Erweiterte Funktionen


EUR/MXN: Peso dürfte im Vergleich zum Euro das Rennen machen




31.08.18 14:25
BNP Paribas

Paris (www.aktiencheck.de) - Der Euro befindet sich - nach schwachen Sommermonaten - im Vergleich zum Mexikanischen Peso (MXN) wieder im Erholungsmodus, zumindest noch, so die Analysten der BNP Paribas in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly".

Für den Peso spreche etwa, dass Mexiko jüngst im Handelsstreit mit den USA einen Durchbruch habe erzielen können. Das NAFTA-Folgeabkommen sehe den Verzicht auf Zölle auf Agrarprodukte vor, regelt den Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft sowie die Wertschöpfung bei der Herstellung von Automobilen und plane Reformen der Finanzsysteme. Das Abkommen solle für 16 Jahre gelten und alle sechs Jahre überprüft werden. Die Regelung betreffe vorerst nur Mexiko und die USA, Kanada solle aber ins Boot geholt werden.

Auch unter anderen Gesichtspunkten sehe es gut aus für Mexiko: Die Inflation sinke, der Arbeitsmarkt sei robust und die Investitionstätigkeit steige. Für Verunsicherung sorge aktuell aber noch der bevorstehende Regierungswechsel: Linkspolitiker Andrés Manuel López Obrador werde bald Präsident Mexikos sein. Viele Beobachter würden radikale Umschichtungen im Haushalt und einige Überraschungen erwarten. Als Argument für die Märkte dürfte gelten, dass Obrador das Verhältnis zu den USA verbessern wolle. Obwohl noch immer Unsicherheit herrsche, würden die Rahmenbedingungen für einen starken Peso stimmen. Hinzu komme, dass die europäische Notenbank weiter abwartend bleibe und die Zinsen so bald nicht anheben werde. (31.08.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...