Erweiterte Funktionen


Europäische Indices fallen, da Wahrscheinlichkeit für Zinserhöhung zunimmt




23.11.21 12:31
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die europäischen Aktienmärkte begannen den heutigen Handel schwächer und setzten ihren Rückgang im Laufe der Sitzung fort, so die Experten von XTB.

Für die heutige Stimmungseintrübung gebe es einige Gründe. Immer mehr Länder würden die Wiedereinführung strenger Pandemie-Beschränkungen erwägen, um die Zunahme neuer Covid-19-Fälle einzudämmen. Die Geldpolitik scheine jedoch eine bessere Erklärung zu sein. Biden habe Powell für eine weitere Amtszeit als FED-Chef ausgewählt. Powell gelte als eine etwas hawkischere Wahl als Lael Brainard, und die Ankündigung sei mit einem Anstieg der Renditen quittiert worden.

Auch in Europa seien die Chancen auf eine Zinserhöhung gestiegen, nachdem EZB-Mitglieder angedeutet hätten, dass eine Zinserhöhung nach 2022 erfolgen könne. Der Markt für Zinstermingeschäfte rechne nun mit einer 100%-igen Wahrscheinlichkeit auf eine Zinserhöhung der EZB um 10 Basispunkte im Dezember 2022, während es gestern noch rund 50% gewesen seien.

Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) sei gestern unter die untere Begrenzung des Aufwärtstrendkanals gefallen und habe heute seinen Rückgang fortgesetzt. Der Index habe die untere Begrenzung der lokalen Marktgeometrie durchbrochen, was darauf hindeute, dass sich der kurzfristige Trend umgekehrt haben könnte. Das Tagestief sei bei 15.860 Punkten erreicht worden (niedrigster Stand seit Anfang November), aber den Bullen sei es gelungen, einen Teil der Verluste wieder aufzuholen.

Der Index werde derzeit im Bereich von 15.940 Punkten gehandelt, wo sich das 23,6%-Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung sowie die lokalen Hochs von August und September befinden würden. Sollte es den Bullen nicht gelingen, den Index oberhalb dieser Zone zu halten, könnte ein weiterer Abwärtsimpuls ausgelöst werden, wobei das 38,2%-Retracement (15.725 Punkte) das nächste Ziel für die Verkäufer darstelle.

E.ON (ISIN DE000ENAG999/ WKN ENAG99) habe angekündigt, in den nächsten fünf Jahren 27 Milliarden Euro auszugeben, davon 22 Milliarden Euro für neue Energienetze und 5 Milliarden Euro für Kundenlösungen. Nach Angaben des Unternehmens solle der Investitionsplan die Kernerträge des Energieversorgers um 4% pro Jahr steigern. Die Investitionen würden auch ein jährliches Dividendenwachstum von bis zu 5% ermöglichen. Die fortschreitende Dekarbonisierung in Europa sei ein Hauptgrund für den Investitionsplan. Die Aktien von E.ON würden heute jedoch um fast 4% fallen, da die Analysten den Expansionsplan als enttäuschend ansehen würden.

thyssenkrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) müsse heute einen Rückschlag hinnehmen. Der Ausverkauf sei durch Berichte ausgelöst worden, wonach die schwedische Investmentfirma Cevian Capital ihren Anteil an dem Unternehmen halbieren wolle. Cevian habe einen Anteil von 6,9% an dem deutschen Industrieunternehmen zum Verkauf gestellt, mit einem Richtpreis von 10,20 Euro.

Die Aareal Bank (ISIN DE0005408116/ WKN 540811) lege zu, nachdem zwei Private-Equity-Gesellschaften - Advent International und Centerbridge Partners - angekündigt hätten, dass sie den Immobilienfinanzierer würden übernehmen wollen. Die beiden Unternehmen böten 29 Euro für die Aareal Bank-Aktie. Der angebotene Preis setze sich aus einem volumengewichteten Drei-Monats-Kurs und einem Aufschlag von 35% zusammen. Vorstand und Aufsichtsrat der Aareal Bank hätten angekündigt, dass sie das Angebot unterstützen würden.

Einschätzungen von Analysten:

Société Général stufe Aroundtown (ISIN LU1673108939/ WKN A2DW8Z) auf "kaufen" hoch. Das Kursziel sei auf 7,70 Euro gesetzt worden. (23.11.2021/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Werte im Artikel
15.817 plus
+2,69%
9,54 plus
+1,90%
11,10 plus
+0,51%
5,47 plus
+0,15%
29,26 minus
-0,07%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...