EUR/JPY: Leichte Yen-Schwäche




10.07.18 13:40
Deutsche Bank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Im Gegensatz zur Bank of Japan hat die japanische Regierung offenbar eine klare Vorstellung, wann das Inflationsziel von 2 Prozent erreicht wird, berichtet die Deutsche Bank AG in einer aktuellen Ausgabe "MÄRKTE am Morgen".

Allerdings sei die zeitliche Zielzone (die BoJ habe ein derartiges Ziel erst kürzlich fallen gelassen) von der zweiten Hälfte des Fiskaljahres 2020 um ein weiteres Jahr in die Zukunft verschoben worden. Und das bei einem nominalen Wachstum zwischen 1,5 und 1,9 Prozent. Allerdings sei die gestrige Handelssitzung überwiegend durch die neu aufgeflammte Risikofreude der Akteure und von einer leichten Yen-Schwäche gekennzeichnet gewesen. Der EUR/JPY (ISIN: EU0009652627, WKN: 965262) bewege sich jedenfalls im oberen Bereich seiner Konsolidierung zwischen 126,60 und 130,40 (darüber breiter bis 131,40). (10.07.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
130,6555 130,929 -0,2735 -0,21% 20.07./22:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
EU0009652627 965262 137,50 124,67
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
FXCM
130,6555 -0,21%  20.07.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...