Weitere Suchergebnisse zu "Engie":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Engie-Aktie: Gute Zahlen für 2017, Dividende überrascht - Aktienanalyse




09.03.18 16:26
LBBW

Stuttgart (www.aktiencheck.de) - Engie-Aktienanalyse von Investmentanalyst Rodger Rinke von der LBBW:

Rodger Rinke, Investmentanalyst der LBBW, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie des französischen Energiekonzerns Engie (vormals GDF SUEZ) (ISIN: FR0010208488, WKN: A0ER6Q, Ticker-Symbol: GZF, EN Paris: GSZ, Nasdaq OTC-Symbol: GDSZF).

Das EBITDA habe einen Rückgang von 9,5 Mrd. EUR auf 9,316 Mrd. EUR (-2%) gezeigt. Engie selbst habe das untere Ende der Guidance von 9,3 bis 9,9 Mrd. EUR angepeilt. Dieser Rückgang sei teilweise Assetverkäufen (677 Mio. EUR) und der Atomkraftabgabe in Belgien (142 Mio. EUR) geschuldet gewesen. Auf organischer Basis sei ein Anstieg von 5,3% erzielt worden. Das Operative Ergebnis habe bei 5,273 Mrd. EUR (organisch +5%) gelegen. Das nachhaltige Nettoergebnis der fortgeführten Aktivitäten für Aktionäre habe sich auf 2,4 Mrd. EUR (-2,4%) belaufen. Werde die als "nicht-fortgeführte Aktivität" verbuchte E&P Sparte (0,3 Mrd. EUR) einbezogen, habe sich eine Verbesserung gegenüber VJ ergeben.

Für das FY2017 sei die Dividende von 0,70 EUR/Aktie bestätigt worden. Überraschend solle sich die Dividende für 2018 auf 0,75 EUR/Aktie belaufen.

Die berichtete Nettoverschuldung (ohne Rückstellungen) habe bei 22,5 Mrd. EUR (-2,3 Mrd. EUR zum FY 2016) gelegen. Die Finanzkennzahlen lägen mit einer Ratio Net Debt/EBITDA von 2,25x weiterhin deutlich unterhalb der Zielgröße von 2,5x.

Für 2018 werde ein EBITDA von 9,3 bis 9,7 Mrd. EUR erwartet. Das nachhaltige Nettoergebnis solle zwischen 2,45 und 2,65 Mrd. EUR liegen (ohne E&P und LNG-Geschäft). Der Vergleichswert für 2017 habe bei 2,36 Mrd. EUR gelegen, sodass 2018 ein Wachstum von 8% erwartet werde. Entgegen jüngsten Berichten, habe Engie Übernahmen in der Größe von innogy ausgeschlossen. Kleinere bis mittlere M&A-Deals seien durchaus vorstellbar, auch wenn der Großteil des Wachstums organisch erfolgen solle.

Die Risikoreduzierung zeige sich am Ertragsmix, bei dem 89% aus regulierten oder vertraglich abgesicherten Aktivitäten stammen würden (2015 70%). Ebenfalls sei die Reduzierung der CO2-Intensitiät des Konzerns vorangekommen, der nun 91% des EBITDA aus CO2-armen Aktivitäten erziele (2015: 75%).

Beim Transformationsplans bis Ende 2018 hätten nach zwei Jahren große Fortschritte erzielt werden können: (1) Von 14,3 Mrd. EUR Wachstumsinvestitionen seien 10,2 Mrd. EUR bereits investiert worden; (2) Von den 15 Mrd. EUR an Assetverkäufen hätten 11,6 Mrd. EUR abgeschlossen und 1,6 Mrd. EUR unterzeichnet werden können. Noch folgen solle der Verkauf des LNG-Geschäfts. (3) Die Kostensenkungen seien erhöht worden und sollten nun 1,3 Mrd. EUR erreichen (zuvor 1,2 Mrd. EUR; aktuell 0,9 Mrd. EUR erreicht).

Rodger Rinke, Investmentanalyst der LBBW, bewertet die Engie-Aktie weiterhin mit dem Votum "kaufen". Das Kursziel werde nach wie vor bei 16,50 EUR gesehen. (Analyse vom 09.03.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Engie-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Engie-Aktie:
13,145 EUR +0,27% (09.03.2018, 15:59)

Euronext Paris-Aktienkurs Engie-Aktie:
13,145 EUR +0,11% (09.03.2018, 16:12)

ISIN Engie-Aktie:
FR0010208488

WKN Engie-Aktie:
A0ER6Q

Ticker-Symbol Engie-Aktie:
GZF

Euronext - Paris Ticker-Symbol Engie-Aktie:
GSZ

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Engie-Aktie:
GDSZF

Kurzprofil Engie:

Die belgisch-französische Engie (vormals GDF SUEZ) (ISIN: FR0010208488, WKN: A0ER6Q, Ticker-Symbol: GZF, EN Paris: GSZ, Nasdaq OTC-Symbol: GDSZF) gehört zu den größten Energieversorgern (Stromerzeugungskapazität 31.12.2014: 81 Gigawatt; Stromerzeugung 2014: 328 Mrd. Kilowattstunden /(KWh); Gasabsatz 2014: 1.296 Mrd. KWh) in Europa. Wichtigste Märkte des Konzerns sind Frankreich und Belgien (EBITDA-Anteil 2014: 40%). Darüber hinaus ist der Konzern am weltweit zweitgrößten Umweltunternehmen SUEZ (33,7%) beteiligt. Größter Anteilseigner von Engie ist der französische Staat (Anteil: 33,3%). (09.03.2018/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11,805 € 11,755 € 0,05 € +0,43% 18.10./11:04
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
FR0010208488 A0ER6Q 15,02 € 11,70 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:13.13
Kursziel:16.5 - 0
Kursziel (alt):16.5 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:12,5
Umsatz-Schätzung:201865445
 201965800
EPS-Schätzung:20181.05
 20191.13
Analysten: Rodger Rinke
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
11,795 € +0,38%  10:49
Stuttgart 11,815 € +0,55%  10:02
Xetra 11,805 € +0,43%  10:50
Düsseldorf 11,745 € +0,04%  08:05
Nasdaq OTC Other 13,62 $ -0,03%  16.10.18
Frankfurt 11,75 € -0,25%  08:25
München 11,75 € -0,47%  08:01
Berlin 11,735 € -0,89%  08:08
Hamburg 11,75 € -0,93%  08:12
Hannover 11,75 € -1,55%  08:12
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
179 Schnäppchenjäger 01.09.18
119 GDF Suez was meint ihr? 28.05.17
2 GAZ De France ab September . 09.06.08
RSS Feeds




Bitte warten...