Erweiterte Funktionen


Euroraum: Einkaufsmanagerindices - unerwarteter Anstieg im November




23.11.21 12:52
DekaBank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Stimmung bei den europäischen Unternehmen hat sich verbessert, so die Analysten der DekaBank.

Der vorläufige Wert für den Gesamteinkaufsmanagerindex (Composite) habe im November auf einen Stand von 55,8 Punkten zugelegt. Der Verbesserung beim Gesamteinkaufsmanagerindex für Euroland gehe vor allem vom Teilindex der Dienstleister (56,6 Punkte; +2,0 Punkte) aus und mit Abstrichen auch vom europäischen Industrieindex (58,6 Punkte; +0,3 Punkte).

In Deutschland und Frankreich hätten sich die Gesamtindices ebenfalls verbessert. Der deutsche Gesamtindex habe einen leichten Anstieg auf 52,8 Punkte verzeichnet und der französische Gesamtindex sei auf einen Stand von 56,3 Punkten geklettert. Für die mit den vorläufigen Daten noch nicht gemeldeten Länder, insbesondere Italien und Spanien, würden sich bei den Dienstleistern und in der Industrie ebenfalls teilweise starke Verbesserungen andeuten.

Der Gesamteinkaufsmanagerindex gebe weiterhin ein Wachstumssignal für das vierte Quartal in Euroland. Angesichts der langen Liste von Störfaktoren aus Lieferkettenproblemen, Inflationsdruck und Corona sei mit einer deutlichen Wachstumsverlangsamung im vierten Quartal zu rechnen. Insbesondere die Corona-Entwicklung bedeute eine hohe Unsicherheit für den kurzfristigen Konjunkturausblick. (23.11.2021/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...