Erweiterte Funktionen


Kolumnist: S. Feuerstein

EUR/NOK: Leise rieselt es dahin




03.06.20 11:30
S. Feuerstein

Beim Währungspaar Euro (EUR) zur norwegischen Krone (NOK) wertet die nordische Währung immer weiter auf, nachdem Anfang Mai aus technischer Sicht ein regelkonformes Verkaufssignal ausgelöst worden war. Nun aber notiert das Paar an einer potenziellen Wendemarke.

In der zurückliegenden Besprechung vom 20. Mai 2020: "EUR/NOK: Verkaufssignal zeigt Wirkung" wurde auf die Aktivierung eines Verkaufssignals in Form einer SKS-Formation mit einer dazugehörigen Nackenlinie um 11,0518 NOK hingewiesen. Die damaligen Ziele lauteten 10,8117 NOK und darunter die Oberkante der Anfang März gerissenen Kurslücke bei 10,50 NOK. Erstes Ziel wurde anstandslos abgearbeitet, nun hat sich das Paar seiner Kurslücke merklich genährt, die allerdings als potenzielle Trendwendestelle bekannt ist und zu einer kurzfristigen Trendwende führen könnte. Bestehende Short-Positionen sollten daher enger abgesichert werden, aber auch ein Long-Investment kommt bei einer absehbaren Bodenbildung ins Spiel.


Im Zeitlupenmodus

Die nach der letzten Besprechung aufgebauten Short-Positionen auf EUR/NOK sollten nun merklich enger abgesichert werden, als mögliches Niveau kann die Marke von 10,73 NOK angesetzt werden. Eine Teilauflösung kann ebenfalls nicht verkehrt sein. Sollte sich im Bereich von 10,50 NOK schließlich ein Boden und damit einhergehende Trendwende abzeichnen, würde sich durchaus ein kurzfristiges Long-Szenario aufdrängen und kann über entsprechende Positionen beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VE8NUQ nachgehandelt werden. Spätestens ab 10,20 NOK dürfte eine längere Erholungsbewegung anstehen, weil hier eine wichtige Unterstützung aus den Jahren 2019/2020 verläuft. Ziel einer möglichen Erholung stellt das Niveau von zunächst 10,80 NOK dar, darüber der Bereich zwischen 11,00 und 11,0518 NOK.


EUR/NOK (Tageschart in NOK) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 10,6715 // 10,7299 // 10,8000 // 10,8960
Unterstützungen: 10,5000 // 10,4162 // 10,3026 // 10,2100
Fazit

Sollte sich auf Stundenebene im Kursverlauf von EUR/NOK eine Stabilisierung abzeichnen, steigt die Wahrscheinlichkeit auf eine Pullback-Bewegung zunächst in den Bereich von 10,80 spürbar an. Das maximale Ausdehnungsziel einer gegenläufigen Kursreaktion beläuft sich auf 11,0518 NOK. Wer ebenfalls an einem potenziellen Aufschwung des Währungspaares überdurchschnittlich partizipieren möchte, kann hierzu beispielsweise auf das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat WKN VE8NUQ zurückgreifen. Die mögliche Rendite-Chance aus dem Stand heraus beträgt dann bis zu 180 Prozent. Entsprechend sollte der Schein bei vollständiger Strategieumsetzung bei 6,27 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung angesetzt unterhalb des Niveaus von 10,50 NOK erfordert dagegen einen Ausstiegskurs von 2,01 Euro im vorgestellten Schein.


Strategie für steigende Kurse
WKN: VE8NUQ
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,21 - 2,23 Euro
Emittent: Vontobel
Basispreis: 10,3886 NOK
Basiswert: EUR/NOK
KO-Schwelle: 10,3886 NOK
akt. Kurs Basiswert: 10,6202 NOK
Laufzeit: Open end
Kursziel: 6,27 Euro
Hebel: 44,8
Kurschance: + 180 Prozent
Quelle: Vontobel


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de




 
30.06.20 , S. Feuerstein
#BTFD

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...