Kolumnist: Martin Chmaj

EUR/USD: Keine Besserung in Sicht!




26.11.18 11:02
Martin Chmaj

Rückblick (19.11.2018 bis 23.11.2018)


Der Euro bewegte sich am Montag der letzten Woche, im Bereich von 1,1410 und schaffte sogar den Sprung auf das Hoch bei 1,1464. Dieses Niveau konnte das Währungspaar allerdings nicht lange halten, denn der Druck seitens der Shorties wurde zunehmend größer. Nach einem kleinen Abstecher in Richtung 1,1433, ging es zum Wochenausklang stark abwärts und der EUR blieb bei 1,1332 stehen.


Charttechnik EUR/USD H1 26112018


Das übergeordnete Bild ist klar abwärtsgerichtet und verweilt derzeit in der Bewegungsphase mit dem Ziel die 1,1215 anzulaufen. In der Stundenausführung begleitet uns nun ein Abwärtstrend, der mit dem Rutsch unter das Tief bei 1,1357 seinen Anfang nahm. Ich rechne in den nächsten Stunden mit einer Konsolidierung, die sogar bis zum Hoch bei 1,1433 laufen könnte. Spätestens an diesem Level sollten die Bären erneut zupacken und die 1,1327 ins Visier nehmen.


Trading-Idee


Das wäre unsere Chance eine Short-Position aufzubauen. Ein Trendhändler versucht immer möglichst tief aus der Korrektur in einen Wert einzusteigen, um einen lukrativen Trade inne zu haben. Im Klartext. Je mehr Potenzial bis zum anvisierten Anlaufziel desto besser.


Ich fokussiere mich zum Wochenbeginn auf den Bereich zwischen 1,1400 und 1,1433. Nicht vergessen: Der Taktgeber ist immer der Tagestrend, der nach wie vor abwärtsgerichtet ist. Sollte also der Kurs in der gewünschten Zone hineinlaufen und dort ein Schwächesignal (z.B. eine Umkehrkerze) aussenden, werde ich abdrücken. Den Stopp würde ich relativ großzügig bei 1,1448 legen. Springt allerdings der Index signifikant über die 1,1433 ist mein Abwärtsszenario dahin.


Empfehlung: Nicht mehr als 0,3% des Kapitals pro Trade riskieren!


RISIKOHINWEIS 
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.




Über GKFX

GKFX ist ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes und international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Tradings mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen wurde 2009 von einem erfahrenen Management-Team gegründet und beschäftigt global derzeit rund 500 Mitarbeiter. GKFX ist auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert und ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu einer breiten Anzahl von Forex- und CFD-Produkten über technologisch fortschrittliche Handelsplattformen. Als oberster Maßstab für seine Service- und Produktqualität dient GKFX die Zufriedenheit seiner Kunden. Reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA), verfügt GKFX über die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main und ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu EUR/USD (Euro / US-Dollar)


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,11356 1,11346 0,0001 +0,01% 26.04./06:02
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
EU0009652759 965275 1,22 1,11
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1,11356 +0,01%  06:02
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
301419 QV ultimate (unlimited) 25.04.19
2732 SCHWER-Gewichte in SILBER 23.04.19
  Löschung 21.04.19
9 QV unlimited Million-Projekt 13.04.19
7 Wollen bald die Amis Welt beh. 12.04.19
RSS Feeds




Bitte warten...