Kolumnist: S. Feuerstein

EUR/JPY: Sehr schwache Wirtschaftsdaten




09.10.20 14:04
S. Feuerstein

Japan als viertgrößte Wirtschaftsmacht der Welt kann sich nicht berappen. Der Ausblick ist mies, die Arbeitslosenzahlen steigen und das Land ist noch weit von einer Trendumkehr entfernt. Das lässt sich auch sehr gut am japanischen Yen ablesen, der weiterhin sukzessive Schwäche ausstrahlt.

Schon vor der Corona-Krise befand sich Japans Wirtschaft in einer angespannten Lage, die Wirtschaftsleistung ging drei Quartale in Folge zurück. Während sich andere Länder wirtschaftlich schneller erholen können, scheint das Land im Fernen Osten noch weit entfernt von einer Trendwende zu sein. Dies belegen unter anderem die jüngsten Arbeitslosenzahlen, die weiter steigen und direkter Ausdruck der Pandemie sind.


Ein Blick auf den Kursverlauf des Euro (EUR) zum japanischen Yen (JPY) skizziert seit Mitte März ein ähnliches Bild, nach Ausbruch aus einem mittelfristigen Abwärtstrend legte der Euro immer stärker zu und führte direkt an den Widerstandsbereich um 126,75 JPY aus Anfang 2019 aufwärts. Auch wenn zuletzt wieder der Yen an Kraft gewonnen hatte, bleibt die fundamentale Seite weiterhin als ernst zu interpretieren. Einen Hoffnungsschimmer gibt es jedoch, die seit einigen Wochen laufende Erholungsbewegungen fällt bislang nur dreiwellig aus und ist daher als Konsolidierung anzunehmen. Trotzdem könnten Bullen noch einmal aufs Gas drücken und den Euro in eine fünfte und damit Impulswelle treiben.


Bulle vs. Bär

Aktuell notiert das Paar EUR/JPY an einer entscheidenden Weggabelung. Sollte sich eine fünfwellige Impulswelle durchsetzen, käme dies einem Folgekaufsignal in Richtung der Jahreshochs bei 127,0740 JPY gleich. Darüber verläuft eine weitere Zielmarke und befindet sich bei 127,5742 JPY, sollte die Schwäche Japans weiter ausbreiten. Wer sich ebenfalls gegen den japanischen Yen stellen möchte, kann dies beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MA0XCF tun. Auf der Unterseite würde erst ein Bruch des EMA 200 bei der Zeit 122,18 JPY für größeres Korrekturpotenzial sorgen und das Paar in den Bereich der nächstgrößeren Unterstützung um 120,3382 JPY abwärts drücken.


EUR/JPY (Tageschart in Yen) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 125,0000 // 125,7705 // 126,4605 // 126,7500
Unterstützungen: 124,5165 // 124,1153 // 123,3330 // 122,2101
Fazit

Sollte sich der Eine oder Andere Anleger einem stärkeren Euro bei EUR/JPY anschießen wollen, kann aus technischer Sicht erst oberhalb eines Kursniveaus von mindestens 125,00 JPY ein Rücklauf zurück an die Jahreshochs bei 127,0740 JPY abgeleitet werden. Darüber bestünde zwar die Möglichkeit bis auf ein Hoch von 127,5742 JPY anzusteigen, dies müsste sich aber erst an den aktuellen Jahreshochs zeigen. Um nicht lange nach einem entsprechend gehebelten Long-Instrument suchen zu müssen, kann hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MA0XCF gesetzt werden. Die mögliche Rendite-Chance aus dem Stand heraus beträgt bei vollständiger Strategieumsetzung 69 Prozent. Am Ende dürfte der vorgestellte Schein entsprechend bei 5,19 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung darf natürlich nicht vernachlässigt werden, kommt aber erst um ein Niveau von 124,10 JPY in Frage.


Strategie für steigende Kurse
WKN: MA0XCF
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 3,05 - 3,07 Euro
Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 121,1487 JPY
Basiswert: EUR/JPY
KO-Schwelle: 121,1487 JPY
akt. Kurs Basiswert: 124,9240 JPY
Laufzeit: Open end
Kursziel: 5,19 Euro
Hebel: 32,6
Kurschance: + 69 Prozent
Quelle: Morgan Stanley


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.




powered by stock-world.de




 
03.11.20 , S. Feuerstein
Egal?

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,08 € 1,70 € 0,38 € +22,35% 24.11./18:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000MA0XCF0 MA0XCF 5,00 € 0,27 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Stuttgart (EUWAX) 2,08 € +22,35%  17:55
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...