Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

ETFs: Brexit-Turbulenzen verprellen Anleger




19.12.18 12:10
Redaktion boerse-frankfurt.de


Während britische Aktien und Anleihen wegen der Brexit-Unsicherheiten aus den Portfolios fliegen, halten sich Zu- und Abflüsse bei anderen Industrieländeraktien die Waage. Schwellenländertitel sind wieder gesucht. 18. Dezember 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Trotz deutlicher Einbußen an den Aktienmärkten zeigen sich ETF-Anleger weiterhin gelassen. "Bei uns bleibt das Verhältnis von Zu- und Abflüssen ausgeglichen", berichtet Sophia Wurm von der Commerzbank. "Panik herrscht nicht." Auffällig seien allerdings umfangreiche Abgaben von britischen Aktien und Anleihen - Folge der Brexit-Turbulenzen. Das Handelsaufkommen sei weiter hoch: Wurm meldet einen sehr regen Handel mit 46.000 Transaktionen für die Vorwoche.

Die Stimmung an den Börsen ist in der Woche vor Weihnachten ausgesprochen schlecht. Besonders heftig nach unten ging es am gestrigen Montag an der Wall Street, der Dow Jones gab um 1,5 Prozent nach. Der DAX liegt am Dienstagmorgen bei 10.752 Punkten und damit noch über dem Jahrestief vor einer Woche.

Ausgeglichener Handel


Die Commerzbank berichtet von Käufen und Verkäufen von Euro Stoxx 50- (WKN DBX1ET) und S&P 500-ETFs (WKN A1JX53) und Abflüssen aus europäischen Mid Caps, etwa mit dem iShares Euro Stoxx Mid (WKN A0DK6Y).


Gefragt sind Wurm zufolge hingegen Minimum Volatility-Strategien, etwa mit dem iShares Edge MSCI World Minimum Volatility (WKN A1J781). Der ETF konnte zuletzt sein Versprechen halten und kommt seit Jahresanfang - entgegen dem allgemeinen Trend an den Märkten - auf ein Plus von 5,6 Prozent.


ESG-ETFs immer beliebter  

Gesucht sind laut Wurm auch Nachhaltigkeits-ETFs wie der iShares MSCI Europe SRI (WKN A1H7ZS). Nachhaltiges Investieren entwickelt sich mehr und mehr zum Trend: Noch machen an ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Governance) ausgerichtete ETFs nur 1,5 Prozent des weltweiten ETF-Marktes aus, wie François Millet, Head of ETF and Index Product Development von Lyxor Asset Management, berichtet. "Das Segment wächst jedoch in beträchtlichem Tempo." Die Nettozuflüsse in ESG-ETFs beliefen sich in Europa 2018 bis Ende Oktober auf 3,1 Milliarden Euro - das machte 7 Prozent aller Zuflüsse in ETFs aus. 2017 waren es Lyxor zufolge lediglich 2,2 Milliarden Euro.


WurmWurm  

Bloß nichts Britisches


Nichts mehr wissen wollen ETF-Anleger von britischen Aktien (WKN 552752) und Anleihen. "Alles, was mit Großbritannien zusammenhängt, wird verkauft", stellt Wurm fest. Mit der Verschiebung der Parlamentsabstimmung über den Brexit-Vertrag und dem Misstrauensvotum gegen Theresa May gilt ein harter Brexit als wahrscheinlicher.

Schwellenländer wieder im Fokus


Wieder im Visier haben Anleger Schwellenländer-Aktien (WKNs A0HGWC, A111X9). Diese konnten sich seit den Tiefs im Oktober erholen, kommen seit Jahresanfang aber immer noch auf Verluste. "Wir sehen da schon seit einigen Wochen wieder Zuflüsse", erklärt Wurm. Hintergrund ist der mittlerweile erwartete moderatere Kurs der US-Notenbank, der den US-Dollar-Anstieg ausbremsen dürfte. Eine starke US-Währung schafft Probleme für in US-Dollar verschuldete Schwellenländer.

Technologie-ETFs landen Wurm zufolge wieder in den Portfolios. Nach vielen Zuflüssen wieder abgegeben würden hingegen ETFs, die die Pharma-Branche abbilden. Der defensive Sektor hat sich in diesem Jahr besser gehalten als andere Sektoren. Bei Banken-ETFs hielten sich Zu- und Abflüsse hingegen die Waage.

2018: Anleger bevorzugten US-Aktien


Was die Mittelzuflüsse in europäische ETFs angeht, war 2018 - gerechnet bis Ende November - ein weiteres gutes Jahr mit einem Plus bei den von 4,5 Prozent, wie Lyxor meldet. Mit 31,6 Milliarden Euro floss das Gros in Aktien-ETFs, und dabei vor allem US-Aktien (20,4 Milliarden Euro netto), während europäische Aktien sogar ein kleines Minus (2 Milliarden Euro) verzeichneten. Anleihen-ETFs blieben deutlich weniger gefragt mit Nettozuflüssen von 10,8 Milliarden Euro, Schwerpunkt waren auch hier US-Wertpapiere.

© Deutsche Börse AG
Von: Anna-Maria Borse, 18. Dezember 2018
Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
41,4871 € 41,4025 € 0,0846 € +0,20% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00B52VJ196 A1H7ZS 42,72 € 36,85 €
Werte im Artikel
41,49 plus
+0,20%
40,74 plus
+0,17%
27,89 plus
+0,16%
46,78 plus
+0,13%
46,06 plus
+0,05%
52,76 minus
-0,35%
56,17 minus
-0,56%
7,09 minus
-0,57%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
41,80 € +0,14%  22.02.19
EUWAX 41,56 € +0,36%  22.02.19
Frankfurt 41,56 € +0,24%  22.02.19
Fondsgesellschaft 41,4871 € +0,20%  21.02.19
Berlin 41,615 € +0,19%  22.02.19
Xetra 41,555 € +0,18%  22.02.19
Hamburg 41,57 € +0,17%  22.02.19
Düsseldorf 41,575 € +0,12%  22.02.19
München 41,225 € 0,00%  22.02.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...