunkt unserer letzten Analyse lag das geschätzte KGV
für dieses Jahr bei 90. Durch die nachfolgenden Kursverluste wurde die
Gewinnbewertung inzwischen auf rund 75 abgebaut. Das ist natürlich
angesichts der fundamentalen Grundlagen immer noch sehr ambitioniert.
Deshalb kursieren im Markt auch entsprechende Einschätzungen, die
grundsätzlich Evotec eine attraktive Wachstumsperspektive bescheinigen,
für die Aktie allerdings weiterhin eine Korrektur befürworten.

Dies spiegelt sich auch in der Charttechnik wider. Nachdem bereits die
50-Tage-Linie nach unten geschlagen wurde, steht nun auch die
100-Tage-Linie als Unterstützung im Feuer. Sollte das derzeitige Niveau
bei rund 17,70 Euro nicht halten, könnte ein weiterer Sturz in den
Bereich von 16 Euro drohen. Zwar gibt es vorher noch einige Ansatzpunkte
für eine Stabilisierung, aber die sind eher schwach ausgebildet. Das
Problem für Evotec: Erst Mitte November sind die Zahlen für das dritte
Quartal avisiert, die für positive Stimmung sorgen könnten. Im Vorfeld
ist eigentlich nichts weiteres zu erwarten, da Evotec ja nicht im
Wochentakt neue Forschungsallianzen aus dem Hut zaubern kann. Außerdem
dürften solche Allianzen inzwischen Evotec an die Kapazitätsgrenze
bringen. Insofern hängt es voll und ganz am Markt, ob und wann die
derzeitige Korrektur als ausreichend angesehen wird. Da sollte zunächst
der Charttechnik das letzte Wort überlassen werden, eine
Neupositionierung drängt sich noch nicht auf.


powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
20,01 € 19,50 € 0,51 € +2,62% 16.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005664809 566480 23,36 € 11,52 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
20,00 € +1,52%  16.11.18
Hannover 19,76 € +5,13%  16.11.18
Düsseldorf 19,95 € +5,08%  16.11.18
München 20,00 € +4,17%  16.11.18
Frankfurt 19,95 € +2,78%  16.11.18
Berlin 19,95 € +2,76%  16.11.18
Xetra 20,01 € +2,62%  16.11.18
Nasdaq OTC Other 22,60 $ +1,80%  16.11.18
Stuttgart 19,915 € +1,61%  16.11.18
Hamburg 19,44 € -0,69%  16.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
60070 es kann los gehen! 22:59
725 EVOTEC - neuer MDAX Kandi. 16.11.18
2904 Evotec - bester Biotech Wert . 16.11.18
699 Evotec für Longies und Fakten 15.11.18
2185 chartthread evotec 15.11.18
RSS Feeds




Bitte warten...