Erweiterte Funktionen


Euroland-Bruttoinlandsprodukt: Gelungener Jahresstart, Wachstum verdoppelt




30.04.19 14:15
DekaBank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Wachstumsdynamik Eurolands hat sich spür erhöht, so die Analysten der DekaBank.

Nach der veröffentlichten vorläufigen Schnellschätzung von Eurostat habe das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Euroland im ersten Quartal 2019 um 0,4% im Vergleich zum Vorquartal (qoq) zulegen können. Damit habe die BIP-Entwicklung die Erwartungen der Mehrheit der Konjunkturbeobachter übertroffen.

Die Wachstumsunterschiede zwischen den vier großen Ländern der Währungsunion hätten sich im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2018 verkleinert. Spanien (+0,7% qoq) habe erneut überdurchschnittlich stark wachsen können und sei unter den vier großen EWU-Ländern der Spitzenreiter. Die italienische Wirtschaft habe mit einem Wachstum von 0,2% die Rezession beendet und Frankreich setze seinen Wachstumskurs aus den vorangegangenen zwei Quartalen mit einem Plus von 0,3% fort.

Deutschland dürfte keine Belastung mehr für den Euroraum im ersten Quartal gewesen sein, sondern einen soliden Beitrag zum europäischen Wachstum beigesteuert haben. Die vorläufigen deutschen Daten seien zwar an Eurostat gemeldet, aber nicht veröffentlicht worden.

Der Euroraum sei auf Kurs in diesem Jahr gut 1,3%-Wachstum zu erreichen. (30.04.2019/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...