Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

ETFs: Small Caps und ESG-Aktien gefragt




23.12.20 11:45
Redaktion boerse-frankfurt.de

Skulptur vom grünen Bullen am
                    Börsenplatz von vorne

Anleger lassen sich von den heftigen Bewegungen an den Börsen nicht beirren und kaufen weiter ETFs, gerne auch nachhaltige oder solche, die kleinere Unternehmen abbilden. Zudem lockt die anhaltende Tech-Rallye in Technologie-ETFs. 



22. Dezember 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Weihnachtliche Ruhe ist an den Märkten noch nicht eingekehrt. Die Nachricht über eine eventuell ansteckendere Corona-Variante hat an den Aktienmärkten am gestrigen Montag zu empfindlichen Rücksetzern geführt, die Umsätze schossen nochmals in die Höhe. „Für die Jahreszeit ist richtig viel los“, stellt Carsten Schröder von der Société Générale fest. „Die Bewegungen sind ja auch richtig hoch.“ ETFs bleiben eindeutig gefragt, der Trend hin zu ESG-Investments verstärkte sich sogar noch. „Es ist seit Wochen immer dasselbe: Aktien, Aktien und SRI, SRI (Socially Responsible Investment)“, bemerkt Hubert Heuclin von BNP Paribas. „Die Kunden entwickeln offenbar eine Allergie gegen ETFs ohne ESG-Fokus.“


Trend zur nachhaltigen Anlage ungebremst


Was Aktien angeht, setzen Anleger vor allem auf globale Titel. Gefragt sind neben MSCI World-Klassikern wie dem iShares Core MSCI World (WKN A0RPWH) und dem Pendant von SPDR (WKN A2N6CW) MSCI World Small Cap- (WKN A2DWBY) und MSCI World ESG-ETFs, wie die Händler einhellig erklären. Wie schon seit einigen Wochen setzen Anleger außerdem weiter auf Value-Aktien, etwa mit dem iShares Edge MSCI USA Value Factor (WKN A2AP35).


Favorit unter den ESG-Produkten ist der iShares MSCI World ESG Enhanced (WKN A2PCB4A2PDNV). Auch andere ETFs mit ESG-Fokus haben Heuclin zufolge viele Anhänger, etwa der iShares MSCI USA ESG Screened (WKN A2N6TB) und der iShares MSCI USA ESG Enhanced (WKN A2PCB3). An der Börse Frankfurt gehörte der iShares Global Clean Energy (WKN A0MW0M) erneut zu den am stärksten gehandelten ETFs der vergangenen fünf Handelstage.


Heuclin

Heuclin


Europas und Asiens Aktien nicht mehr so gefragt


Von europäischen Aktien ist derzeit hingegen nicht viel zu hören, Schröder berichtet sogar von Abflüssen aus dem UBS MSCI EMU (WKN 633611). Nicht fortgesetzt haben sich darüber hinaus die Zuflüsse in asiatische Aktien, Andreas Schröer von Lang & Schwarz meldet Abflüsse aus dem iShares MSCI EM Asia (WKN A1C1H5). Da COVID-19 in vielen asiatischen Ländern unter Kontrolle zu sein scheint und die Wirtschaft wieder läuft, war der MSCI EM Asia lange stark gestiegen, bewegt sich seit einigen Wochen aber seitwärts.


Nasdaq-Höhenflug zieht Anleger an


Mit der andauernden Rallye der Tech-Werte positionieren sich Anleger zudem weiter in Technologie-ETFs. An der Börse Frankfurt standen iShares Nasdaq 100-ETFs (WKN A0YEDLA0F5UF) im Mittelpunkt des Interesses. Lang & Schwarz meldet extrem hohe Zuflüsse in den iShares Digitalisation (WKN A2ANH3). Der ETF bietet Zugang zu Unternehmen mit Schwerpunkt digital geprägte Dienstleistungen, etwa Dienstleistungen für kontaktloses Bezahlen, Onlineshopping oder Internetsicherheit. Wertentwicklung seit Jahresanfang: plus 28 Prozent.


 


„Ungewöhnlich hohe Umsätze für Dezember"


Von ungewöhnlich hohen Käufen berichtet Schröder beim Invesco Stoxx Europe 600 Optimised Insurance (WKN A0RPR9). Aus den Portfolios flog hingegen der SPDR MSCI Europe Consumer Staples (WKN A1191N).


Rasant entwickelt haben sich in den vergangenen Wochen Bitcoin-ETNs (Exchange-Traded Notes), etwa der BTCetc Bitcoin Exchange Traded Crypto (WKN A27Z30). Kräftig nach oben ging es auch für den erst Ende November gelisteten VanEck Vectors Bitcoin-ETN (WKN A28M8D).  Lang & Schwarz berichtet von einem „extrem hohen Handelsaufkommen“. Hintergrund ist der starke Bitcoin-Anstieg, der Preis erreichte vergangene Woche ein neues Allzeithoch, seit Jahresanfang hat er sich verdreifacht. Mit ETNskönnen Anleger in Währungen und Volatilitäten, aber auch andere ausgefallenere Anlageklassen investieren. Anders als ETFs sind ETNs kein Sondervermögen, sondern prinzipiell Schuldverschreibungen und als Investment mit dem Risiko verbunden, dass der Emittent als Schuldner ausfällt.


ESG-Fokus auch bei Anleihen-ETFs


Auch Anleihen-ETFs sind weiter beliebt, vor allem solche, die Staats- und Unternehmensanleihen abbilden („aggregate“), wie Heuclin feststellt. Reine Unternehmensanleihen-ETFs (WKN A1H5UN) erfuhren hingegen Abflüsse, reine Staatsanleihen und inflationsgeschützte Papiere kleinere Zuflüsse. Insgesamt geht der Trend ebenfalls klar in Richtung ESG: Einer der Favoriten der BNP Paribas-Kunden ist der iShares JP Morgan ESG USD EM Bond (WKN A2N5WA).


Auch die Société Générale hat eine hohe Nachfrage nach dem JP Morgan-ETF registriert, ebenso wie Abflüsse aus Unternehmensanleihen-ETFs, etwa über den Shares Core EUR Corp Bond (WKN A0RGEP).


 


Aktien  
Welt Hohe Käufe
USA Käufe
Small Caps Hohe Käufe
Value Käufe
ESG-Aktien Hohe Käufe
   
Branchen  
Technologie  Hohe Käufe
   
Anleihen  
Aggregate Käufe
Unternehmensanleihen Verkäufe
ESG-Anleihen Käufe

 


von: Anna-Maria Borse


22. Dezember 2020, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...