Erweiterte Funktionen


Kolumnist: S. Feuerstein

EUR/NOK: 61,8 Prozent Fibo erfolgreich verteidigt




26.09.22 07:57
S. Feuerstein

Seit dem ersten Quartal dieses Jahres zeigen sich keine frische Jahrestiefs mehr beim Währungspaar Euro (EUR) zur norwegischen Krone (NOK), im Prinzip könnte man hierdurch bei diesem Paar einen Aufwärtstrend definieren. Die aktuelle Anstiegsphase deutet dabei auf frische Jahreshochs hin, sollte die bullische Performance beibehalten werden.

Mit Ausbruch der Corona-Pandemie schoss der Euro gegenüber der norwegischen Krone auf ein unerwartet hohes Niveau von 13,1937 NOK hoch, anschließend wurde diese Anstiegsphase sukzessive zur Unterseite auskonsolidiert und fand ihren Höhepunkt bei 9,4334 NOK im April dieses Jahres. Seitdem versucht der Wert an einem Trendwechsel, der sich in höheren Tiefs äußert, wie jenes aus Ende August. Das lässt eine weitere Kaufwelle erahnen, zuletzt gelang es Anlegern sogar das 61,8 % Fibonacci-Retracement der jüngsten Abwärtsbewegung im Sommer zu verteidigen und damit erneut Käufer auf ihre Seite zu ziehen.


Frische Jahreshochs denkbar

Solange das Niveau um 10,1837 NOK erfolgreich verteidigt werden kann, sind weitere Zugewinne zunächst in den Bereich von 10,3975 und darüber an die aktuellen Jahreshochs bei 10,5402 NOK durchaus vorstellbar. Um eine erfolgreiche 1-2-3-Gegenbewegung auf die Abwärtsphase der letzten Jahre zu vollziehen, könnte sogar ein Anstieg an 10,7043 NOK bevorstehen und würde sich hervorragend für ein Long-Investment anbieten. Ins bärische Lager würde EUR/NOK unterhalb der beiden gleitenden Durchschnitte um 10,00 NOK wechseln. Dies könnte sogar einen Rücklauf zurück an die Augusttiefs bei 9,6070 NOK bedeuten.


EUR/NOK (Wochenchart in GBP) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 10,3213 // 10,3783 // 10,3975 // 10,5402 NOK
Unterstützungen: 10,1837 // 10,1256 // 10,0364 // 9,9443 NOK
Fazit


Wie bereits erwähnt, solange das Niveau um 10,1837 NOK erfolgreich verteidigt werden kann, sind Rückläufer zunächst an die Jahreshochs bei 10,5402 und darüber an 10,7043 NOK aus technischer Sicht sehr wahrscheinlich. Um hiervon bestmöglich profitieren zu können, könnte beispielshalber das Open End Turbo Long Zertifikat WKN DV52NZ zum Einsatz kommen und würde eine Partizipation an dem Trendwechsel ermöglichen. Die maximale Renditechance vom gegenwärtigen Niveau aus beträgt 210 Prozent, Ziele im Schein wurden bei 4,48 und 6,07 Euro errechnet. Eine Verlustbegrenzung sollte jedoch den Bereich von vorläufig 10,1240 NOK gemessen am Basiswert nicht überschreiten, hieraus würde sich ein entsprechender Stopp im Schein von 0,43 Euro ableiten. Als Anlagehorizont sollten jedoch gut einige Wochen zwingend eingeplant werden.


Strategie für steigende Kurse
WKN: DV52NZ
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,90 - 1,92 Euro
Emittent: DZ Bank
Basispreis: 10,0939 NOK
Basiswert: EUR/NOK
KO-Schwelle: 10,0939 NOK
akt. Kurs Basiswert: 10,2754 NOK
Laufzeit: Open End
Kursziel: 6,07 Euro
Hebel: 52,1
Kurschance: + 210 Prozent
Quelle: DZ Bank


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...