Weitere Suchergebnisse zu "Enel":
 Indizes      Aktien    


Enel: Mehr Integration wagen - Kaufempfehlung und Kurszielanhebung! Aktienanalyse




26.11.21 09:24
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Enel-Aktienanalyse von der Raiffeisen Bank International AG:

Bernd Maurer und Teresa Schinwald, Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI), raten die Aktie des italienischen Versorgers Enel S.p.A. (ISIN: IT0003128367, WKN: 928624, Ticker-Symbol: ENL, Borsa Italiana-Symbol: ENEL) unverändert zu kaufen.

Dank neuer Wind- und Solarkapazitäten sowie einer höheren Produktion aus Gaskraftwerken habe Enel in den ersten neun Monaten 2021 einen 8%igen Anstieg der Produktionsmengen erreicht. Die Vertriebsmengen seien um 6% im Vergleich zum stärker pandemiegeplagten Vorjahr gestiegen.

Am Kapitalmarkttag 2021 habe Enel das Investitionsprogramm 2021-30 von EUR 190 Mrd. auf EUR 210 Mrd. brutto (EUR 170 Mrd. netto) erhöht. Jeweils rund 45% sollten in Erneuerbare Energien und Netze gehen, der Rest in den Servicebereich, Technologie und alte konventionelle Kraftwerke. Die Kapazitäten bei Erneuerbaren Energien sollten sich auf 154 Gigawatt mehr als verdreifachen, wobei der geographische Fokus eindeutig auf Ländern liegen solle, wo Enel als integrierter Versorger auftreten könne.

Das gewöhnliche Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) solle jährlich um 5% bis 6% steigen und der Nettogewinn werde mit einer Wachstumsrate von 6% bis 7% per annum prognostiziert. Damit solle das EBITDA im Jahr 2024e bei EUR 21,0 bis 21,6 Mrd. liegen, genau im Rahmen der Markterwartungen. Der prognostizierte Nettogewinn von EUR 6,7 bis 6,9 Mrd. übertreffe allerdings die Konsensus-Schätzungen von EUR 6,5 Mrd. Die Dividende solle bis 2024 auf bis zu EUR 0,43 je Aktie steigen.

Enel habe, ähnlich wie E.ON (ISIN DE000ENAG999 / WKN ENAG99), das Ziel, keine direkten und indirekten CO2-Emissionen mehr zu produzieren, auf 2040 vorverlegt. Damit sei kein Nettoziel gemeint, sondern tatsächlich keine CO2-Emissionen.

Bei einem leicht rückläufigen EBITDA von EUR 11,3 Mrd. sei der Nettogewinn in den ersten neun Monaten 2021 um 14% im Jahresvergleich auf EUR 2,5 Mrd. gesunken. Die Neunmonatsergebnisse hätten leicht über den Markterwartungen gelegen.

Enel habe den Ergebnisausblick für 2021 bestätigt. Ausgehend von einem EBITDA von EUR 18,7 bis 19,3 Mrd. (Markterwartung: EUR 18,6 Mrd.) und einem Nettogewinn von EUR 5,4 bis 5,6 Mrd. (Markterwartung EUR 5,4 Mrd.) solle eine Mindestdividende von EUR 0,38 je Aktie ausgeschüttet werden. Die für Januar geplante Interimdividende sei wie erwartet auf EUR 0,19 je Aktie angehoben worden.

Enel habe nicht nur das größte Investitionsprogramm unter den europäischen Versorgern, sondern auch die Projektpipeline und organische Umsetzungsstärke zum Erreichen der ambitionierten Wachstumsziele. Die Analysten der RBI fänden den Ansatz von Enel, auf eine stärkere Nutzung von Integrationseffekten zu setzen und damit über reine Digitalisierung hinauszugehen, sehr interessant und vielversprechend. Die Analysten der RBI sähen Enel jedenfalls gut gerüstet für den Wachstumspfad.

Bernd Maurer und Teresa Schinwald, Analysten der RBI, bestätigen ihre Kaufempfehlung und heben ihr Kursziel dank des höheren Investitionspotenzials auf EUR 9,70 (zuvor EUR 9,30) für die Enel-Aktie an. (Analyse vom 26.11.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus:

Offenlegungen

12. RBI erbrachte für den Emittenten in den vorangegangenen zwölf Monaten Wertpapierdienstleistungen gemäß Anhang I Abschnitte A (Wertpapierdienstleistungen und Anlagetätigkeiten) und B (Nebendienstleistungen) der Richtlinie 2014/65/EU des Europäischen Parlaments und des Rates.

Offenlegung von Umständen und Interessen, die die Objektivität der RBI gefährden könnten: www.raiffeisenresearch.com/disclosuresobjectivity

Börsenplätze Enel-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Enel-Aktie:
7,055 EUR -2,00% (26.11.2021, 08:49)

Borsa Italiana-Aktienkurs Enel-Aktie:
7,149 EUR +1,48% (25.11.2021, 17:40)

ISIN Enel-Aktie:
IT0003128367

WKN Enel-Aktie:
928624

Ticker-Symbol Enel-Aktie:
ENL

Borsa Italiana-Symbol Enel-Aktie:
ENEL

Kurzprofil Enel S.p.A.:

Enel S.p.A. (ISIN: IT0003128367, WKN: 928624, Ticker-Symbol: ENL, Borsa Italiana-Symbol: ENEL) ist eine in Italien angesiedelte internationale Gruppe von Stromanbietern, mit Aktivitäten in den Bereichen Stromerzeugung, Transport, Verteilung und Stromversorgung. Das Unternehmen betreibt Wasser-, Thermal-, Kern-, Wind- und Solarkraftwerke in 31 Ländern auf fünf Kontinenten und konzentriert sich insbesondere auf Energiegewinnung durch erneuerbare Energien. (26.11.2021/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu E.ON


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
6,821 € 6,749 € 0,072 € +1,07% 07.12./20:19
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IT0003128367 928624 9,06 € 6,48 €
Werte im Artikel
6,82 plus
+1,07%
11,07 plus
+0,29%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
6,821 € +1,07%  19:50
München 6,81 € +3,48%  11:48
Berlin 6,802 € +3,33%  11:03
Düsseldorf 6,79 € +0,86%  19:31
Nasdaq OTC Other 7,61 $ +0,79%  19:55
Xetra 6,813 € +0,64%  17:35
Hamburg 6,737 € +0,54%  08:03
Frankfurt 6,794 € +0,46%  20:04
Stuttgart 6,805 € +0,22%  17:15
Hannover 6,737 € -0,55%  08:03
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...