Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

ETFs: Anleger setzen auf USA und Nachhaltigkeit




31.10.18 07:28
Redaktion boerse-frankfurt.de


Die niedrigeren Kurse an den Aktienbörsen bringen Anleger sowohl zum Ausstieg als auch zum Einstieg. Gefragt sind insbesondere ETFs mit US-Aktien im S&P 500, gern auch wechselkursgesichert. Nachhaltig agierende Unternehmen finden ebenfalls Abnehmer. Europäische Standardwerte sowie deutsche Bluechips und Mid-Caps werden hingegen zumeist verkauft. 30. Oktober 2018. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Zum Teil stark schwankende Aktienmärkte bescheren den Market Makers ansehnliche ETF-Umsätze. "Wenig überraschend haben wir sehr gut zu tun", beschreibt Tobial Runkehl. Einen eindeutigen Trend macht der Händler von IMC trotz insgesamt fallender Kurse nicht aus. Einerseits verabschiedeten sich viele ETF-Anleger von ihren Aktieninvestments, manchmal zugunsten von Rentenwerten und Gold-ETCs. "Gleichzeitig werden Aktien auch gekauft."

Aus den Depots fliegen Runkehl zufolge Tracker europäischer und deutscher Indizes. "Dabei hatten wir zum Teil Transaktionen mit sehr großen Volumina." Neben Euro Stoxx 50-ETFs seien DAX- und MDAX-ETFs in größerem Stil betroffen.

Mit knapp 59.000 Transaktionen beflügelt die hohe Volatilität an den Börsen auch das ETF-Geschäft bei der Commerzbank, wie Sophia Wurm meldet. Am meisten gehandelt mit einem ausgeglichenen Verhältnis von Zu- und Abflüssen würden mit Abstand S&P 500-ETFs, wobei die währungsgesicherte Variante (WKN A1C5E9) zumeist gesucht sei. MSCI World-Tracker würden gleichermaßen in beide Richtungen gehandelt. Nahezu ausschließlich Abflüsse verbucht Wurm aus Nasdaq-Produkten (WKN A0F5UV). DAX- und Euro Stoxx 50-Tracker würden in Summe abgestoßen. Gleichzeitig positionierten sich die Commerzbank-Kunden per Saldo in französischen Aktien im CAC 40 (WKN A0RADL) und im MSCI Europe Minimum Volatitily (WKN A1J783). "Das passt zum Marktgeschehen", findet die Händlerin.

Blick über den Teich


Überdurchschnittlich starkes Interesse registriert auch Runkehl für US-Aktien, wobei sich Zu- und Abflüsse insgesamt in etwa die Waage hielten. Allerdings überwiegen in seinen Oderbüchern die Käufe bei S&P 500-Trackern verschiedener Anbieter. Der zugrunde liegende weltweit viel beachtete Index mit 500 Aktien der - gemessen an der Marktkapitalisierung - größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen hat seit Monatsbeginn fast 10 Prozent an Wert verloren und notiert aktuell um 2.641 Punkte. Das verlocke schon mal zum Einstieg. Tracker des Russell 2000 (WKN A1XEJT) würden rege auf beiden Seiten gehandelt.

Brasilianische Konzerne gefragt


Mit der Aufwärtstendenz am brasilianischen Aktienmarkt stieg laut IMC auch das Engagement von ETF-Investoren in Unternehmen des Landes. Zumeist gekauft würden beispielsweise Indexfonds, die sich am MSCI Brazil (WKN A2AQ5K) orientieren. Mit der absehbaren Wahl des neuen Präsidenten Jair Bolsonaro zeigten die Kurse brasilianischer Unternehmen gen Norden. Der Leitindex Bovespa legte seit Mitte September von 74.686 auf 83.796 Punkte zu. Das entspricht einem Plus von gut 12 Prozent.

Nachhaltigkeit immer wichtiger  

Einen vorderen Rang in IMCs Umsatzstatistik belegten börsengehandelte Indexfonds mit sozial-ökologischer Ausrichtung. Die jüngste iShares-Reihe mit unter anderem MSCI Emerging Markets SRI- (WKN A2AFCZ), MSCI Europe SRI- (WKN A1H7ZS) und MSCI USA SRI-Produkten (WKN A2AFC0) habe für erhöhte Aufmerksamkeit gesorgt. "Wir hatten in allen Produkten einiges Interesse", beschreibt Runkehl. Die zugrunde liegenden Indizes schließen Unternehmen aus, die mit Waffen, Tabak, Kohle und Ölsand ihr Geld verdienen oder die Prinzipien des UN-Global-Compact missachten. BlackRock als Emittent der iShares Produkte erwartet einen deutlichen Schub für nachhaltige Investment. Demnach soll bis 2028 das verwaltete Vermögen in ETFs mit sozialer und ökologischer Ausrichtung von aktuell 25 Milliarden Dollar auf über 400 Milliarden Dollar wachsen. Das werde den Anteil grüner Investments am ETF-Markt von derzeit 3 Prozent auf voraussichtlich über 20 Prozent steigern.


RunkehlRunkehl  

Defensives überzeugt


Mit Blick auf Branchen stünden US-Technologiewerte, Banken-ETFs und Energiekonzerne im Vordergrund, wie Wurm berichtet. "Hier hatten wir Nachfrage in beide Richtungen." Von defensiven Sektoren versprächen sich Investoren scheinbar mehr. Auf den Einkaufslisten führt die Commerzbank MSCI Europe Consumer Staples- (WKN A1191N) und Stoxx Europe 600 Utilities-ETFs (WKN A0Q4A0).

von: Iris Merker, 
30. Oktober 2018, © Deutsche Börse AG Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
175,8647 € 176,2444 € -0,3797 € -0,22% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00BJZ2DD79 A1XEJT 207,48 € 164,45 €
Werte im Artikel
6,77 plus
+0,53%
58,90 plus
+0,16%
175,86 minus
-0,22%
165,63 minus
-1,21%
39,72 minus
-1,39%
38,29 minus
-1,62%
5,99 minus
-2,15%
44,98 minus
-4,25%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
176,48 € 0,00%  10.12.18
Xetra 177,82 € +1,86%  11.12.18
Düsseldorf 176,84 € +0,45%  11.12.18
München 175,82 € +0,13%  11.12.18
Stuttgart 176,40 € +0,11%  11.12.18
Frankfurt 176,14 € +0,08%  11.12.18
Fondsgesellschaft 175,8647 € -0,22%  10.12.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...