Erweiterte Funktionen


Europäische und US-Aktienmärkte: Konsolidierung auf neuen Höchstständen fortgesetzt




12.11.19 09:40
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Die europäischen und US-Aktienmärkte setzten gestern ihre Konsolidierung auf den letzte Woche erreichten neuen Höchstständen fort, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Asien - gestern aufgrund der Eskalation in Hongkong deutlich im Minus - notiere heute Morgen wieder signifikant fester. Der S&P 500 Future handle heute Morgen unverändert, während für Europa die vorbörslichen Indikationen eine etwas festere Eröffnung erwarten lassen würden.

Datenseitig erscheine heute für den Aktienmarkt nichts Relevantes. Die ZEW-Umfrage folge üblicherweise eher dem Aktienmarkt als umgekehrt. Dagegen werde die heutige Rede von Trump zur Wirtschaft sehr genau auf Andeutungen zu den Handelsgesprächen China/USA verfolgt werden und im Wochenverlauf werde ein Aufschub der Zölle auf EU-Autos erwartet.

Die positive Aktienmarktentwicklung und vor allem der starke Anleiherendite-Anstieg der Vorwoche hätten den Goldpreis in den letzten Tagen deutlich unter Druck gebracht. Gestern habe sich die Abwärtsdynamik zwar etwas reduziert und heute handle Gold nur minimal schwächer - es habe aber für neue Drei-Monats-Tiefstände bei USD 1.450 gereicht. Die Analysten hätten gestern ihre - für 2020 ohnehin bereits bearishen - Quartalsprognosen für den Goldpreis per Kurzaussendung weiter nach unten genommen. (12.11.2019/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...