Kolumnist: Stephan Bogner

Es steht Grosses bevor für mehrere MGX-Beteiligungen




22.02.18 10:53
Stephan Bogner

Frisch gezogene Bohrkerne aus einer Tiefe von 18-36 m: Man bemerke die grobkörnige Spodumen-Mineralisation (Laborergebnisse in Kürze).

Heute verkündete MGX Minerals Inc., dass sein Joint Venture Partner insgesamt 30 Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 3.000 m am Case Lake Projekt im kanadischen Ontario abgeschlossen hat und die Laborergebnisse in Kürze veröffentlicht werden. Das Holding-Unternehmen MGX Minerals hält Beteiligungen an zahlreichen Lithium- und GreenTech-Projekten in Nord-Amerika. Aktuell besitzt MGX einen Projektanteil von 20% an Case Lake besitzt, der jederzeit auf 35% erhöht werden kann. 


Wie die vorherigen Laborergebnisse bereits vor Augen geführt haben, handelt es sich bei Case Lake um ein Hartgestein-Lithiumprojekt mit Weltklasse-Format. Der Joint Venture Partner geniesst aktuell eine Marktkapitalisierung von $60 Mio. CAD, während MGX mit $157 Mio. CAD vom Markt bewertet wird. Im Gegensatz zu Power Metals besitzt MGX allerdings noch zahlreiche andere Beteiligungen und ist somit optimal diversifiziert, um von aktuellen Megatrend der neuen Energiewirtschaft überdurchschnittlich zu profitieren.


In Kürze soll die erste kommerzielle Petrolithium-Anlage in Betrieb gehen, wobei auch die PEA ("Preliminary Ecomomic Assessment"; ein vorläufiges Wirtschaftlichkeitsgutachten) vom Driftwood Magnesium-Projekt mit grosser Spannung vom Markt erwartet wird.


Bei Driftwood handelt es sich um eine grosse und hochgradig mit Magnesium vererzte Lagerstätte direkt an der Erdoberfläche in British Columbia, die relativ schnell in die Produktion gebracht werden kann, wie wohl die PEA in Kürze verdeutlichen sollte und für einen starken Aufwärtstrend der Aktie sorgen dürfte. Bereits Ende 2016 konnte MGX offiziell nachweisen, dass das Magnesium bei Driftwood mehrere Milliarden Dollar wert ist und MGX wohl nur noch eine PEA benötigt, um mit der relativ kostengünstigen Minen-Entwicklung zu beginnen (da es sich um einen Steinbruch-mäßigen Abbau handeln wird).


Am Tag der Veröffentlichung einer positiven PEA dürfte die MGX-Aktie stark ansteigen, sodass es sich lohnen könnte, schon vorher positioniert zu sein. Zudem dürfte die Aktie auch mit der Inbetriebnahme der ersten Petrolithium-Anlage einen Schub bekommen, v.a. wenn die veröffentlichten Ergebnisse (d.h. Wirtschaftlichkeitszahlen) die Erwartungen vom Markt übertreffen. 


Somit stehen spannende Zeiten bevor, wobei der Aktienkurs an der Heimatbörse schon jetzt Anzeichen macht, dass die Konsolidierung im $1,50 Bereich vor dem Ende steht und die Fortsetzung eines starken Aufwärtstrends (wie Anfang 2017) unmittelbar bevorsteht. Wie der unten gezeigte Chart verdeutlicht, dürfte der grosse Anstieg erst noch bevorstehen bzw. nach der aktuellen Konsolidierung einsetzen (ähnlich wie Anfang 2017, als eine kurze Seitwärtskonsolidierung einsetzte, bevor ein sehr starker Aufwärtstrend begann). 


Case Lake: Eine Weltklasse-Lithium-Beteiligung


Sobald die Ergebnisse der 30 ausstehenden Bohrlöcher (3.000 m) veröfffentlicht sind, soll ein grosses neues Bohrprogramm über insgesamt 8.000 m Länge starten, das im Sommer abgeschlossen sein soll. Dieses Bohrprogramm soll auch mehrere neue Zielstellen testen, um mehrere neue lithiumhaltige Pegmatitkörper zu entdecken.  


Ziel/Target #1

Wie die untenstehende Karte zeigt, befindet sich das Ziel/Target #1 direkt zwischen dem Main Dyke und dem South Dyke, die beide während den letzten Bohrprogrammen erfolgreich entdeckt und nachgewiesen wurden. Zwischen diesen beiden Weltklasse-Dykes befindet sich ein weiterer Pegmatit-Dyke, der mit einem vorherigen Bohrprogramm am Main Dyke zufällig in der Tiefe zufällig angeschnitten wurde und mit 1,61% Li2O und 144 ppm Tantal über 3 m recht hochgradig mineralisiert ist. Die bevorstehenden Bohrungen werden wahrscheinlich diesen neuen Dyke als hochgradige Entdeckung offiziell machen. 



Ziel/Target #2

Das bevorstehende Bohrprogramm wird auch das Zielgebiet Target #2 testen, um eine gänzlich neue Entdeckung zwischen dem Main Dyke und dem Northeast Dyke-Schwarm zu machen. Der Northeast Dyke befindet sich 900 m nordöstlich vom North Dyke und Main Dyke entfernt, und zwar entlang demselben Streichtrend, wobei all diese Dykes im gleichen Tonalit-Domvorkommen, was indiziert, dass der 900 m Bereich dazwischen ebenfalls mit Pegmatit-Dykes angereichert sein sollte (ggf. unter einer dünnen Deckschicht). 


Ziel/Target #3

Kartierungsarbeiten westlich vom Main Dyke konnten spodumenhaltige Mineralisation in granitischen Ausbissen (direkt an der Erdoberfläche) nachweisen, die indizieren, dass sich dort ebenfalls grössere Pegmatit-Dykes unterhalb einer dünnen Deckschicht befinden. Das bevorstehende Bohrprogramm soll diese Dykes offiziell entdecken, wobei die Chancen recht gut stehen, da sich die bereits nachgewiesene Mineralisation entlang dem Streichtrend vom Main Dyke befindet. 


Sonstige Ziele/Targets im Herbst 2018

Weitere Zielstellen werden mit dem anschliessenden Bohrprogramm im Herbst getestet, wie z.B. der East Dyke (Ziel/Target #3), der Main Dyke (Tiefenausdehnung) und die Dom-Ziele, die während dem bevorstehenden Kartierungsprogramm im Frühling identifiziert werden. 


Die lithiumhaltigen Pegmatit-Dykes Main, North, South, East und Northeast kommen nicht wie zuvor angenommen im Case Batholith (ein 50 x 85 km grosser grantischer Komplex) vor, sondern innerhalb einem einzelnen Laccolith (ein domartiger Eruptiv-Körper mit einem flachen Boden; die Form eines Laccoliths sieht wie ein Wassertropfen auf einem Tisch aus) bzw. ein Ableger/Nebenzweig ("offshoot") vom grösseren Case Batholith. Auf dem Case Batholith konnten mehrere Dome entlang den Rändern identifiziert werden, die mit GoogleEarth-Satellitenaufnahmen als weisse Ausbisse und topographische Hochs sichtbar sind. An diesen Domen fand keine Exploration in der Vergangenheit statt, wobei sie das Potential bieten, lithiumhaltige Spodumen-Dykes ähnlich den Dykes Main und Northeast zu beheimaten. Insgesamt konnten bisher 9 Dome auf dem Case Lake Grundstück identifiziert werden, die mit dem bevorstehenen Kartierungsprogramm im Frühling mit Gesteisprobenahmen getestet werden sollen. Die Dome mit den besten Lithium-Gehalten sollen anschliessend mit Bohrungen getestet werden, um weitere Entdeckungen offiziell zu machen und die Gesamt-Ressourcen auf dem Grundstück zu vergrössern, damit eine Minen-Entwicklung anschliessend finanziert werden kann. 



Unternehmensdetails


MGX Minerals Inc.
#303 - 1080 Howe Street
Vancouver, BC, Canada V6C 2T1
Telefon: +1 604 681 7735 


Aktien im Markt: 99.758.991




Kanada Symbol (CSE): XMG
Aktueller Kurs: $1,57 CAD (21.02.2018)
Marktkapitalisierung: $157 Mio. CAD




Deutschland Symbol / WKN (Tradegate): 1MG / A12E3P
Aktueller Kurs: €0.994 EUR (21.02.2018)
Marktkapitalisierung: €99 Mio. EUR 


Disclaimer: Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,70 $ 0,6933 $ 0,0067 $ +0,97% 20.04./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA55303L1013 A12E3P 1,58 $ 0,54 $
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
0,572 € -0,69%  19.04.18
München 0,55 € +5,77%  19.04.18
Nasdaq OTC Other 0,70 $ +0,97%  19.04.18
Stuttgart 0,552 € -1,25%  19.04.18
Berlin 0,551 € -2,65%  19.04.18
Frankfurt 0,555 € -5,93%  19.04.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "GeVestor täglich" unseres Partners GeVestor zu.


Mit der Anmeldung für den Newsletter "Aktien des Tages" stimme ich dem gleichzeitigen Erhalt des "Investors Daily" unseres Partners FID Verlag zu.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
1056 MGX Minerals. WKN: A12E3P 19.04.18
RSS Feeds




Bitte warten...