Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

ETFs: Technologie-ETFs heben ab




24.06.20 13:51
Redaktion boerse-frankfurt.de

Monitoren an der Börse

Dass Technologieaktien scheinbar schadlos durch die Corona-Krise kommen oder sogar noch profitieren, haben Anleger längst registriert. Sie setzen auf Nasdaq- und TecDAX-ETFs oder auch Spezielleres wie Cyber Security- oder Digitalisation-Indexfonds. Doch auch die großen Index-Tracker sind gefragt.


 


23. Juni 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Es läuft wieder rund an der Börse, die Stimmung ist nach der kurzen Ernüchterungsphase vor zwei Wochen wieder gut. Der DAX klettert am Dienstagmorgen über 12.500 Punkte, am Mittag sind es 12.530 Zähler. „ETF-Anleger sind in Kauflaune“, berichtet Christian Dürr von der Société Générale. In allen Bereichen dominierten die Zuflüsse. Auffällig ist derzeit das Interesse an Technologie-ETFs. „Wir sehen sehr viel Flow in Tech-ETFs“, erklärt Andreas Schröer von Lang & Schwarz.


TecDAX- lässt DAX-ETF weit hinter sich


Stark nachgefragt ist, wie Schröer ergänzt, etwa der iShares Digitalisation (WKN A2ANH3). Der hat den Corona-Einbruch längst wieder wettgemacht. Dürr meldet ebenfalls eine anhaltend hohe Nachfrage nach Tech-ETFs, auch nach Speziellerem wie Cyber Security-Indexfonds.


Dürr


An der Börse Frankfurt verzeichnen vor alle Nasdaq-ETFs (WKN A0F5UF801498), der iShares S&P 500 Information Technology Sector USD (WKN A142N1) und der iShares TecDAX (WKN 593397) hohe Umsätze. Der Nasdaq 100 ist weiter auf Rekordjagd und steht aktuell bei 10.203 Punkten, so hoch wie noch nie. Mit dem Nasdaq-Tracker von iShares (WKN A0F5UF) kommen Anleger seit Jahresanfang auf ein Plus von 14,4 Prozent, auf Dreijahressicht sind es sogar 20,5 Prozent im Jahr. Der TecDAX-ETF von iShares liegt seit Jahresanfang hingegen noch im Minus. Auf Dreijahressicht liegt die Rendite aber bei 8,4 Prozent im Jahr, während die Rendite des DAX-Pendants (WKN 593393) für drei Jahre immer noch negativ ist.


„Passiv verwaltete Rentenindexfonds im Mai mit bestem Monat seit Juli 2019“


Öl- und Goldproduzenten beliebt


Umsatzstark präsentieren sich außerdem der iShares Euro Stoxx Banks (WKN 628930) sowie der iShares Stoxx Europe 600 Oil & Gas (WKN A0H08M). Laut Dürr setzen Anleger auch gerne auf Goldproduzenten, zum Beispiel auf den iShares Gold Producers (WKN A1JKQJ). Bei Lang & Schwarz sind Goldproduzenten ebenfalls gesucht, etwa mit dem ComStage NYSE Arca Gold (WKN ETF091). Der Goldpreis ist zuletzt wieder gestiegen und liegt aktuell bei 1.756 US-Dollar die Feinunze.


Globale, europäische und US-Aktien überzeugen


Was die großen Index-Tracker angeht, kommen laut Schröer derzeit MSCI World-ETFs besonders gut an, etwa der iShares Core MSCI World (WKN A0RPWH). Dürr zufolge gilt das Interesse der Anleger europäischen, nordamerikanischen und globalen Aktien, etwa mit dem iShares Core MSCI Europe (WKN A0RPWG), dem iShares S&P 500 EUR Hedged (WKN A1C5E9), dem Vanguard FTSE North America (WKN A12CXY), dem Xtrackers MSCI World (WKN A1XB5U) und dem iShares MSCI World SRI (WKN A2DVB9) mit Nachhaltigkeitsfokus.


Zu den Umsatzspitzenreitern an der Börse Frankfurt in den vergangenen fünf Handelstagen gehören DAX- (WKN 593393ETFL01DBX1DA), Euro Stoxx 50- (WKN 593395), Stoxx Europe 600- (WKN 263530), S&P 500- (WKN A0YEDG) und MSCI World-ETFs mit und ohne Währungsabsicherung (WKN A0RPWHA1C5E7). Viel um geht auch weiterhin in Short-ETFs (WKN DBX1DSDBX0BY). Ebenfalls hohe Umsätze verzeichnet der MSCI Europe ex UK (WKN A2AN46), der britische Aktien ausschließt.


Mai-Statistik von Morningstar: Anleihe-ETFs besonders gefragt


Im Mai waren in Europa besonders Anleihefonds auf den Kauflisten, wie die Zahlen von Morningstar zeigen: „Passiv verwaltete Rentenindexfonds hatten ihren besten Monat seit Juli 2019“, erklärt Chefredakteur Ali Masarwah. Gekauft wurden vor allem Euro- und US-Dollar-Unternehmensanleihen, aber auch Euro-Staatsanleihen- und Emerging-Markets-Anleihen.


Bei Aktien-ETFs überwogen hingegen die Abgaben, mit wenigen Ausnahmen: Gesundheits-, Technologie- und Wachstumsfonds verzeichneten eine hohe Nachfrage. Ingesamt gingen laut Morningstar die Zuflüsse in langfristige passive Fonds im Mai auf 11,4 Milliarden Euro zurück. Der Marktanteil von Indexfonds stieg aber leicht von 19,5 Prozent der in langfristigen Fonds investierten Vermögenswerte Ende April auf 19,6 Prozent.


Klassische Staatsanleihen gefragt


Im Anleihebereich setzen Anleger Dürr zufolge auf europäische und amerikanische Staatsanleihen (WKN A2PA8DA0LGP4A1JJTT), deutsche Staatanleihen würden hingegen ge- und verkauft (WKN ETFL20). Beim Handelsaufkommen der vergangenen Tage an der Börse Frankfurt dominieren unterdessen Unternehmensanleihen-ETFs wie der iShares USD Corp Bond (WKN 911950) und der iShares EUR High Yield Corp Bond (WKN A1C3NE). Viel gehandelt wird aber auch der iShares USD Treasury Bond 7-10yr (WKN A0LGP4), der US-Staatsanleihen abbildet.


von: Anna-Maria Borse
23. Juni 2020, © Deutsche Börse AG


Aktien  
Europa Käufe
USA Käufe
Welt Käufe
Branchen  
Technologie Starke Käufe
Ölproduzenten Käufe
Goldproduzenten Käufe
Anleihen  
Staatsanleihen USA Käufe
Staatsanleihen Europa Käufe
Staatsanleihen Deutschland Käufe und Verkäufe


Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...