Weitere Suchergebnisse zu "Electronic Arts":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Electronic Arts: Hackerangriff kann den Hype nicht stoppen - Aktienanalyse




11.06.21 18:19
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Electronic Arts-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Robin Balke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Anbieters von Computer- und Videospielen Electronic Arts Inc. (EA) (ISIN: US2855121099, WKN: 878372, Ticker-Symbol: ERT, Nasdaq-Symbol: EA) unter die Lupe.

Die Euphorie um das Entwicklerstudio sei nach der Bekanntgabe von "Battlefield 2042" groß. Im Gegensatz zu früheren Ereignissen habe selbst ein Hackerangriff auf Electronic Arts den Hype nicht stoppen können.

Electronic Arts habe gegenüber Vice bestätigt, dass ein Hackerangriff stattgefunden habe und die Quellcodes von "FIFA 21" gestohlen worden seien. In dem 780 Gigabyte großen Datenpaket solle sich auch der gesamte Code für die Frostbite-Engine befinden. Die Grafikengine sei der Grundbaustein für "Battlefield", "Need for Speed" und "Battlefront". Electronic Arts habe allerdings unterstrichen, dass keine Spieler-Daten entwendet worden seien und damit auch kein Risiko für sie bestehe.

Nach Angaben von Vice würden die Hacker versuchen, die gestohlenen Daten über Untergrund-Hacker-Foren an den Höchstbietenden zu verkaufen. Konkrete Daten oder ein Preis seien nicht genannt worden, jedoch seien Screenshots veröffentlicht worden, die die Authentizität bestätigen sollten.

Der Angriff sei nicht der erste auf einen Gaming-Konzern in diesem Jahr. Im Februar seien Hacker mit einem sogenannten Ransomware-Angriff beim polnischen Entwicklerstudio CD PROJEKT eingebrochen. Die Hacker hätten damit gedroht, vertrauliche Dokumente und persönliche Informationen der Mitarbeiter zu veröffentlichen, sollte das Studio nicht zahlen. Zudem seien Entwickler aus dem Netzwerk ausgeschlossen worden, was zu einer Verzögerung eines geplanten Updates geführt habe.

Die Reaktion der Investoren auf den Angriff habe damals nicht lange auf sich warten lassen. Mehr als 6% die CD PROJEKT-Aktie am 9. Februar verloren. Der Electronic-Arts-Aktie habe der Angriff dagegen nichts ausgemacht. Nur wenige Prozentpunkte habe das Papier direkt nach dem Statement des Unternehmens verloren, die Verluste seien aber schnell wieder wettgemacht worden.

"Battlefield 2042" habe die Gamer-Community begeistert. Das Sentiment der Anleger aufgrund der im Oktober anstehenden Veröffentlichung bleibe positiv und könne nicht einmal von einem schweren Hackerangriff gedämpft werden. "Der Aktionär" bleibe weiter gespannt auf das erste Gameplay am 13. Juni und stehe weiterhin hinter Electronic Arts, so Robin Balke vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 11.06.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Electronic Arts-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Electronic Arts-Aktie:
120,60 EUR +0,73% (11.06.2021, 17:38)

Nasdaq-Aktienkurs Electronic Arts-Aktie:
146,02 USD +0,25% (11.06.2021, 17:56)

ISIN Electronic Arts-Aktie:
US2855121099

WKN Electronic Arts-Aktie:
878372

Ticker-Symbol Electronic Arts-Aktie:
ERT

NASDAQ-Symbol Electronic Arts-Aktie:
EA

Kurzprofil Electronic Arts Inc.:

Electronic Arts (ISIN: US2855121099, WKN: 878372, Ticker-Symbol: ERT, Nasdaq-Symbol: EA) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungssoftware. Der Konzern entwickelt und vermarktet interaktive Programme für PCs und moderne Unterhaltungssysteme wie die Sony Playstation, Playstation Portable, die Xbox Videospielkonsole sowie die Nintendo Wii oder mobile Geräte und gehört damit zu den führenden Anbietern seiner Branche. Die Anwendungen werden in eigenen Entwicklungsstudios rund um den Globus - in den USA, Kanada, Großbritannien, Japan und auch in Deutschland - entworfen und realisiert.

Im Vordergrund der Unternehmensaktivitäten steht die Entwicklung innovativer und technisch hochwertiger Unterhaltungsmedien, die über verschiedene Plattformen gespielt werden können. Der Konzern legt großen Wert auf die Einbindung neuester Technologien in den Entwicklungs- und Konzeptionsprozess und arbeitet zum Beispiel an der Optimierung von Wireless-Technologien, Streaming-Gaming-Services oder internetbasierten Spielmöglichkeiten. Bei der Konzeption seiner Produkte kombiniert das Unternehmen verschiedene Medien wie Video, Bilder, 3D-Gesichts- und Körpersimulationen, Computergrafiken und Stereosound mit Beiträgen von Drehbuchautoren, Regisseuren und Musikern. Der Konzern vertreibt seine Produkte an Einzel- und Fachhändler sowie über die eigene Internetseite und das Onlineportal direkt an den Endkunden und bietet zudem einen Download-Service an. (11.06.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
142,60 $ 144,80 $ -2,20 $ -1,52% 17.06./01:37
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
US2855121099 878372 150,24 $ 110,20 $
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Robin Balke
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
119,02 € -0,33%  16.06.21
Stuttgart 118,56 € -0,59%  16.06.21
Düsseldorf 117,68 € -1,29%  16.06.21
AMEX 142,70 $ -1,37%  16.06.21
NYSE 142,66 $ -1,38%  16.06.21
Nasdaq 142,60 $ -1,52%  16.06.21
Xetra 117,92 € -1,73%  16.06.21
München 119,60 € -2,16%  16.06.21
Berlin 119,24 € -2,26%  16.06.21
Hamburg 119,26 € -2,39%  16.06.21
Hannover 119,26 € -2,80%  16.06.21
Frankfurt 117,98 € -3,78%  16.06.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...