Kolumnist: Martin Chmaj

EUR/USD: Düstere Aussichten!




11.03.19 09:10
Martin Chmaj

Der Euro bewegte sich am Montag der letzten Handelswoche, im Bereich von 1,1370. Dieses Niveau konnte die Gemeinschaftswährung allerdings nicht lange halten, und so ist der Kurs zum Wochenbeginn nach einer 50%-Korrektur in die Shortbewegung übergegangen. Am Mittwoch gelang es dem EUR sich etwas zu stabilisieren und oberhalb von 1,1300 zu bleiben. Doch am Donnerstag hat Herr Draghi den Kurs erneut auf Talfahrt geschickt, es folgte ein Abverkauf bis auf die 1,1175. Unter dem Strich ein Wochenverlust von satten 131 Pips.


EUR/USDH1 110319


Charttechnik
Alle Anlaufziele auf der Tagesebene wurden mühelos erreicht. Diese befanden sich auf der Unterseite bei 1,1233 und zu guter Letzt bei 1,1215. Wir gehen davon aus, dass der EUR nach dieser Abwärtsrally die eingeleitete Erholung weiter ausdehnen kann. Sollte allerdings erneut Schwäche aufkommen, so dürfte die Bärenparty unterhalb von 1,1176 in die nächste Runde gehen.


Trading-Idee


Die Idee war ein Entry tief aus der Korrektur heraus. Da aber im Stundenchart die Bewegung gen Süden schon früher eingeleitet wurde, wäre nur ein Aufbau unterhalb von 1,1352 und später bei 1,1308 (klassischer Trendhandel) möglich gewesen.


Momentan befindet sich der Kurs in der Konsolidierungsphase. Für einen erneuten Short-Entry sollte der EUR mindesten bis zum Level von 1,1300 laufen. Spätestens hier rechne ich wieder mit den Shorties und somit mit einem schnellen Abverkauf bis an das letzte Tief. Der Stopp müsste bei diesem Trade korrekterweise über das letzte Hoch bei 1,1329 gelegt werden.





RISIKOHINWEIS 
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen. 




Über GKFX

GKFX ist ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes und international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Tradings mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen wurde 2009 von einem erfahrenen Management-Team gegründet und beschäftigt global derzeit rund 500 Mitarbeiter. GKFX ist auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert und ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu einer breiten Anzahl von Forex- und CFD-Produkten über technologisch fortschrittliche Handelsplattformen. Als oberster Maßstab für seine Service- und Produktqualität dient GKFX die Zufriedenheit seiner Kunden. Reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA), verfügt GKFX über die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main und ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu EUR/USD (Euro / US-Dollar)


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,11545 1,11346 0,002 +0,18% 26.04./15:52
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
EU0009652759 965275 1,22 1,11
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
1,11545 +0,18%  15:52
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
301419 QV ultimate (unlimited) 25.04.19
2732 SCHWER-Gewichte in SILBER 23.04.19
  Löschung 21.04.19
9 QV unlimited Million-Projekt 13.04.19
7 Wollen bald die Amis Welt beh. 12.04.19
RSS Feeds




Bitte warten...