Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

ETFs: Trendwende für europäische Banken?




02.09.20 10:52
Redaktion boerse-frankfurt.de

In europäischen Bankaktien erkennen Anleger Aufwärtspotenzial. Auch die Breite des S&P 500 und Euro Stoxx 50 überzeugt. Zu- und Abflüsse gibt es im Technologiesektor.



1. September 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Steigendes Anlegerinteresse und insgesamt ein Überhang an Käufen: So beschreibt Carsten Schröder von der Société Générale das Geschehen im ETF-Handel der vergangenen Woche. "Über alle Anlageklassen hinweg überwiegen bei uns mit 54 Prozent die Zuflüsse." Davon sei auffällig viel auf den Konten von S&P 500- (WKN A1JULM) und Euro Stoxx 50-Produkten (WKN ETF050) gelandet.


Für den jüngsten Rekord des viel beachteten S&P 500 sieht Schröder neben den besser als erwarteten Bilanzen der US-Unternehmen eine Mitverantwortung bei der Federal Reserve. Im Rahmen einer Strategieänderung verabschiedete sich die Notenbank von ihrem festen Inflationsziel und kann künftig ihre lockere Geldpolitik selbst dann fortsetzen, wenn sich die Teuerung oberhalb von 2 Prozent bewegt. Für viele zementieren die US-Währungshüter mit dem Schritt auf absehbare Zeit die Niedrigzinspolitik.


Bankaktien ins Depot


Zeitweise sehr gefragt waren Euro Stoxx Banks-ETFs (WKN 628930). Sie gehören bei uns zu den Umsatzspitzenreitern, wie Schröder informiert. Auch hier könnte die US-Notenbank nachgeholfen haben. Analysten sehen Banken als Gewinner der neuen Strategie. Sie würden in Niedrigzinsphasen bei gleichzeitig höherer Inflation in die Lage versetzt, Geld kurzfristig billiger aufzunehmen, um es langfristig zu verleihen.


Carsten Schröder

Schröder


Technologiewerte: Gewinnmitnahmen und Neupositionierungen


Viele Positionierungen sieht die Société Générale in einem VanEck-Indexfonds (WKN A2PLDF), der sich am MVIS Global Video Gaming & eSports Index orientiert. Auf Basis der vergangenen zwölf Monate legte der Wert um 73 Prozent zu. Unterm Strich in den Depots landeten auch Tracker des MSCI World Information Technology Total Return Net Index (WKN A113FM).


Nach dem steilen Nasdaq-Aufstieg der vergangenen Monate verbucht Lang & Schwarz hingegen deutliche Gewinnmitnahmen aus entsprechenden Indexfonds (WKN A0F5UF). „Es könnte mit den Aktiensplits von Apple und Tesla zusammenhängen.“ Die Aktien beider Konzerne wurden im Nennwert reduziert und die handelbaren Papiere entsprechend vervielfacht. Einen derartigen Schritt begründen Unternehmen gern damit, den Wert für Privatanleger erschwinglich zu halten.


 


Bessere Performance durch Aktiensplits?


An den fundamentalen Eigenschaften eines Unternehmens rüttelt ein Aktiensplit nicht. Dennoch gehen Experten der Frage nach, ob sich die Vergrößerung der Investoren-Zielgruppe womöglich auf die Performance auswirkt. Laut EToro bekommt die höhere Handelbarkeit von Aktien ihrer Wertentwicklung. Nach Auswertung von Aktiensplits der vergangenen sechs Jahrzehnte stellt der Online-Broker in Folge einen starken Kursanstieg fest. Insbesondere markenstarke Börsenschwergewichte wie Apple oder Tesla scheinen im Vorteil zu sein. Die Kurse von Aktien derartiger Unternehme hätten im Folgejahr durchschnittlich um gut ein Drittel zugelegt.


Maximilian Kunz vom Multi-Family-Office HQ Trust kommt derweil in einer Untersuchung von knapp 7.500 Aktiensplits seit dem Jahr 1981 zu dem Schluss, dass Aktien zwar im Zeitraum zwischen der Ankündigung und dem Split im Schnitt eine deutliche Outperformance generieren. Im Jahr danach hätten hingegen nur 34 Prozent der Werte besser abgeschnitten als der Durchschnitt.


"Ob sich Aktiensplits langfristig rechnen oder nicht, hängt von vielen Faktoren ab. Das Fundament des Unternehmens ändern sie nicht."


Abkehr von MSCI World, DAX und Gold


Weltaktien im MSCI World (WKN A0RPSH) belegen einen vorderen Rang in Schröders Verkaufsstatistik. Das gelte auch für DAX-Tracker (WKN DBX1DA) und Goldminenbetreiber im Arca Gold Miners Index (WKN A12CCL).


Schröer berichtet von Abflüssen aus Xetra-Gold (WKN A0S9GB). Nach der Rallye trennten sich Anleger verstärkt von ihren Bitcoin- (WKN A2CBL5) und Ethereum- Positionen (WKN A2HDZ2).


 


von: Iris Merker
1. September 2020, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...