Weitere Suchergebnisse zu "Encavis":
 Aktien      Zertifikate    


Encavis-Aktie: Gut, defensiv und prognosesicher! Aktienanalyse




08.03.18 10:30
Vorstandswoche.de

Haar (www.aktiencheck.de) - Encavis-Aktienanalyse von "Vorstandswoche.de":

Laut den Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" ist die Aktie der Encavis AG (vormals Capital Stage AG) (ISIN: DE0006095003, WKN: 609500, Ticker-Symbol: CAP) kaufenswert.

Namensänderung bei Capital Stage: Seit Ende Februar firmiere der Solar- und Windparkbetreiber unter dem Namen Encavis AG. Anlass der Änderung des Firmennamens sei der Zusammenschluss mit Chorus Clean Energy AG gewesen. Beide Firmen hätten in den vergangenen Jahren ein starkes Portfolio von Solar- und Windparks aufgebaut. Wie Finanzvorstand Christoph Husmann den Experten bei ihrem Treffen anlässlich einer Investorenkonferenz in Frankfurt mitgeteilt habe, stünden die 3 Silben von Encavis für die Säulen der Gesellschaft. "EN" bedeute Energy, "CA" steht für Capital und "VIS" symbolisiert Vision.

Encavis agiere als Stromanbieter im Bereich der Erneuerbaren Energien mit einer Gesamterzeugungskapazität von mehr als 1,5 Gigawatt. Das Portfolio bestehe aus 170 Solarparks und 65 Windparks, verteilt auf gut zehn Länder in Europa. Der Löwenanteil dieser Anlagen befinde sich im Eigenbestand. Parallel betreibe die Firma entsprechendes Asset Management von Parks für institutionelle Investoren.

Das Geschäftsmodell eines Betreibers und Bestandshalters von Wind- und Solarparks sei weitgehend frei von Risiken und langfristig exzellent planbar. Encavis werde noch über viele Jahre hinweg von staatlichen Einspeisetarifen profitieren und hat daher eine sehr gute Visibilität. Husmann zeige sich zudem fest davon überzeugt, dass beispielsweise die Solarparks nach Ende der 20-jährigen Einspeisevergütung noch entsprechende Cashflows liefern würden. Zinsrisiken bestünden bei Encavis übrigens keine. Die Parks seien über die Laufzeit der festen Einspeisevergütung endfinanziert. Bei neuen Projekten hätten die Hamburger vom aktuellen Zinsumfeld profitiert. Natürlich seien bei neuen Anlagen die Einspeisevergütungen signifikant geringer als zum Beispiel noch in 2011. Allerdings seien im Gegenzug die Preise für die technischen Komponenten für Solar- und Windparks massiv gesunken, sodass sich entsprechende Anlagen bereits lohnen würden.

Wachstum generiere das Unternehmen über den Ausbau des Portfolios. Im Fokus stünden auch in Zukunft verstärkt Solarparks. Windparks würden den Bestand zur Diversifikation ergänzen. Die Verteilung von ca. 75% Solar und 25% Wind dürfte sich in der Zukunft nicht ändern. Um den Bestand auszubauen habe Encavis mehrere Optionen: Kauf von neuen Anlagen, Käufe aus dem Sekundärmarkt oder die Übernahme von anderen Bestandshaltern. "Wir sind auch weiterhin offen für Übernahmen", so Husmann. Nach Meinung der Experten würde die ebenfalls börsennotierte 7C Solarparken AG zu Encavis passen. Der CFO habe sich hierzu nicht äußern wollen. "Grundsätzlich gibt es in unserem Markt viele Unternehmen, die wir für interessant erachten. Am Ende muss es aber insgesamt gut passen." Großen Druck sehe der CFO derzeit aber ohnehin nicht.

Über zwei Partnerschaften hätten die Hamburger massives Potenzial, den eigenen Bestand auszubauen. Zum einen: Mit dem irischen Staatsfonds bestehe eine Partnerschaft, um gemeinsam rund 140 Mio. Euro über Projekte des irischen Projektentwicklers Power Capital in den irischen Markt für Erneuerbare Energien zu investieren. Für Parks mit einer Erzeugungsleistung von insgesamt über 110 MW seien bereits alle notwendigen Genehmigungen Ende des Jahres 2017 eingeholt worden, für die übrigen Parks solle dies im Laufe des ersten Quartals 2018 abgeschlossen werden.

Zum anderen: Anfang November sei eine Partnerschaft mit dem britischen Projektentwickler Solarcentury vereinbart worden. Hierdurch habe Encavis den Zugang zu Projekten mit einer Gesamtkapazität von 1.1 GW. Würden in den nächsten drei Jahren alle Projekte realisiert, klettere das Portfolio von Encavis ohne die Übernahme von anderen Parks auf über 2.5 GW. Natürlich würde die vollständige Realisierung Kapitalmaßnahmen erfordern. Per Ende September 2017 verfüge die Firma über einen freien Barbestand von 130 Mio. Euro, der zuzüglich Leverage zu einem Ankaufvolumen von mehr als einer halben Mrd. Euro führe. Kurzfristige Kapitalmaßnahmen seien daher erst einmal unwahrscheinlich. Wenngleich dies für eine Übernahme nie ausgeschlossen werden könne.

Für das Jahr 2017 werde Encavis die bereits nach oben angepasste Prognose sicher erreichen. Das Unternehmen rechne mit einem Umsatz von mehr als 215 Mio. Euro, einem EBITDA von über 160 Mio. Euro und einem EBIT von über 97 Mio. Euro. Netto könnten ca. 50 Mio. Euro in der Kasse klingeln oder gut 40 Cent je Aktie. Der operative Cashflow solle mit mehr als 150 Mio. Euro kräftig sprudeln, was wiederum zu einem starken Free Cashflow führe. Die Dividende aus dem Vorjahr von 20 Cent dürfte um 2 Cent auf 22 Cent erhöht werden. Das entspreche einer soliden Dividendenrendite von fast 3,5%. "Auf Basis der Dividende aus 2016 von 20 Cent je Aktie wollen wir die Dividende bis 2021 um 50% erhöhen", so Husmann.

2018 sollten alle wesentlichen Kennzahlen weiter steigen. Das EBITDA könnte laut Analysten auf mindestens 175 Mio. Euro steigen und das EBIT auf über 112 Mio. Euro und einen Gewinn je Aktie von 45 Cent. Die Experten würden das als Untergrenze erachten und positive Überraschungen nicht ausschließen.

Die Aktie von Encavis bewege sich seit über einem Jahr im Wesentlichen in einer Seitwärtsbewegung zwischen 6 und 7 Euro. Die Experten würden davon ausgehen, dass gerade in turbulenteren Zeiten defensivere Titel wieder stärker gefragt würden.

Die Encavis-Aktie ist kaufenswert, so die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de". (Analyse vom 08.03.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Encavis-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Encavis-Aktie:
6,75 EUR +0,15% (08.03.2018, 09:53)

Tradegate-Aktienkurs Encavis-Aktie:
6,74 EUR -0,30% (08.03.2018, 09:35)

ISIN Encavis-Aktie:
DE0006095003

WKN Encavis-Aktie:
609500

Ticker-Symbol Encavis-Aktie:
CAP

Kurzprofil Encavis:

Die Encavis AG (vormals Capital Stage AG) (ISIN: DE0006095003, WKN: 609500, Ticker-Symbol: CAP) ist einer der führenden konzernunabhängigen und börsennotierten Stromanbieter (IPPs) im Bereich der Erneuerbaren Energien in Europa. Das Unternehmen erwirbt und betreibt Solarkraftwerke und (Onshore-)Windparks in Deutschland sowie in acht weiteren europäischen Ländern. Die Gesamterzeugungskapazität der Encavis-Gruppe beläuft sich aktuell auf über 1,5 Gigawatt (GW). Mit den Solar- und Windparks erwirtschaftet das Unternehmen attraktive Renditen sowie konjunkturunabhängige und sehr stabile Erträge.

Die Encavis AG stellt ihre langjährigen Erfahrungen und ihre Marktkenntnis im Bereich der Erneuerbaren Energien auch Institutionellen Investoren zur Verfügung. Innerhalb der Encavis-Gruppe ist die Encavis Asset Management AG auf den Bereich Institutioneller Anleger spezialisiert. Mit der Encavis Technical Services GmbH verfügt die Encavis-Gruppe zudem über eine Service-Einheit für die technische Betriebsführung von Solarparks.

Die Encavis AG ist im Jahr 2018 aus dem Zusammenschluss der Capital Stage AG sowie der CHORUS Clean Energy AG entstanden. Die Encavis AG ist im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse und im regulierten Markt der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg notiert und im SDAX der Deutschen Börse gelistet. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf www.encavis.com (08.03.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
6,00 € 6,04 € -0,04 € -0,66% 25.09./14:52
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006095003 609500 7,18 € 5,85 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
5,99 € -1,64%  14:34
München 6,09 € 0,00%  08:00
Hamburg 6,06 € -0,16%  08:09
Hannover 6,06 € -0,16%  08:10
Düsseldorf 6,02 € -0,17%  13:30
Frankfurt 6,02 € -0,33%  13:26
Stuttgart 6,01 € -0,33%  14:45
Berlin 6,02 € -0,33%  14:13
Xetra 6,00 € -0,66%  14:52
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...