Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Frank Schäffler

Energiekosten belasten Wirtschaftsstandort Deutschland




21.12.19 09:05
Frank Schäffler

Am Dienstag veröffentlichte die FDP-Bundestagsfraktion die Auswertung einer über mehrere Monate hinweg durchgeführten Briefaktion zu den Auswirkungen hoher Energiekosten für deutsche Unternehmen. Die Antworten der zahlreichen beteiligten Unternehmen in ganz Deutschland zeichnen ein klares Bild: 88 % der Befragten berichten von kontinuierlich steigenden Energiekosten, denen 64 % der Unternehmen einen hohen Einfluss auf ihre Wettbewerbsfähigkeit attestieren.


Auch der bürokratische Aufwand energierechtlicher Vorschriften wird als erheblich und beständig anwachsend beschrieben. Insgesamt 27 % der Unternehmen geben sogar an, ihren Standort in Deutschland aufgrund der hohen Energiekosten verkleinern oder vollständig schließen zu wollen. All dies macht deutlich, in welch hohem Maße die Attraktivität des deutschen Wirtschaftsstandortes durch die Energiepolitik der Bundesregierung beeinträchtigt wird. Die Wahrung des Gleichgewichts zwischen Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit wird von der Bundesregierung dabei kaum beachtet. Die FDP-Bundestagsfraktion wird die eindeutigen Ergebnisse der Briefaktion im kommenden Jahr zum Anlass nehmen, einen Antrag zur Entlastung der Verbraucher bei den Energiekosten in den Deutschen Bundestag einzubringen.



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...